Sport
Fussball

Fussball: Lionel Messi spricht über seine Suspendierung bei PSG

Lionel Messi file photo File photo dated 24-11-2021 of Lionel Messi, who has been suspended by Paris St Germain for two weeks after making an unauthorised trip to Saudi Arabia, according to reports. I ...
Lionel Messi hat sich in einer Videobotschaft an die PSG-Fans gewandt. Bild: www.imago-images.de

Lionel Messi spricht nach Suspendierung: «Dachte, wir hätten einen freien Tag»

05.05.2023, 18:0005.05.2023, 20:26
Mehr «Sport»

Lionel Messi scheint bei PSG vor dem Aus zu stehen. Der Weltmeister wurde nach einer Reise nach Saudi-Arabien ohne Genehmigung des Vereins suspendiert. In den kommenden zwei Wochen wird er zudem keinen Lohn erhalten.

Am Freitag hat sich der Superstar in einem Video nun erstmals seit den Wirbeln um seine Reise in den Osten zu Wort gemeldet. Dabei sagte er, es handle sich um ein Missverständnis. «Ich dachte wir hätten einen freien Tag, wie immer nach einem Spiel», begründete Messi seine Reise. Und weiter: «Ich hatte diese bereits geplant und konnte sie nicht absagen, denn das hatte ich zuvor schon mal tun müssen.»

Lionel Messi spricht nach seiner Suspendierung:

Video: watson/twitter/fabrizio romano

Gleichwohl sagte der Superstar, das Ganze tue ihm Leid. «Ich entschuldige mich bei meinen Teamkollegen», so Messi. Wie es mit ihm weitergehe, weiss er selber auch noch nicht.« Ich warte ab, was der Klub mit mir machen will», sagt der Argentinier. (dab)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
20 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Connor McJesus
05.05.2023 20:06registriert November 2015
Am freien Tag nach Saudi Arabien, wer kennts nicht🤷🏽‍♂️🤔
1534
Melden
Zum Kommentar
avatar
Macca_the_Alpacca
05.05.2023 18:03registriert Oktober 2021
2 Wochen kein Lohn? Also 263 Millionen weniger oder so?
1147
Melden
Zum Kommentar
avatar
pejot
05.05.2023 18:39registriert Juli 2018
...ja klar...
Bild
1084
Melden
Zum Kommentar
20
John Terry stösst Chelsea mit seinem fatalen Ausrutscher ins Tal der Tränen
21. Mai 2008: Im Champions-League-Final wird John Terry zum tragischen Helden. Chelseas Captain muss gegen Manchester United nur noch seinen Penalty reinmachen, um den «Blues» den lang ersehnten Henkelpott zu sichern. Doch Terry rutscht im dümmsten Moment aus.

In Moskau kommt es zum ersten rein englischen Champions-League-Final. Chelsea trifft im Luschniki-Stadion auf Manchester United. Für die «Blues» soll er endlich in Erfüllung gehen, der lang gehegte Traum, auf Europas Thron zu sitzen. Unzählige Millionen hatte der russische Besitzer Roman Abramowitsch seit dem Kauf 2003 in den englischen Traditionsklub gesteckt. Die Ausbeute blieb mässig: Lediglich zwei Meisterpokale und einen FA-Cup durfte man sich in fünf Jahren an der Stamford Bridge in die Vitrine stellen.

Zur Story