DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
01.10.2015; Basel; Fussball Europa League; FC Basel - Lech Poznan - Zuschauer verfolgen das Spiel;
(Steffen Schmidt/freshfocus)

Das 2:0 des FC Basel gegen Lech Posen riss die Zuschauer nicht von den Sitzen.
Bild: freshfocus

Wenn Europacup-Siege zu null nicht mehr genügen: Der FC Basel von eigenen Fans ausgepfiffen

Das sind Probleme, die sie im Rest der Schweiz gerne hätten! Der FC Basel steuert in der Europa League gegen Lech Posen einem Sieg entgegen – doch das reicht offenbar nicht. Weil sie Spektakel wollen und es nicht kriegen, pfeifen viele Zuschauer.



Das hat die Fussball-Schweiz schon seit Jahren nicht mehr erlebt: Der FC Basel hat ein ernsthaftes Problem. Sportlicher Natur ist es nicht: Der Serienmeister führt auch in dieser Saison die Liga an und er hat in der Europa League nach zwei Spielen sechs Punkte auf dem Konto.

1:0-Führung gegen Lech Posen, das Spiel gegen zehn Polen im Griff: «Jä joo, alles guet und rächt», sagte sich gestern im St.Jakob-Park ein Teil der 17'567 Fans. Und weil das nicht nur der Sitznachbar hören sollte, sondern auch die Spieler, pfiffen diese Zuschauer.

Denn wer verwöhnt ist, den interessieren schnöde Zahlen nicht. Fussball ist nicht Mathe und keine Buchhaltung. Im Stadion will man Spektakel sehen, ein Feuerwerk, Zirkus, Popcorn, Ramba-Zamba. Gibt's das nicht, kann man ja an einem frostigen Herbstabend gleich zu Hause bleiben.

Darf man seine eigene Mannschaft auspfeifen, auch wenn die führt und das Spiel im Griff hat?

Trainer Fischer: «Irgendwie alles richtig gemacht»

Die FCB-Akteure haben die Pfiffe sehr wohl registriert. Jeder habe das Recht zu pfeifen, befand Stürmer Marc Janko, der Breel Embolos 2:0 aufgelegt hatte. «Man muss nicht immer 4:0 oder 5:0 gewinnen. Wenn ich Eintritt zahle, dann will ich auch Spektakel sehen, aber das geht nicht immer.»

Animiertes GIF GIF abspielen

Das Highlight des Spiels: Embolo trifft zum 2:0.
gif: srf

«Das Team und auch der Trainer müssen damit umgehen können», meinte Coach Urs Fischer dazu bloss. Er sprach von einem taktisch sehr guten Match, die Pfiffe konnte Fischer nicht nachvollziehen: «Am Schluss haben wir 2:0 gewonnen, also irgendwie alles richtig gemacht.»

Erfolge am laufenden Band – und trotzdem pfeifende Zuschauer. Der FC Basel ist wohl auch darin einzigartig. In der Schweiz schafft das sonst keiner.

Die FCB-Trikots seit 1971

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Haaland und Sancho vor dem Abgang – Dortmund steht im Sommer der nächste Umbruch bevor

Verpasst Borussia Dortmund die Champions League, drohen die Abgänge von Jadon Sancho und Erling Haaland. Das bringt viel Geld in die Kassen – beim BVB gibt es aber auch viele Baustellen, ein erneuter Umbruch im Sommer steht bevor.

Borussia Dortmund hat mit dem Aus in der Champions League gegen Manchester City eine weitere Chance vergeben, auch nächste Saison an der Königsklasse teilzunehmen.

In der Bundesliga müsste der BVB in den verbleibenden 6 Spielen noch 7 Punkte auf Frankfurt auf Rang 4 aufholen – einfach wird es nicht und aus eigener Kraft ist es sowieso nicht mehr möglich.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Dortmund nächstes Jahr in der Champions League spielt, ist klein und sie bringt unangenehme Folgen mit sich. …

Artikel lesen
Link zum Artikel