Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Switzerland's Nedim Bajrami, Switzerland's Ruben Vargas and Switzerland's Eray Coemert, from left, celebrate during a friendly international U-21 soccer match between Switzerland and Italy at the Kleinfeld Stadion in Kriens, Switzerland, Monday, March 25, 2019. (KEYSTONE/Alexandra Wey)

Vargas und Cömert jubelten bereits im März in der U21 zusammen. Bild: KEYSTONE

Lichtsteiner am Nations-League-Final nicht dabei – Petkovic holt 3 Youngsters «auf Abruf»



Stephan Lichtsteiner fehlt im Aufgebot der Schweizer Nationalmannschaft für das Finalturnier der Nations League vom 5. bis 9. Juni in Portugal.

Nationalcoach Vladimir Petkovic verzichtet für das Finalturnier der Nations League, das für die Schweiz am 5. Juni in Porto mit dem Halbfinal gegen Europameister Portugal beginnt, auf seinen Captain Stephan Lichtsteiner. Der Aussenverteidiger war Ende März in den Spielen der EM-Qualifikation gegen Georgien und Dänemark noch dabei. Seither ist er bei Arsenal nur noch in zwei Pflichtspielen zum Einsatz gekommen.

Swiss Stephan Lichtsteiner walks to the substitutes bench ahead of the UEFA Euro 2020 qualifying Group D soccer match between Switzerland and Denmark, at the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, Tuesday, March 26, 2019. (KEYSTONE/Alessandro della Valle)

Stephan Lichsteiner reist nicht mit nach Portugal. Bild: KEYSTONE

Dafür sind Haris Seferovic, Xherdan Shaqiri und Edimilson Fernandes wieder dabei. Sie waren im März verletzt. Josip Drmic gehört zum ersten Mal seit der WM 2018 wieder zum Team. Der Stürmer von Borussia Mönchengladbach kam in der Bundesliga in den letzten drei Spielen nicht ganz erwartet doch nochmals zum Einsatz und erzielte dabei zwei Tore

Da in den Trainings von dieser Woche die Europacup-Finalisten Granit Xhaka und Shaqiri noch fehlen, dürfen vier Spieler erstmals Luft in der Nationalmannschaft schnuppern: Torhüter David von Ballmoos (Young Boys), Verteidiger Eray Cömert (Basel) sowie die Offensivspieler Noah Okafor (Basel) und Ruben Vargas (Luzern). Sie werden unter normalen Umständen die Reise nach Portugal nicht mitmachen.

Von Dienstag bis Freitag trainiert die Nati in Zürich ohne Publikum, erst am Sonntag stossen dann Shaqiri, Xhaka und Co. zum Team. Am Montag darauf geht's dann bereits nach Porto, wo am 5. Juni der Halbfinal gegen Portugal ansteht. (pre/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die Rekordspieler der Schweizer Nati

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

24 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Adi E.
27.05.2019 14:29registriert March 2015
Vargas und Okafor verstehe ich, aber was Cömert da verloren hat erschliesst sich mir nicht so ganz. Hatte wirklich keine konstante Saison.
948
Melden
Zum Kommentar
Plo Kool
27.05.2019 16:52registriert August 2018
Finde es klasse, dass Petkovic diese drei Jungen einlädt. Richtig so, dass starke Leistungen der Youngsters belohnt werden. Besonders auf Okafor bin ich gespannt!
428
Melden
Zum Kommentar
Glenn Quagmire
27.05.2019 12:04registriert July 2015
Ich hoffe doch schwer, dass alle 3 vor dem Aufgebot auf ihre Gesangskünste getestet wurden!
Und wenn sie de Hymne nicht in allen 4 Landesprachen auswendig singen können, bitte nie mehr aufbieten!
Animiertes GIFGIF abspielen
129106
Melden
Zum Kommentar
24

Shaqiri nach positivem Corona-Test symptomfrei – Spiele sollen wie geplant stattfinden

Xherdan Shaqiri wird positiv auf Covid-19 getestet. Der 28-Jährige, der in den kommenden Tagen sein Comeback im Nationalteam hätte geben sollen, befindet sich in Isolation.

Xherdan Shaqiri wurde positiv auf Covid-19 getestet. Dies gab der Schweizerische Fussballverband per Communiqué bekannt. Der bald 29-jährige Spieler des FC Liverpool befindet sich nun in Isolation.

Shaqiri war am Montag ins Camp der Nationalmannschaft eingerückt. Der Verband betont, dass die für Nationalteams geltenden strengen Schutzmassnahmen und Vorgaben der UEFA seit Beginn des Zusammenzugs strikte eingehalten wurden.

Gemäss Teamarzt Martin Maleck sollen die Spiele gegen Kroatien, Spanien …

Artikel lesen
Link zum Artikel