Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07890501 Liverpool's Mohamed Salah (C) scores the 4-3 goal during the UEFA Champions League Group E soccer match between Liverpool FC and FC Salzburg held at the Anfield in Liverpool, Britain, 02 October 2019.  EPA/PETER POWELL .

Mohamed Salah glänze mit zwei Toren, hier beim entscheidenden 4:3. Bild: EPA

Liverpool verspielt 3:0 und gewinnt dennoch – Suarez dreht Partie vs. Inter mit Traumtoren

Mit Borussia Dortmund (2:0 in Prag) und dem FC Barcelona (2:1 gegen Inter Mailand) gingen in Gruppe F zwei zuletzt kriselnde Teams als Sieger des zweiten Spieltages hervor. Vollends überzeugen konnte allerdings weder Barça noch der BVB.



Gruppe E

Genk – Napoli 0:0

Nach dem überzeugenden 2:0-Heimsieg gegen den FC Liverpool muss sich Napoli bei Genk mit einem torlosen Remis begnügen.

Genk - Napoli 0:0
SR Kovacs (ROU).
Napoli: Meret; Di Lorenzo, Manolas, Koulibaly, Mario Rui (33. Malcuit); Allan, Ruiz, Elmas (58. Mertens); Callejon, Milik (72. Llorente), Lozano. (sda)

Liverpool – Salzburg 4:3

Jürgen Klopp durchlebte als Trainer von Liverpool einen wechselhaften Abend. Gegen Salzburg hatten die in der Premier League noch ungeschlagenen Reds die Partie mit dem 3:0 nach 36 Minuten vermeintlich entschieden, um die Gäste doch nochmals zurückkommen zu lassen.

Nach einer Stunde und nur drei Minuten nach seiner Einwechslung erzielte der norwegische Youngster Erling Braut Haland zur Überraschung aller das 3:3 für Salzburg. Das historische Comeback des österreichischen Serienmeisters hatte allerdings nur neun Minuten Bestand. Mohamed Salah (36./69.) sorgte mit seinem zweiten Treffer des Abends für die Entscheidung zu Gunsten des Heimteams, bei dem Xherdan Shaqiri aufgrund einer Verletzung nicht im Aufgebot figurierte.

abspielen

Das 1:0 durch Mane. Video: streamja

abspielen

Das 2:0 durch Robertson. Video: streamable

abspielen

Das 3:0 durch Salah. Video: streamja

abspielen

Das 3:1 durch Hwang. Video: streamja

abspielen

Das 3:2 durch Minamino. Video: streamja

abspielen

Das 3:3 durch Haland. Video: streamja

abspielen

Das 4:3 durch Salah. Video: streamja

Liverpool - Salzburg 4:3 (3:1)
SR Ekberg (SWE). -
Tore: 9. Mané 1:0. 25. Robertson 2:0. 36. Salah 3:0. 39. Hwang 3:1. 56. Minamino 3:2. 61. Haland 3:3. 69. Salah 4:3.
Liverpool: Adrian; Alexander-Arnold; Gomez, Van Dijk, Robertson; Henderson (62. Milner), Fabinho, Wijnaldum; Salah, Firmino, Mané.
Bemerkungen: Liverpool ohne Shaqiri, Alisson und Matip (alle verletzt). (sda)

Gruppe F

Slavia Prag – Dortmund 0:2

Lucien Favre gilt als Trainer, der selbst bei vermeintlich makellosen Auftritten seiner Equipe Verbesserungspotenzial ausmacht. So blieben dem 61-jährigen Waadtländer beim 2:0-Auswärtssieg in Prag die Schwächen seiner Borussia sicher nicht verborgen – vielmehr waren sie auch für weniger perfektionistisch veranlagte Beobachter augenfällig. In der Offensive fehlte es Gelbschwarz mit Ausnahme von Doppeltorschütze Achraf Hakimi an Effizienz, die Abwehr präsentierte sich einmal mehr nicht immer sattelfest.

