Sport
Fussball

Luis Suarez und der Bschiss beim Einbürgerungstest – Behörden ermitteln

epa08676295 Barcelona's Uruguayan forward Luis Suarez (L) leaves Perugia's Unversity in Perugia, Italy, 17 September 2020. According to Italian media, Suarez took an Italian exam in order to ...
Begeisterte Tifosi: Luis Suarez beim Verlassen der Universität Perugia.Bild: keystone

Luis Suarez und der Bschiss beim Einbürgerungstest – Behörden ermitteln

22.09.2020, 13:57
Mehr «Sport»

Luis Suarez vom FC Barcelona soll in der vergangenen Woche bei einer Sprachprüfung in italienischer Sprache in Perugia geschummelt haben. Nachdem bei dem Test Unregelmässigkeiten aufgetaucht waren, leiteten die italienischen Behörden eigenen Angaben zufolge am Dienstag Ermittlungen ein.

Demnach soll der 33-Jährige aus Uruguay vor der Prüfung an der Universität für Ausländer mit den Professoren die Prüfungsinhalte besprochen haben. Auch Suarez' Punktzahl habe bereits vor dem Beginn des Tests festgestanden, teilte die Staatsanwaltschaft in Perugia mit.

In den Räumen der Universität wurden am Dienstag mehrere Dokumente beschlagnahmt. Ermittelt wird gegen die Rektorin und gegen den Generaldirektor der Universität, jedoch nicht gegen Suarez selbst. Der Sprachtest, den der Stürmer absolvierte, ist Voraussetzung für die Erlangung der italienischen Staatsbürgerschaft.

Transfer zu Juve ist vom Tisch

Um diese hatte sich Suarez wohl wegen der Option eines Wechsels zu Juventus Turin bemüht, da der Serie-A-Klub seine beiden Positionen für Nicht-EU-Ausländer bereits vergeben hatte. Suarez' Ehefrau Sofia Balbi ist die Tochter eines nach Uruguay ausgewanderten Italieners. Von Suarez gab es zunächst keine Äusserung zu den Vorwürfen.

Juventus verpflichtete unterdessen am Dienstag den spanischen Stürmer Alvaro Morata. Suarez, mit dem der neue Barcelona-Coach Ronald Koeman nicht mehr plant, ist bei Atlético Madrid im Gespräch. (ram/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die wichtigsten Transfers des Corona-Sommers 2020
1 / 64
Die wichtigsten Transfers des Corona-Sommers 2020
Pajtim Kasami wechselt am Schweizer Deadline Day ablösefrei zum FC Basel. Der Nationalspieler hat einen Vertrag bis Sommer 2022 unterschrieben.
quelle: keystone / jean-christophe bott
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Nach dieser 1.-August-Rede kriegt Emily den roten Pass!
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
20 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Elpampa
22.09.2020 14:49registriert September 2018
Non parlare babedibu?
19113
Melden
Zum Kommentar
avatar
Bruno S.1988
22.09.2020 14:57registriert Juli 2016
Da beisst er wohl bei den Italienern auf Granit.
Hö? Diese Wahl läuft immer noch? Eine Zusammenfassung in 19 Memes\nOder das Problem ist nicht die Tastatur, sondern seine… Füdlifinger?
1706
Melden
Zum Kommentar
avatar
Homer J. Simpson
22.09.2020 16:54registriert April 2015
- Buongiorno
- Buongiorno
- Congratulazioni!
412
Melden
Zum Kommentar
20
Ein grosser Boost für die Moral – trotz des Last-Minute-Dämpfers
Die Schweiz ist an der EM in Deutschland so nah an einem Sieg gegen den Gastgeber. Die kämpferische Leistung beim 1:1 in Frankfurt lässt die Nati für den Achtelfinal am nächsten Samstag zuversichtlich sein – ganz egal, wer der Gegner sein wird.

Die Headline war schon im Kopf. Erinnerungen an die WM 2010 kamen hoch, vom sensationellen Schweizer Sieg gegen Spanien in Durban. Und natürlich an den Erfolg gegen Frankreich im Penaltyschiessen der EM 2021.

Zur Story