Sport
Fussball

Linienrichter versetzt Liverpool-Verteidiger Robertson Ellenbogenstoss

epa10566493 Liverpool's Jordan Henderson (L) reacts with the officials at half time during the English Premier League soccer match between Liverpool and Arsenal at Anfield in Liverpool, Britain,  ...
Das Schiedsrichter-Gespann stand in der Halbzeitpause besonders im Fokus.Bild: keystone

Linienrichter versetzt Liverpool-Verteidiger Robertson Ellenbogenstoss

Der FC Liverpool hat sich im Topspiel der Premier League ein Remis gegen Tabellenführer Arsenal gesichert.
09.04.2023, 20:2209.04.2023, 21:43
Mehr «Sport»

Eine Kontroverse gab es dabei um Linienrichter Constantine Hatzidakis. Dieser versetzte Liverpools Andy Robertson in der Halbzeitpause beim Gang vom Spielfeld einen Ellenbogenstoss.

Ein Artikel von
t-online

Zuvor war der LFC-Verteidiger nahe an ihm vorbeigegangen. Reporter Geoff Shreeves vom englischen TV-Sender Sky Sports sagte dazu: «Andy Robertson war völlig entrüstet, sogar fassungslos.» Laut Shreeves habe Robertson gesagt: «Der Linienrichter hat mir gerade den Ellbogen in den Hals gestossen.»

Die Liga kündigte kurz nach der Partie an, den Vorfall zwischen Hatzidakis und Robertson untersuchen zu wollen. (t-online)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die teuersten Trainer Transfers
1 / 12
Die teuersten Trainer-Transfers
Julian Nagelsmann
Ablösesumme: 25 Millionen Euro
abgebender Verein: RB Leipzig
aufnehmender Verein: FC Bayern München
quelle: keystone / filip singer
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Alisha Lehmann zaubert im Training und begeistert damit Millionen
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
21 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Raembe
09.04.2023 21:25registriert April 2014
Mitrovic wurde für seinen Schubser gegen einen Offiziellen mit 8 Spielsperren bestraft.
Konsequent wäre es, den Linienrichter hier mit einer ähnlichen Strafe zu belegen.

Physische Gewalt hat nichts auf dem Platz zu suchen.
6812
Melden
Zum Kommentar
avatar
Radio Eriwan
09.04.2023 22:30registriert Dezember 2022
Der Schiedsrichter hebt den angewinkelten Arm. Wenn das zum Spieler reicht, ist der Spieler zu nahe gekommen.
3833
Melden
Zum Kommentar
avatar
butlerparker
09.04.2023 23:17registriert März 2022
Auch gegen Robertson wird ermittelt+das zu Recht.Es ist ja nicht so,daß der Linienrichter einfach so auf Robertson losgegangen ist,sondern Ersterer versucht hat, sich Robertson von Leib zu halten.Ich habe mir die Szene mehrmals angesehen.Sicherlich geht derLinienrichter hier auch einen Schritt zu weit.Aber wie wäre es, enn die Spieler aufhören würden,die Schiris zu attackieren.Man darf sich dann nicht wundern,wenn auf unteren Ebenen dann auf die Schiris auch tätlich losgegangen wird.Zudem ein ganz schlechtes Beispiel für die Jugend

Linienrichter 2 Wochen, Rob. 4 Wochen aus dem Verkehr ziehen
3029
Melden
Zum Kommentar
21
Warum Lausanne die ZSC Lions so viel mehr fordert als Zug oder Biel
Mit Gegner Lausanne haben die ZSC Lions im Final erstmals in diesen Playoffs eine grosse Challenge. Warum die Waadtländer die Zürcher ins Schwitzen bringen.

Spektakel, Tempo und enge Spiele – es ist ein würdiger Playoff-Final, den uns die ZSC Lions und der Lausanne HC bislang bieten. Kein Wunder, treffen doch auch zwei absolute Spitzenteams der Liga aufeinander. Nach drei Heimsiegen in der Serie steht es 2:1 für die Zürcher Löwen.

Zur Story