Dass mit Hakimi ein nomineller Aussenverteidiger für die Dortmunder Tore in der 35. respektive 89. Minute sorgte, war von symbolischem Wert. Seinen Offensivkollegen, allen voran dem englischen Youngster Jadon Sancho, fehlte es aus aussichtsreichsten Positionen an Kaltblütigkeit. Nach einer guten halben Stunde sorgte also der 20-jährige Marokkaner in Anschluss an einen BVB-Konter im Alleingang für das 1:0, zwei Minuten vor Schluss nutzte Hakimi erneut einen raschen Gegenstoss zum 2:0. Mit seinem Tor zum 1:0 beendete er zudem die 307 Minuten dauernde Torflaute des BVB in der Champions League.

abspielen

Das 0:1 durch Hakimi. Video: streamable

abspielen

Das 0:2 durch Hakimi. Video: streamable

Vor und zwischen den beiden Toren von Hakimi war der BVB aber auch immer Mal wieder auf die Dienste von Goalie Roman Bürki angewiesen. So rettete der 28-jährige Schweizer nach 20 Minuten und 52 Minuten jeweils gegen den alleine auf ihn zulaufenden Slavia-Angreifer, nach 24 Minuten lenkte er einen auf den ersten Pfosten gezogenen Freistoss von Nicolae Stanciu am Pfosten vorbei.

Slavia Prag - Borussia Dortmund 0:2 (0:1)
19'370 Zuschauer. - SR Kuipers (NED). -
Tore: 35. Hakimi 0:1. 89. Hakimi 0:2.
Borussia Dortmund: Bürki; Hakimi (90. Zagadou), Akanji, Hummels, Piszczek; Witsel, Delaney; Sancho (74. Hazard), Brandt (92. Götze), Guerreiro; Reus.
Bemerkungen: Dortmund ohne Alcacer, Schulz (beide verletzt) und Hitz (Ersatz). (sda)

Barcelona – Inter 2:1

Dass der FC Barcelona nach der Pause überhaupt noch die Möglichkeit besessen hatte, Inter Mailand die erste Niederlage der Saison zuzufügen, war einzig Goalie Marc-André ter Stegen zu verdanken. Der 27-jährige Deutsche, der bereits in der 3. Minute von Lautaro Martinez bezwungen worden war, zeichnete sich im Camp Nou bis zur Pause mit mehreren starken Paraden aus. Als einziger Spieler im Kader von Ernesto Valverde kam ter Stegen vor der Pause auf Betriebstemperatur.

Erst die Einwechslung von Arturo Vidal in der 53. Minute brachte Leben und den Siegeswillen in die Reihen des Heimteams. Eine Doublette von Luis Suarez (58./84.) korrigierte aus Sicht der Katalanen den Komplettausfall der ersten Halbzeit. Die drei Punkte sind vor allem für Trainer Valverde Gold wert. Zuletzt war der 55-Jährige immer wieder Ziel von Kritik gewesen, eine Heimniederlage in der schwierigen Gruppe F wäre für den Trainer darum nur schwer zu überstehen gewesen.

abspielen

Das 0:1 durch Martinez. Video: streamable

abspielen

Das 1:1 durch Suarez. Video: streamable

abspielen

Das 2:1 durch Suarez. Video: streamable

Barcelona - Inter Mailand 2:1 (0:1)
SR Skomina (SVN). -
Tore: 3. Martinez 0:1. 58. Suarez 1:1. 85. Suarez 2:1.
Barcelona: Ter Stegen; Sergi Roberto; Piqué, Lenglet, Semedo; De Jong; Sergio Busquets (53. Vidal), Arthur; Messi, Suarez, Griezmann (66. Dembélé).
Inter Mailand: Handanovic; Godin, De Vrij, Skriniar; Brozovic; Candreva (71. D'Ambrosini), Barella, Sensi (79. Politano), Asamoah; Martinez, Sanchez (66. Gagliardini).Bemerkungen: Barcelona ohne Jordi Alba, Umtiti, Fati (alle verletzt). (sda)

