DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Arturo Vidal legt seinen Ferrari zusammen

Arturo Vidal legt betrunken seinen Ferrari zusammen und twittert danach mit Video: «Es war nicht meine Schuld, es geht mir gut»

Chiles Superstar Arturo Vidal scheint seinen starken Auftritt gegen Mexiko zu sehr gefeiert zu haben. Nach den zwei Toren gegen die Mittelamerikaner baut der Mittelfeldspieler am späten Dienstagabend einen Unfall und verletzt sich dabei leicht. 
17.06.2015, 07:4817.06.2015, 09:40
Reto Fehr
Folgen

Zwei Tore und ein zu Unrecht aberkanntes drittes Tor steuerte Arturo Vidal im zweiten Spiel der Copa America für Chile beim 3:3 gegen Mexiko bei. Mit drei Toren aus zwei Partien ist der Juve-Profi Topskorer des Turniers.

Seinen Status als Star unterstrich er in den letzten Tagen auch neben dem Platz: Zum Training fuhr er jeweils im wunderbaren Ferrari vor. Am Tag nach dem Sieg gegen Mexiko hatten die Spieler frei. Vidal verbrachte den Abend mit seiner Frau – unter anderem im Casino. Auf dem Heimweg kam es südlich der Hauptstadt Santiago zu einem Unfall auf der Autobahn, in welchen ein weiteres Auto verwickelt war.

Der Ferrari des 28-Jährigen ist Schrott, ihm selber scheint es gut zu gehen. Kurz nach dem Unfall twitterte Vidal jedenfalls: «Ich hatte leider einen Unfall. Glücklicherweise ist nichts passiert.» 

Wenig später doppelte er mit einem Video nach: «Ich hatte einen Unfall. Es war nicht meine Schuld. Mir geht es gut; meiner Familie auch. Und danke für alles!»

Im Spital San Luis de Buin wurde Vidal mit leichten Verletzungen behandelt. Danach verliess er das Spital in einem Polizeiauto. Er wird zum Unfall befragt. Die Polizei sagte, Vidal sei «unter Einfluss von Alkohol» gefahren». 

Was für eine Starparade: Diese 20 Topshots kämpfen um die Copa America

1 / 22
Was für eine Starparade: Diese 20 Topshots kämpfen um die Copa America
quelle: ap/ap / luis hidalgo
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
No Components found for watson.appWerbebox.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Unvergessen

Murat Yakin trifft per Freistoss mitten ins Ajax-Herz

25. September 1996: Bei GC fehlt Kubilay Türkyilmaz verletzt, Ajax Amsterdam drückt und Pascal Zuberbühler kann gerade noch die Null halten. Alles spricht für einen Favoritensieg. Doch dann kommt dieser eine Moment. Dieser eine Moment, in dem Murat Yakin beim Freistoss alles richtig macht.

Es ist Mittwochabend, ein kühler Septembertag neigt sich dem Ende zu. Die Grasshoppers sind ausgezeichnet in die Champions League gestartet und belegen nach dem 3:0-Heimsieg gegen die Glasgow Rangers den ersten Rang der Gruppe A. An jenem Abend wartet jedoch ein ganz anderes Kaliber auf die Truppe von Christian Gross. In der nigelnagelneuen Amsterdam-Arena geht es im zweiten Gruppenspiel gegen Ajax Amsterdam.

Jenes Ajax Amsterdam, welches in den vergangenen beiden Jahren jeweils im …

Artikel lesen
Link zum Artikel