freundlich-1°
DE | FR
32
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

Frankreich dreht Final gegen Spanien und gewinnt die Nations League

France's players celebrate their victory at the end of the UEFA Nations League final soccer match between France and Spain at the San Siro stadium, in Milan, Italy, Sunday, Oct. 10, 2021. (AP Photo/Lu ...
Weltmeister Frankreich dreht den Nations-League-Final gegen Spanien. Bild: keystone

Dank spätem Tor von Mbappé – Frankreich schlägt Spanien und gewinnt die Nations League

Frankreich ist der Sieger der zweiten Austragung der Nations League. Der Weltmeister schafft im Final in Mailand gegen Spanien erneut die Wende und gewinnt mit 2:1.
10.10.2021, 20:3121.10.2021, 14:22

Kylian Mbappé entschied in der 80. Minute die in der Schlussphase hoch spektakuläre Partie. Der PSG-Stürmer enteilte nach einem Steilpass von Theo Hernandez der spanischen Abwehr und düpierte Keeper Unai Simon mit einem Übersteiger. Die TV-Bilder liessen eine Offsidestellung Mbappés vermuten, der Treffer zählte aber, weil Spaniens Verteidiger Eric Garcia den Ball beim Zuspiel auf Benzema noch leicht berührte.

Eine Stunde lang hatten sich die beiden Teams im Giuseppe-Meazza-Stadion neutralisiert, Höhepunkte gab es kaum, Torchancen blieben Mangelware. Dann legten die Weltmeister von 2010 und 2018 aber los. In der 64. Minute traf Theo Hernandez nach Vorlage von Karim Benzema die Lattenunterkante, 37 Sekunden später lag der Ball auf der Gegenseite im Tor. Mikel Oyarzabal brachte Spanien in Führung – einem genialen Zuspiel von Captain Sergio Busquets, der mit seinem 131. Länderspiel mit Andres Iniesta gleichzog.

Doch Frankreich schlug zurück – und wie. Keine zwei Minuten nach dem 0:1 glich Karim Benzema mit seinem 33. Länderspieltor aus. Und wie im Halbfinal gegen Belgien vermochten «Les Bleus» die Partie erneut noch vor Ablauf der regulären Spielzeit dank Mbappés Coolness vor dem Tor ganz zu wenden. Den französischen Sieg sicherte Captain Hugo Lloris, der kurz vor Schluss die Abschlussversuche von Oyarzabal und Yeremi Pino (94.) glänzend parierte.

Der Sieg Frankreichs war dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit verdient. Der Weltmeister rehabilitierte sich damit zumindest teilweise für das Ausscheiden im EM-Achtelfinal, als die Franzosen der Schweizer Nationalmannschaft nach einer 3:1-Führung noch im Penaltyschiessen unterlagen.

Das Team von Didier Deschamps, in dem Antoine Griezmann sein 100. Länderspiel bestritt, trat mit dem Triumph die Nachfolge von Portugal an, das 2019 die Premiere des UEFA-Wettbewerbs für sich entschieden hatte.

Spanien - Frankreich 1:2 (0:0)
Mailand. - SR Taylor (ENG).
Tore: 64. Oyarzabal 1:0. 66. Benzema 1:1. 80. Mbappé 1:2.
Spanien: Simon; Azpilicueta, Laporte, Garcia, Alonso; Gavi (75. Koke), Busquets, Rodri (84. Fornals); Ferran Torres (84. Merino), Sarabia (61. Yeremi Pino), Oyarzabal.
Frankreich: Lloris; Koundé, Varane (43. Upamecano), Kimpembe; Pavard (79. Dubois), Pogba, Tchouameni, Theo Hernandez; Griezmann (92. Veretout); Benzema, Mbappé.
Bemerkungen: Frankreich ohne Kanté und Rabiot (beide Corona). 42. Varane verletzt ausgeschieden. 64. Lattenschuss Theo Hernandez.
Verwarnungen: 46. Pogba (Foul). 55. Koundé (Foul), 86. Laporte (Foul), 90. Mbappé (Foul). (abu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die 53 Sion-Trainer unter Christian Constantin

1 / 57
Die lange Liste der Sion-Trainer unter Christian Constantin
quelle: keystone / michael buholzer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So sieht es aus, wenn zwei Laien ein Fussballspiel kommentieren

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

32 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
SoullessStone
10.10.2021 23:37registriert Januar 2014
Die Regel ist zwar echt scheisse, doch es war kein strafbares Abseits.
Grund dafür ist, dass Mbappe beim Pass seines Mitspielers zwar offside steht, er aber regulatorisch gesehen nicht ins Spiel eingreift. Somit ist es nicht strafbar. Durch das aktive Spielen des Balles von Garcia entsteht dann eine eine neue Spielsituation, bei der der Ball vom Gegner kommt.
Völlig realitätsfremd natürlich, da Garcia den Ball ja nie spielen würde, wenn Mbappe nicht in die tiefe rennt. Gab letztens in der Super League einen ähnlichen Fall (FCB vs Servette, glaube ich).
224
Melden
Zum Kommentar
avatar
nidganzdicht
11.10.2021 00:03registriert September 2021
Da müssen einige hier die Abseitsregeln auffrischen.
Ist halt kein Abseits, auch wenns eigentlich kein Sinn ergibt.
224
Melden
Zum Kommentar
avatar
Ratchet
10.10.2021 22:51registriert Mai 2015
Offsidetreffer enrscheidet Nations League Final trotz VAR Check. Skandal! Mehr gibts nicht zu sagen.
3627
Melden
Zum Kommentar
32
Deshalb muss Mason Greenwood doch nicht vor Gericht – und das passiert jetzt
Am Donnerstag wurde die Klage gegen Mason Greenwood fallen gelassen. Dem Manchester-United-Profi wurde von seiner damaligen Freundin versuchte Vergewaltigung vorgeworfen. Ausserdem habe er sie physisch angegriffen und ihr gedroht, sie zu töten. Nun könnte er gar wieder aufs Feld zurückkehren.

Mason Greenwood wird nicht mehr länger strafrechtlich verfolgt. Die Klagen gegen den 21-jährigen Fussball-Profi wurden am Donnerstag fallen gelassen, nachdem der Crown Prosecution Service (CPS) – die englische Staatsanwaltschaft – «eine Verurteilung nicht mehr länger als realistisch ansah».

Zur Story