DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Copa America, Vorrunde
Brasilien – Peru 0:1 (0:0)
Ecuador – Haiti 4:0 (2:0)
Die Brasilianer können es nicht fassen: Schon nach der Vorrunde ist Schluss.
Die Brasilianer können es nicht fassen: Schon nach der Vorrunde ist Schluss.Bild: Elise Amendola/AP/KEYSTONE

Was für eine Blamage! Brasilien scheidet nach Skandaltor gegen Peru bei der Copa aus

13.06.2016, 05:5913.06.2016, 07:18

Brasilien verpasst an der Copa America überraschend den Viertelfinal. Der Rekordweltmeister verliert in Foxborough das letzte Vorrundenspiel gegen Peru mit 0:1 und scheidet aus.

Zwei Jahre nach dem Halbfinal-Out an der Heim-WM, der 1:7-Klatsche gegen Deutschland, erlebte Brasilien den nächsten Alptraum. Die «Seleção» verpasste zum erst zweiten Mal in der Turniergeschichte (nach 1987) den Vorstoss in die Viertelfinals der Copa America. In der Gruppe B liess Brasilien mit vier Punkten nur den chancenlosen Aussenseiter Haiti hinter sich. In die K.o.-Phase zogen Peru und Ecuador ein.

Im letzten Vorrundenspiel gegen Peru kassierte Brasilien ein Tor, das höchst umstritten war. Eine Viertelstunde vor Schluss bugsierte der Peruaner Raul Ruidiaz den Ball ziemlich offensichtlich mit dem ausgestreckten Arm über die Linie. Nach minutenlangen Diskussionen wurde der Treffer dann doch anerkannt.

Ruidiaz erzielt den einzigen Treffer der Partie.
streamable

Dass das Tor auf irreguläre Weise fiel, machte das Verdauen der Niederlage für Trainer Carlos Dunga noch schwerer. Das folgende, wütende Anstürmen der Brasilianer blieb erfolglos. Ein 1:1 hätte gereicht, um die Gruppenphase wie vorgesehen zu überstehen.

Für ihn könnte es eng werden: Brasiliens Nationaltrainer Carlos Dunga.<br data-editable="remove">
Für ihn könnte es eng werden: Brasiliens Nationaltrainer Carlos Dunga.
Bild: X02835

Nun dürften die Stimmen jener noch lauter werden, die Dungas Absetzung fordern. Im letzten Jahr war Brasilien in der Copa America im Viertelfinal am späteren Turniersieger Chile gescheitert. Und der Start in die WM-Qualifikation 2018 verlief ziemlich harzig.

Peru trifft im Viertelfinal auf Kolumbien. Ecuador (4:0 gegen Haiti) spielt gegen die von Jürgen Klinsmann und Andreas Herzog trainierte Mannschaft der USA. (pre/sda)

Die grössten WM-Sensationen

1 / 13
Die grössten WM-Sensationen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Abonniere unseren Newsletter

10 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
gudis
13.06.2016 09:54registriert Mai 2016
Selbst wenn das Tor irregulär war: Wenn man gegen Peru keinen Treffer hinkriegt, hat man es einfach nicht verdient, an einer Copa America in die Viertelfinals zu kommen.

Dunga ist dabei der Hauptschuldige. Ich werde nie verstehen, weshalb er mit Gil und Renato Augusto zwei Spieler in die Startelf stellt, die das letzte halbe Jahr in China spielten. Diese Liga hat Challenge League Niveau. Da kann mir keiner sagen, dass keine besseren Alternativen vorhanden sind.
272
Melden
Zum Kommentar
10
Underdog Vaduz haarscharf am grossen Coup vorbei – Rapid Wien völlig «vaduzt»
Der FC Vaduz schnuppert im Hinspiel der Conference-League-Playoffs an der grossen Sensation. Strittige Schiedsrichterentscheidungen bringen die Liechtensteiner beim 1:1 um einen überraschenden Heimsieg.

In der Challenge League konnte der FC Vaduz in dieser Saison noch kein Spiel gewinnen, doch auf der europäischen Bühne drehen die Liechtensteiner so richtig auf.

Zur Story