DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Laserpointer und störende Fans: UEFA leitet Untersuchung gegen englischen Verband ein



Die UEFA hat wegen diverser Vorkommnisse beim EM-Halbfinal zwischen England und Dänemark (2:1 n.V.) am Mittwoch im Londoner Wembley ein Disziplinarverfahren gegen den englischen Verband FA eingeleitet.

Ermittelt werde wegen der Verwendung eines Laserpointers durch Zuschauer, wegen Störungen durch Fans während des Abspielens der dänischen Nationalhymne und wegen des Abbrennens von Feuerwerkskörpern, teilte die UEFA mit. Vor allem der Vorfall mit dem Laserpointer hatte zuvor bereits für grossen Wirbel gesorgt.

Vor dem Elfmeter, den Englands Harry Kane im Nachschuss zum 2:1 verwandelte, wurde Dänemarks Torwart Kasper Schmeichel offenbar gestört. Auf TV-Bildern ist zu sehen, dass ein Laserpointer auf Schmeichel gerichtet war. Kurz bevor Kane schoss, huschte ein grünes Licht über Schmeichels Gesicht und näherte sich seinen Augen.

Neben der UEFA nahm auch die britische Polizei Ermittlungen auf. Das sagte die britische Staatssekretärin Susan Williams am Donnerstag im Parlament in London. Den Vorfall bezeichnete sie als «abscheulich».

Bereits während der zweiten Halbzeit der Partie hatten sich dänische Spieler bei Referee Danny Makkelie beschwert, dass sie durch Laserpointer geblendet würden, worauf der Niederländer die Beschwerde an den UEFA-Offiziellen weitergab.

Der TV-Kommentator Mark Pougatch des britischen Senders ITV verwies nach dem Spiel auf den Vorfall, der zunächst unbemerkt geblieben war. «Das ist völlig inakzeptabel und lächerlich», schimpfte Pougatch, «wer auch immer das war, ist ein Idiot.» (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder der EM 2020

1 / 101
Die besten Bilder der EM 2020
quelle: keystone / fabio frustaci
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die Stimmen zum bitteren EM-Aus der Schweiz

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So ausgelassen feiern Fans in Italien, in der Schweiz und in aller Welt

Tausende Tifosi haben am späten Sonntagabend in Schweizer Städten den Sieg Italiens über England an der Fussball-Europameisterschaft gefeiert. Die Fans feierten mit Sprechchören und hupenden Autos ausgelassen den sportlichen Triumph.

Schon wenige Sekunden nach dem EM-Abpfiff waren in der Zürcher Langstrasse die ersten Feuerwerkskörper in die Luft gegangen. Tausende Fussballfans und sonstige Partygänger feierten den Sieg der Italiener.

Innert Kürze verwandelte sich die Langstrasse in eine rot …

Artikel lesen
Link zum Artikel