Sport
Fussball

EM 2024: Spanien stoppt Georgien, nun im Viertelfinal gegen Deutschland

Spain's Dani Olmo celebrates after scoring his side's 4th goal against during a round of sixteen match at the Euro 2024 soccer tournament in Cologne, Germany, Sunday, June 30, 2024. (AP Phot ...
Hipp, hipp, hurra: Dani Olmo macht mit dem Tor zum 4:1 den Deckel drauf.Bild: keystone

Spanien stoppt Georgien und nimmt jetzt Deutschland ins Visier

Wie erwartet und doch ganz anders: Spanien beendet Georgiens Märchen. Dabei muss der Turnierfavorit einen überraschenden Rückstand korrigieren. EM-Gastgeber Deutschland muss sich warm anziehen.
30.06.2024, 20:0230.06.2024, 23:15
Mehr «Sport»

Spanien wird seiner Favoritenrolle im EM-Achtelfinal gegen Georgien nach Rückstand gerecht. Der am meisten genannte Titelfavorit trifft nach dem 4:1-Sieg in Köln nun am kommenden Freitag (18 Uhr in Stuttgart) auf Gastgeber Deutschland.

Es ist das Duell, das sich angekündigt und schon vor den Achtelfinals für Vorfreude gesorgt hatte. Einen Tag nach Deutschland gegen Dänemark war auch Spanien gegen Georgien auf der Höhe und machte die Begegnung zwischen den beiden wohl offensiv besten Mannschaften der ersten EM-Wochen perfekt.

Wer kommt in den Halbfinal?

So locker wie es die individuellen Kräfteverhältnisse oder auch die letzten Direktduelle, unter anderem ein 7:1 in der EM-Qualifikation, vermuten liessen, fiel den Spaniern der Sieg gegen die Georgier nicht. Der von Willy Sagnol trainierte EM-Überraschungsgast legte seine gesamte Kampfkraft in die Waagschale und ging mit dem ersten Angriff nach 18 Minuten durch ein Eigentor von Robin Le Normand in Führung.

Überlegen und mit schönen Toren

Spanien geriet durch den Rückschlag eine Weile lange aus dem Tritt, kam aber dank einem Schuss von Rodri von der Strafraumgrenze (39.) und einem Kopfball-Tor von Fabian Ruiz bis in die 51. Minute sicher auf Kurs.

Die Spanier waren überlegen und wussten mit ihren Kombinationen rund um den gegnerischen Strafraum zu gefallen. Eine Augenweide war die Flanke des jungen Lamine Yamal, die es Ruiz ermöglichte, aus bester Position das 2:1 zu erzielen. Oder der Treffer von Nico Williams, dem anderen Flügelspieler, der nach einem Konter mit Dribbling und Schuss unter die Latte das 3:1 erzielte. Das 4:1 gelang dem eingewechselten Dani Olmo in der 83. Minute.

Spanien zeigte wie Deutschland am Vortag nur Schwächen in der Rückwärtsbewegung. Etwas gar leicht kam Georgien zu seinen paar Torchancen, darunter eine von Chwitscha Kwarazchelia, schon Initiator des 1:0, der kurz vor dem zweiten Treffer der Spanier von hinter der Mittellinie beinahe Keeper Unai Simon überrascht hätte. Die grosse Überraschung lag aber nur für kurze Zeit richtig im Bereich des Möglichen. Zu gut war Spanien.

Spanien – Georgien 4:1 (1:1)
Köln. - 42'233 Zuschauer. - SR Letexier (FRA).
Tore: 18. Le Normand (Eigentor) 0:1. 39. Rodri 1:1. 51. Ruiz 2:1. 75. Williams 3:1. 83. Olmo 4:1.
Spanien: Simon; Carvajal (81. Navas), Le Normand, Laporte, Cucurella (66. Grimaldo); Pedri (52. Olmo), Rodri, Ruiz (81. Merino); Yamal, Morata (66. Oyarzabal), Williams.
Georgien: Mamardaschwili; Kakabadse, Gwelesiani (79. Kwekweskiri), Kaschia, Dwali, Lotschoschwili (63. Zitaischwili); Tschakwetadse (63. Dawitaschwili), Kiteischwili (41. Altunaschwili), Kotschoraschwili; Mikautadse (79. Siwsiwadse), Kwarazchelia.
Bemerkungen: Spanien komplett. Georgien ohne Mekwabischwili (gesperrt). Verwarnungen: 44. Morata, 71. Dawitaschwili. (ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die besten Bilder der Fussball-EM 2024
1 / 101
Die besten Bilder der Fussball-EM 2024
Am Marktweg in Den Haag ist nach dem Halbfinal-Ausscheiden der Niederlande Aufräumen angesagt.
quelle: keystone / robin van lonkhuijsen
Auf Facebook teilenAuf X teilen
So rasten die Kommentatoren bei Vargas‘ Traumtor aus
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
36 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
ABC und so weiter
30.06.2024 21:21registriert Oktober 2022
Und wieder trifft er der überagende Stürmer Eigentor. Aus meiner Sicht die Entdeckung des Tuniers und verdienter Anführer der Torschützenliste.
545
Melden
Zum Kommentar
avatar
Hey! Ho! Let's Go
30.06.2024 21:15registriert Februar 2022
So spielt ein Favorit! Da war England Schlafwagen…
373
Melden
Zum Kommentar
avatar
Liebu
30.06.2024 21:51registriert Oktober 2020
Spanien dominiert, schiesst zwei Tore und trotzdem steht es zur Pause 1:1.
🤔🤷‍♂️
300
Melden
Zum Kommentar
36
Englands Steigerungslauf an der EM – und plötzlich ist der Titel möglich
Der Ärger über den unattraktiven Fussball von Gareth Southgates England war gross, doch nun stehen die Three Lions trotzdem im EM-Final – auch wegen einer deutlichen Steigerung im Turnierverlauf. Ein Rückblick.

Was haben nicht alle gemotzt: England spiele einen unattraktiven Fussball. Die haben ein Kader mit einem Marktwert von über 1,5 Milliarden Euro und bringen offensiv trotzdem weniger zustande als Fussballzwerge wie Georgien oder Albanien. Als Hauptschuldiger wurde von Fans und auch Experten Trainer Gareth Southgate auserkoren. Nach dem 0:0 im letzten Gruppenspiel gegen Slowenien wurde er von einigen Fans gar mit leeren Bechern beworfen und ausgebuht.

Zur Story