Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Serie A, 15. Runde

Bologna – Napoli 2:3

Bergamo –Palermo 3:0

Fiorentina – Udinese 3:0

Frosinone – Chievo 0:2

Verona – Empoli 0:1

Sampdoria – Sassuolo 1:3

Carpi – Milan 0:0

Football Soccer - Bologna v Napoli - Dall'Ara stadium, Bologna, Italy - 06/12/15Marques Allan, Gonzalo Iguain, Marek Hamsik and Lorenzo Insigne of Napoli reacts after Bologna scored third goalREUTERS/Giampiero Sposito

Napoli verpasst den Sprung auf den Leaderthron.
Bild: GIAMPIERO SPOSITO/REUTERS

Milan blamiert sich gegen Aufsteiger Carpi – Bergamos Migliaccio sieht nach 32 Sekunden Rot und stellt neuen Rekord auf

Milan muss sich auswärts beim Aufsteiger Carpi mit einem Unentschieden zufrieden geben. Die Mailänder kommen nicht über ein 0:0 hinaus. Für eine kuriose Szene sorgt Bergamos Giulio Migliaccio, der nach 32 Sekunden vom Platz fliegt und damit einen neuen Rekord aufstellt. 



Das musst du gesehen haben

Aufsteiger Carpi erkämpft sich heute gegen die AC Milan ein Unentschieden. Obwohl die Gäste aus Mailand das Spiel mehrheitlich kontrollieren, gelingt dem Favoriten kein Treffer.

epa05057591 Milan's Riccardo Montolivo reacts during the Italian Serie A soccer match Carpi FC vs AC Milan at Alberto Braglia Stadium in Modena, Italy, 6 December 2015.  EPA/SERENA CAMPANINI

Ratlose Gesichter bei Milan nach dem 0:0 gegen Carpi.
Bild: EPA/ANSA

Das 0:0  kommt für die Rossoneri einer Blamage gleich. Milan muss sich nun mit dem 8. Rang begnügen und liegt 10 Punkte hinter Stadtrivale und Tabellenführer Inter.

Für ein Highlight der besonderen Art sorgt Atalanta Bergamos Mittelfeldspieler Giulio Migliaccio, der nur 32 Sekunden nach seiner Einwechslung in der 76. Minute im Spiel gegen Palermo (3:0) die Rote Karte sieht.

Der 34-Jährige, der für ein gefährliches Spiel bestraft wurde, stellt damit gemäss «BBC» einen neuen Saisonrekord in den europäischen Top-5-Ligen auf. Die bisherige «Bestmarke» hielt Marseilles Benjamin Mendy, der gegen Toulouse Ende September nach 47 Sekunden vom Platz geflogen war.

Fiorentina fährt gegen Udinese einen ungefährdeten Heimsieg ein. Nach 26. Minuten bringt Nikola Kalinic das Team von Trainer Paulo Sousa in Führung. 

Kalinic bringt Fiorentina in Führung.

In der 62. Minute erhöht Josip Ilicic per Penalty auf 2:0 für das Heimteam. Vier Minuten vor Schluss besiegelt dann Gonzalo Rodriguez mit seinem Treffer die 0:3-Niederlage für das Team von Silvan Widmer, der heute während 90. Minuten auf dem Platz stand. 

Fiorentina stösst mit diesem Sieg auf den zweiten Rang vor und ist nun erster Verfolger von Inter Mailand

Napoli geriet in der ersten Halbzeit mit 0:2 ins Hintertreffen, in der zweiten Halbzeit erhöhte Bologna durch Destro gar auf 3:0. 

Pepe Reina lässt sich beim 0:3 erwischen.
video: Streamable

Zwar erzielte Ligatopskorer Gonzalo Higuain seine Serie-A-Treffer 13 und 14, jedoch erst in der 87. und 90. Minute. Die Aufholjagd kam zu spät. Bologna, vor dem Spiel auf dem 18. Platz, trotzte damit innert zwei Wochen einem zweiten Topklub Punkte ab: Gegen Rom erkämpfte sich der Aufsteiger ein 2:2. (fox/ndö)

Higuains Tor zum 2:3 kommt zu spät.
Video: Streamable

Die Telegramme

Bologna - Napoli 3:2 (2:0)
22'334 Zuschauer.
Tore: 14. Destro 1:0. 21. Rossettini 2:0. 60. Destro 3:0. 87. Higuain 3:1. 90. Higuain 3:2.

Fiorentina - Udinese 3:0 (1:0). - 29'000 Zuschauer.
Tore: 26. Kalinic 1:0. 62. Ilicic (Foulpenalty) 2:0. 86. Rodriguez 3:0.- Bemerkungen: Udinese mit Widmer.

Carpi - Milan 0:0. -
Bemerkungen: Carpi ohne Fedele (verletzt).

Bild

20 Bilder zu 20 Jahre Gianluigi Buffon

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zum Tod von Diego Maradona: Wie die «Hand Gottes» zur Legende wurde

Diego Armando Maradona stirbt im Alter von 60 Jahren. Kein anderer Spieler hat je eine WM so dominiert wie Diego Maradona 1986. Die beiden Treffer gegen England haben ihn nicht nur in Argentinien zum Fussballgott gemacht.

Diego Maradonas Augen waren noch glasig, sagen diejenigen, die ihn an diesem 22. Juni 1986 in der Kabine haben sitzen sehen. Sein Lächeln sei steinern gewesen. Er war sich bewusst, dass er mit seinem Tor zum 2:0 gegen England einen Akt sublimer Kunst vollbracht hatte. Sublime Kunst bedeutet, etwas Grosses, Überwältigendes, das nur mit dem Gespür für das Aussergewöhnliche überhaupt verstanden und nicht wiederholt werden kann.

Das war sein sublimes Kunststück: Er startete in der eigenen …

Artikel lesen
Link zum Artikel