DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Valon Hamdium, Serge Müller und Bujar Lika (v.l.), bejubeln den Torschützen zum 1:3, Schaffhausens Joaquin Ardaiz (9).
Valon Hamdium, Serge Müller und Bujar Lika (v.l.), bejubeln den Torschützen zum 1:3, Schaffhausens Joaquin Ardaiz (9).Bild: keystone

Challenge League: Weiterhin Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Schaffhausen und Aarau

10.05.2022, 21:38

Der FC Schaffhausen übernimmt mit einem 5:2-Sieg in Thun die Tabellenspitze der Challenge League vor dem punktgleichen Aarau.

Der FC Winterthur, der zuletzt viermal in Folge remisierte, liegt nunmehr drei Punkte hinter dem Spitzenduo. Aber noch ist alles offen. Die Winterthurer haben mit dem Heimspiel gegen Neuchâtel Xamax und dem Spiel bei Absteiger Kriens das auf dem Papier einfachste Schlusspensum, während Schaffhausen und Aarau in der 35. Runde gegeneinander spielen werden.

Vaduzer Chancen geschwunden

Nach Schaffhausens Sieg im Berner Oberland sind Vaduz' Chancen auf den sofortigen Wiederaufstieg praktisch auf null gesunken, obwohl die Liechtensteiner ihrerseits in Kriens 1:0 gewannen. Sie könnten Schaffhausen oder Aarau noch einholen, aber sie weisen die klar schlechteste Tordifferenz der ersten vier Mannschaften auf.

Zwei der Schaffhauser Tore in der Stockhorn Arena erzielte Joaquin Ardaiz in der zweiten Halbzeit innerhalb von zwei Minuten. Der 23-jährige Uruguayer ist als Leader der Torschützenliste mittlerweile bei 20 Toren angelangt.

Thun scheint im Aufstiegskampf das Zünglein an der Waage zu spielen. Vor der Niederlage gegen Schaffhausen knöpften die Thuner den übrigen Spitzenmannschaften in der Rückrunde Punkte ab: Sie besiegten Aarau und Vaduz und remisierten gegen Winterthur.

Thun - Schaffhausen 2:5 (1:2)
2209 Zuschauer. - SR Gianforte.
Tore: 20. Havenaar 1:0. 22. Lika 1:1. 31. Gjorgjev 1:2. 52. Ardaiz 1:3. 54. Ardaiz 1:4. 66. Del Toro 1:5. 70. Fatkic 2:5.

Kriens - Vaduz 0:1 (0:0)
560 Zuschauer. - SR Odiet.
Tor: 73. Djokic 0:1.

Neuchâtel Xamax - Yverdon 1:1 (1:0)
3275 Zuschauer. - SR Schärli.
Tore: 21. Koide 1:0. 81. Hautier 1:1. - Bemerkungen: 32. Lattenschuss Ouattara (Neuchâtel Xamax).

Die Tabelle

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

GC, Basel und? Diese Klubs wurden schon Schweizer Meister

1 / 17
GC, Basel und? Diese Klubs wurden schon Schweizer Meister
quelle: keystone / paolo foschini
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So emotional waren die Fussballspiele der Schweiz

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Werder schafft sofortigen Wiederaufstieg – der HSV in der Relegation gegen Hertha

Werder Bremen ist nach Schalke 04 der zweite Aufsteiger der 2. Bundesliga. Die Grün-Weissen gewannen am Sonntag ihr Heimspiel gegen Jahn Regensburg mit 2:0 und sicherten sich damit die sofortige Rückkehr in die Bundesliga.

Zur Story