DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dortmund dank Wende in Russland Gruppensieger – Lazio zittert sich zum nötigen Punkt



Gruppe F

Zenit – Dortmund 1:2

Gewonnen wurde die Gruppe F von Lucien Favres Borussia Dortmund. Die bereits qualifizierten Deutschen gewannen bei Zenit St. Petersburg nach Rückstand mit 2:1.

abspielen

Lukas Piszczek gleicht für Dortmund aus. Video: streamable

abspielen

Tor trotz Stillstand: Axel Witsel schiesst Dortmund in St. Petersburg zum Sieg. Video: streamable

Für die ohne diverse Leistungsträger wie den verletzten Manuel Akanji und den pausierenden Roman Bürki angetretenen Dortmunder kam der Teenager Youssoufa Moukoko zu seinem ersten Europacup-Einsatz. Er ist mit 16 Jahren und 18 Tagen der jüngste Spieler, der je in der Champions League eingesetzt wurde.

Zenit St. Petersburg - Dortmund 1:2 (1:0)
SR Kovacs (ROU).
Tore: 16. Driussi 1:0. 68. Piszczek 1:1. 78. Witsel 1:2.
Dortmund: Hitz; Piszczek, Schulz, Hummels (72. Sancho); Passlack (58. Moukoko), Witsel (72. Zagadou), Can, Bellingham, Reus; Hazard (83. Knauff), Brandt (58. Reyna).
Bemerkungen: Dortmund ohne Bürki (Ersatz), Akanji, Meunier, Schmelzer, Dahoud, Delaney und Haaland (alle verletzt).

Lazio – Brügge 2:2

Lazio Rom hat sich zum ersten Mal seit über 20 Jahren für die Achtelfinals der Champions League qualifiziert. Die Italiener erreichten daheim gegen den FC Brügge das benötigte 2:2-Unentschieden.

abspielen

Das Tor, das Lazio doch noch zum Zittern bringt: Vanaken gleicht für Brügge in Unterzahl aus. Video: streamable

Trotz zwischenzeitlicher 2:1-Führung und einer über 50-minütigen Überzahl mussten die Römer zum Ende hin zittern. Brügge, das Verteidiger Eduard Sobol noch in der ersten Halbzeit durch eine Gelb-Rote Karte verloren hatte, glich in der 76. Minute durch Hans Vanaken zum 2:2 aus und traf in der Nachspielzeit nur die Latte. Ein Sieg hätte die Belgier in die K.o.-Runde gebracht. Nun müssen sie im nächsten Jahr in der Europa League spielen.

Lazio Rom - FC Brügge 2:2 (2:1)
SR Cakir (TUR)
Tore: 12. Correa 1:0. 15. Vormer 1:1. 27. Immobile (Foulpenalty) 2:1. 76. Vanaken 2:2.
Bemerkungen: 39. Gelb-Rote Karte gegen Sobol (FC Brügge). (abu/sda)

Der Liveticker zum Nachlesen:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

England sucht den schnellsten Fussballer – und einer mit Hangover gewinnt

12. April 1992: Wer ist der schnellste Fussballer im Land? Heute schaut man wohl einfach im FIFA-Game nach dem «Speed»-Wert. Aber 1992 ist das noch anders: Da lässt man einen Spieler von jedem englischen Profiklub um 10'000 Pfund sprinten.

1992 ist ein bedeutsames Jahr in Englands Fussball. Nein, nicht weil im Sommer die Premier League ihren Betrieb aufnimmt. Sondern weil ein paar Monate vorher in einem offiziellen Wettkampf über mehrere Runden ermittelt wird, wer der schnellste Fussballer im ganzen Land ist.

10'000 Pfund beträgt die Siegerprämie, welcher der Sponsor des Liga-Cups ausgelobt hat, das entspricht damals rund 25'000 Franken. Viel Geld selbst für Erstliga-Profis und erst recht für einen Akteur aus den drei unteren …

Artikel lesen
Link zum Artikel