DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06715909 FC Barcelona's forward Luis Suarez (L) in action against Real Madrid's defender Sergio Ramos (R) during the Spanish Primera Division soccer match between FC Barcelona and Real Madrid at Camp Nou in Barcelona, Spain, 06 May 2018.  EPA/ALEJANDRO GARCIA

Barça und Real müssen den «Clásico» wohl bald in Übersee austragen. Bild: EPA/EFE

Kein Witz! Die Primera Division trägt künftig Ligaspiele in den USA aus 



Die Kommerzialisierung des Fussballs macht den nächsten Schritt: Die spanische Primera Division hat als erste europäische Fussball-Liga beschlossen, künftig mindestens ein Ligaspiel pro Saison in den USA auszutragen. Wie «LaLiga» mitteilte, will man mit der PR-Kampagne, die vom FC Barcelona und Real Madrid mitgetragen wird und den Fussball in Nordamerika populärer machen soll, auch die internationale Vormachtstellung der Premier League angreifen.

Genaue Details über die künftigen Terminpläne wurden keine bekannt gegeben. Welche Teams in welchen Städten spielen werden, stehe ebenfalls noch nicht fest. Gut möglich, dass der «Clásico» zwischen Real und Barça, das prestigeträchtigste Duell in Spanien, in Zukunft aber bald das eine oder andere Mal nicht im Camp Nou oder im Bernabeu, sondern in Übersee stattfinden wird.

Was hältst du von den Plänen der Primera Division?

Die Primera Division teilte mit, dass man mit der Agentur «Relevent Sports», die auch den «International Champions Cup» austrägt, einen Vertrag über die nächsten 15 Jahre geschlossen habe. Zur besseren Vermarktung werde die Organisation «LaLiga North America» gegründet, die den Fussball und seine Kultur in den USA und Kanada promoten soll. 2026 findet die Fussball-WM in den USA, Kanada und Mexiko statt.

epa05986333 (FILE) - A file picture dated 19 April 2017 shows FC Barcelona's Lionel Messi reacts during the UEFA Champions League quarter final, second leg soccer match between FC Barcelona and Juventus FC at Camp Nou stadium in Barcelona, Spain. The Spanish Supreme Court on 24 May 2017 upheld a jail sentence of 21 months and a fine of some two million euro imposed on Lionel Messi for tax fraud. Messi and his father were found guilty of avoiding taxes by a court in July 2016.  EPA/QUIQUE GARCIA

Was Lionel Messi wohl von den Plänen hält? Bild: EPA/EFE

Es ist das erste Mal, dass eine der grossen europäischen Ligen ein reguläres Saisonspiel in den USA oder Kanada austrägt. Ein ähnlicher Plan war im vergangenen Jahr auch für die englische Premier League diskutiert worden. 2008 war ein solches Vorhaben noch am Veto des Weltverbands FIFA und des nationalen Verbands FA gescheitert. 

In umgekehrter Richtung gibt es bereits Vorbilder für den LaLiga-Plan: Die nordamerikanische Football-Liga NFL sowie die Basketball-Liga NBA trugen Partien in London aus. Die Major League Baseball veranstaltete bereits Saisoneröffnungen in Japan und Australien. (pre)

Real, Barça und? Diese Klubs wurden in Spanien schon Meister

1 / 11
Real, Barça und? Diese Klubs wurden in Spanien schon Meister
quelle: keystone / rodrigo jimenez
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

Video: Angelina Graf

Unvergessene Champions-League-Geschichten

21.05.2008: John Terrys fataler Ausrutscher: Im ersten rein englischen CL-Final stösst er Chelsea ins Tal der Tränen

Link zum Artikel

12.11.2002: Basel spielt 3:3 gegen Liverpool und Beni Thurnheer schwärmt: «Das müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

Link zum Artikel

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und du weisst sofort, worum es hier geht

Link zum Artikel

28.05.1997: Lars Ricken kommt, schiesst und macht Borussia Dortmund zum Champions-League-Sieger

Link zum Artikel

18.04.2001: Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt wird geknipst – wie sich ein ehemaliger Boxer als 12. Mann unsterblich macht

Link zum Artikel

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

Link zum Artikel

23.05.2001: Oli Kahn hält im CL-Final gegen Valencia drei Elfmeter und wird endgültig zum Titan

Link zum Artikel

25.09.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

Link zum Artikel

28.05.1980: Underdog Nottingham überrascht Europa erneut und sorgt für eine kuriose Bestmarke

Link zum Artikel

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

Link zum Artikel

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

Link zum Artikel

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

Link zum Artikel

18.03.2003: Der FC Basel schafft gegen Juve nur die «kleine» Sensation – für die grosse fehlen dann doch vier Tore

Link zum Artikel

01.04.1998: Jauch und Reif lassen beim Torfall von Madrid jeden Aprilscherz alt aussehen

Link zum Artikel

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Link zum Artikel

04.11.1992: Sion träumt von der Champions-League-Gruppenphase, kassiert trotz ansprechender Ausgangslage in Porto jedoch eine 0:4-Klatsche

Link zum Artikel

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emotionaler Appell von Trainer Petkovic: «Wir brauchen die Solidarität von Euch allen»

Die Schweizer Nati musste in den letzten Tagen viel Kritik einstecken. Nun appelliert Trainer Vladimir Petkovic in einem offenen Brief an die Unterstützung der Bevölkerung.

Liebe Schweizerinnen und Schweizer

Wir wollten Euch eine magische Nacht schenken. Euch stolz machen auf uns und auf unsere Schweiz. Wir wollten Euch nach den vielen Entbehrungen der langen Zeit der Pandemie glücklich machen mit einem Sieg gegen Italien. So vieles hatten wir uns dafür vorgenommen. Zu viel vielleicht. Und am Schluss blieb nichts als Enttäuschung. Für Euch, für uns und für viertausend Schweizerinnen und Schweizer, die nach Rom gereist sind. Das tut uns von Herzen leid.

Seit dem 26. …

Artikel lesen
Link zum Artikel