Gruppe G

RB Leipzig – Lyon 0:2

02.10.2019, Sachsen, Leipzig: Fußball: Champions League, Gruppenphase, Gruppe G, 2. Spieltag RB Leipzig - Olympique Lyon in der Red Bull Arena. Lyons Memphis Depay (M) jubelt nach seinem Tor zum 0:1 mit seinen Mitspielern. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Memphis Depay nach seinem Führungstreffer. Bild: dpa-Zentralbild

RB Leipzig - Lyon 0:2 (0:1)
42'194 Zuschauer. - SR Lahoz (ESP). -
Tore: 11. Depay 0:1. 65. Terrier 0:2. -
Bemerkung: Leipzig ohne Mvogo (Ersatz).

Zenit St. Petersburg – Benfica Lissabon 3:1

epa07890378 Zenit fans unfurl a banner during the UEFA Champions League match between Zenit St.Petersburg and SL Benfica in St.Petersburg, Russia, 02 October 2019.  EPA/ANATOLY MALTSEV

Die Zenit-Fans hatten Grund zur Freude. Bild: EPA

Zenit St. Petersburg - Benfica Lissabon 3:1 (1:0)
SR Cerro Grande (ESP). -
Tore: 22. Dsjuba 1:0. 70. Dias (Eigentor) 2:0. 78. Azmoun 3:0. 85. De Tomas 3:1. -
Bemerkung: Benfica mit Seferovic (bis 82.) (sda)

Gruppe H

Valencia – Ajax 0:3

abspielen

Das herrliche 0:1 durch Ziyech. Video: streamable

Valencia - Ajax Amsterdam 0:3 (0:2)
. - SR Orsato (ITA). -
Tore: 8. Ziyech 0:1. 34. Promes 0:2. 67. Van de Beek 0:3. -
Bemerkungen: 25. Parejo (Valencia) verschiesst Penalty. 43. Lattenschuss Ziyech (Ajax Amsterdam).

Lille – Chelsea 1:2

Lille's Victor Osimhen, top, kicks the ball during the group H Champions League soccer match between Lille and Chelsea at the Stade Pierre Mauroy - Villeneuve d'Ascq stadium in Lille, France, Wednesday, Oct. 2, 2019. (AP Photo/Michel Spingler)

Lille konnte trotz viel Akrobatik nicht punkten. Bild: AP

Lille - Chelsea 1:2 (1:1)
SR Klubakow (BLR). -
Tore: 22. Abraham 0:1. 33. Osimhen 1:1. 78. Willian 1:2.
Chelsea: Kepa; Azpilicueta, Tomori, Zouma, Alonso; Jorginho; Willian (84. Pedro), James (67. Hudson-Odoi), Kanté, Mount (87. Kovacic); Abraham.
Bemerkung: 45. Pfostenschuss Jorginho. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die Fussball-Rekordtorschützen der Top-Nationen

Die 21 schönsten Champions-League-Tore

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eine Stadt explodiert – so feiern die Ultras von Hajduk Split ihr 70-Jahr-Jubiläum

Die Torcida Split gilt als die älteste Ultra-Gruppierung Europas. Gestern feierte sie ihren 70. Geburtstag. Das musste natürlich gefeiert werden! Zum freudigen Anlass hatte die Torcida die Einwohner von Split aufgerufen, um Mitternacht die eigenen Kinder zu wecken und auf die Strassen und Balkone zu gehen. Was folgte, war ein riesiges Pyro-Spektakel.

Nicht nur die Innenstadt, ganz Split erstrahlte in Rot. Überall leuchteten Fackeln und explodierte Feuerwerk, rund drei Minuten dauerte das …

Artikel lesen
Link zum Artikel