DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer DatenschutzerklÀrung.

Australien hat Anspiel und kassiert gegen Brasilien nach 10 Sekunden das 0:1 🙈

13.06.2017, 14:4013.06.2017, 14:59

Das ist dann wohl das, was als «klassischer Fehlstart» bezeichnet wird. Australien hat im Freundschafts-LĂ€nderspiel gegen Brasilien Anstoss und zuhause in Melbourne wollen die «Socceroos» gegen den fĂŒnffachen Weltmeister fĂŒr einen Coup sorgen. Doch dann verliert der Verteidiger Bailey Wright im Aufbau den Ball, Brasilien schaltet blitzschnell um und schon nach zehn Sekunden trifft Diego Souza zum 1:0.

Souza trifft ganz frĂŒh 
Video: streamable

Der 32-jĂ€hrige StĂŒrmer vom Sport Club do Recife ist aber nicht nur ein FrĂŒhstarter. In der 93. Minute sorgt Diego Souza fĂŒr den Endstand von 4:0 fĂŒr Brasilien – direkt nach seinem Treffer pfeift der Schiedsrichter die Partie ab. (ram)


 und auch ganz spÀt.Video: streamable

Kennst du schon den jĂŒngsten SchlangenfĂ€nger Australiens?

Video: reuters

Riesenechsen und -kÀngurus: Australiens Megafauna

1 / 24
Riesenechsen und gigantische KĂ€ngurus: Australiens Megafauna
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♄
WĂŒrdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstĂŒtzen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstĂŒtze uns per BankĂŒberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank fĂŒr dein VerstĂ€ndnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Luca Brasi
13.06.2017 14:47registriert November 2015
AUTSCH-ralien!

(Der Job beim Blick ist mir mit dieser Schlagzeile gewiss ;))
390
Melden
Zum Kommentar
1
Niemann hat «wohl in ĂŒber 100 Spielen betrogen» – die nĂ€chste Episode im Schach-Skandal
Seit seinem Sieg gegen Weltmeister Magnus Carlsen sieht sich der 19-jĂ€hrige Hans Niemann BetrugsvorwĂŒrfen ausgesetzt. Nun hat die grösste Online-Schach-Plattform einen Bericht veröffentlicht, der diese erhĂ€rtet.

Der Skandal, der nicht nur die Schachwelt in Atem hĂ€lt, hat eine neue Wendung genommen. GemĂ€ss einem Bericht von chess.com ist es wahrscheinlich, dass Hans Niemann in ĂŒber 100 Spielen betrogen hat. Auch wenn es sich bei diesen einzig um Online-Partien handle, brĂ€uchte es auch bei einigen Turnieren am Brett weitere Untersuchungen, heisst es in dem Bericht.

Zur Story