DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Captain Xhaka wird bei Arsenal ausgepfiffen – bei seiner Auswechslung gibt’s Applaus



Schwierige Zeiten für Granit Xhaka beim FC Arsenal. Der Schweizer Nati-Captain hat auch bei den Londonern das Amt des Spielführers und ist dementsprechend als Stammspieler gesetzt – ein Fakt, welcher vielen Arsenal-Fans missfällt. Xhaka habe einfach nicht die Qualität für einen Arsenal-Spieler, so der Tenor.

Beim Heimspiel gegen Aston Villa zieht der Schweizer nicht seinen besten Tag ein und wird, wie so oft, verwarnt. Arsenal liegt gegen Aussenseiter Aston Villa in Rückstand und muss nach der gelb-roten Karte gegen Ainsley Maitland-Niles mit einem Spieler weniger auskommen. Der Sündenbock ist ausgemacht: Granit Xhaka – er wird bei seinen Ballberührungen vom eigenen Publikum ausgebuht.

Nach 72 Minuten erlöst Trainer Unai Emery seinen Captain. Als die Auswechselung beim Stand von 1:2 auf der Tafel angekündigt wird, gibt es im Stadion Applaus.

Und tatsächlich, die Auswechslung von Xhaka bewirkt etwas. Die Gunners drehen die Partie in Unterzahl dank Toren von Calum Chambers und Pierre-Emerick Aubameyang noch zum 3:2.

In der Pressekonferenz nach dem Sieg äusserte sich Trainer Emery zu den Pfiffen gegen Xhaka:

«Wir brauchen die Fans, sie sollten jeden Spieler unterstützen. Er hat am Donnerstag sehr gut gespielt und letzte Woche in Watford auch. Heute habe ich ihn ausgewechselt, weil er zuletzt durchgespielt hat, ich wollte neue Kräfte bringen. Xhaka ist ein sehr wichtiger Spieler für uns, er legt grosses Engagement an den Tag und verbessert sich. Ich kann von den Fans zwar nicht verlangen, dass sie einen Spieler unterstützen, aber ich bin sicher, dass Xhaka seine Höchstleistung abrufen kann, wenn die Fans zu ihm halten.»

Bei den Fans scheint die Meinung jedoch gemacht: Wegen Xhaka ist Arsenal nur Durchschnitt. Was meinst du?

Ist Granit Xhaka gut genug für den FC Arsenal?

Die Wutrede eines Arsenal-Fans bei «TalkSport».

abspielen

Auch bei Arsenal-TV ist man sich einig: Xhakas Auswechslung war die Wende im Spiel. Video: YouTube/AFTV

(zap)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das sind die 28 teuersten Schweizer Fussballer

1 / 30
Das sind die 28 teuersten Schweizer Fussballer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Viel zu lange mussten Sie um Anerkennung kämpfen – ein offener Brief an Vladimir Petkovic

Der Trainer der Schweizer Nati steht vor einem Wechsel in die Ligue 1 in Frankreich. Nach sieben Jahren geht er beim SFV von Bord. Zeit für einen offenen Brief an den Mann, der die Schweiz sieben Jahre lang betreut und in den EM-Viertelfinal geführt hat.

Sehr geehrter Vladimir Petkovic,

Als Sie vor gut zwei Wochen aus St.Petersburg zurück nach Zürich reisten, sind die Schweizer Nati-Fans am Flughafen Kloten gestanden, haben gejubelt, um Autogramme und Selfies gebeten. Menschen haben sich umarmt, gelacht, waren euphorisch, so wie in den Tagen zuvor schon. Alles dank den Auftritten Ihrer Fussballer an dieser EM. Als Chef der Nati haben Sie die Schweiz mitgenommen auf eine besondere Reise. Die Bilder dieser Gesichter voller Emotionen sind …

Artikel lesen
Link zum Artikel