Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07637027 Switzerland's midfielder Xherdan Shaqiri during the UEFA Nations League third place soccer match between Switzerland and England in Guimaraes, Portugal, 09 June 2019.  EPA/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Xherdan Shaqiri wird auch zukünftig für die Schweizer Nati spielen. Bild: EPA/KEYSTONE

Xherdan Shaqiri ist wieder Teil der Nati und erklärt: «Ich habe diese Pause gebraucht»



Die Gespräche zwischen dem Schweizerischen Fussballverband und Xherdan Shaqiri haben zu einem positiven Ergebnis geführt. Der 82-fache Internationale erklärte, er werde der Nationalmannschaft weiterhin zur Verfügung zu stehen.

Mitte September hatte Shaqiri, der seit zehn Jahren ununterbrochen zum Kader des A-Nationalteams gehört, im Aufgebot für die beiden EM-Qualifikationsspiele in Irland und gegen Gibraltar gefehlt. Grund war eine Unzufriedenheit des Spielers, die ihren Ursprung in der Verletzung während der Final Four der UEFA Nations League hatte.

«Ich verpasste dadurch die Vorbereitung zur neuen Saison. Ich hatte kaum Spielpraxis. Unter diesen Umständen fühlte ich mich nicht in der Lage, dem Nationalteam zu helfen. In Absprache mit der Führung des Nationalteams kam ich dem Aufgebot nicht nach und konzentrierte mich auf meinen Verein, um schnell wieder auf jenes Niveau zu kommen, mit dem ich meine Mitspieler im Nationalteam unterstützen kann. Ich habe diese Pause gebraucht. Die dadurch entstandene Unruhe war nicht beabsichtigt. Es ist für mich ein Anliegen zu klären, dass mein Fehlen nichts mit dem Amt des Captains zu tun hatte.»

Xherdan Shaqiri

Pierluigi Tami wird als neuer Nationalteam-Direktor des Schweizerischen Fussballverband SFV vorgestellt, am Montag, 1. Juli 2019, in Muri bei Bern. (KEYSTONE/Peter Schneider)

Nati-Direktor Pierluigi Tami reist extra nach England. Bild: KEYSTONE

«Xherdan ist Teil unserer Mannschaft. Wir sind froh, auf ihn zählen zu können.»

Vladimir Petkovic

Nach dem Spiel gegen Gibraltar reiste Pierluigi Tami, der Direktor der Nationalteams, für ein erstes Gespräch nach England. «Ich wollte beim Treffen mit dem Spieler unter vier Augen herausspüren, was sein Standpunkt ist», sagt Tami. Zum zweiten, von Beginn weg geplanten Gespräch trafen sich Tami und Nationaltrainer Vladimir Petkovic mit Shaqiri in Liverpool. Zum Resultat des offenen, rund zweistündigen Austauschs am Mittwoch sagt Petkovic: «Wir haben mit Xherdan vereinbart, dass wir keine inhaltlichen Details öffentlich machen werden. Xherdan ist Teil unserer Mannschaft. Wir sind froh, auf ihn zählen zu können.»

Das wird allerdings noch nicht in den nächsten beiden EM-Qualifikationsspielen in Dänemark und gegen Irland der Fall sein. Shaqiri verletzte sich in der letzten Woche im Training in Liverpool an der Wade. Deswegen fehlte der Offensivspieler unter anderem auch am Mittwochabend in der Champions-League-Partie gegen Salzburg. (zap/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

FUT Shaqiri

So würden die Nati-Stars in anderen Ländern heissen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

24 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
zellweger_fussballgott
03.10.2019 14:48registriert November 2017
Die Schweizer Medien waren dir dankbar für dieses Fernbleiben. So hatte man immerhin gute Schlagzeilen...
Ich denke der Verband und auch Shaqiri haben vor den vergangenen Länderspielen sein Fernbleiben zu schwach kommuniziert. Zum einen kam er nie zum Einsatz bei Liverpool und sagt er möchte sich auf den Club konzetrieren, was ironisch wirkte. Hätte man von Anfang gesagt, Shaqiri fühle sich noch nicht fit genug und sei noch im Aufbautraining wäre es kein Problem gewesen.
1367
Melden
Zum Kommentar
Manuel Schild
03.10.2019 15:03registriert March 2019
Die Schweizer Medien sind einfach die grössten Hetzer. Armselig.
13224
Melden
Zum Kommentar
plaga versus
03.10.2019 14:39registriert November 2015
Na, dann ist der Würfel gefallen. Beziehungsweise wieder im Becher der Nati.
635
Melden
Zum Kommentar
24

Football Porn

Football Porn Teil VIII – so ein Puff in Mehmet Scholls Kabine!

Football Porn – das Format für Bilder aus der Welt des Fussballs, die unmöglich im Archiv verstauben dürfen.

Hereinspaziert zur neuen Ausgabe von Football Porn! Zur Eröffnungsfeier der WM 1982 in Spanien laufen die Mannschaften Frauen in den Trikots der 24 Teilnehmer ein.

Wenn eines Tages die Zeitmaschine erfunden ist, reise ich zurück in die 20er-Jahre und werde Hutverkäufer! Diese Fans sind live dabei, als Birmingham City am 2. Dezember 1922 Arsenal 3:2 schlägt.

1992 wechselt Karlsruhes Jungstar Mehmet Scholl zu Bayern München. Hauptgrund ist ziemlich sicher, dass in der KSC-Kabine stets so eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel