Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sion gewinnt den Cup-Knüller gegen Basel im Penaltyschiessen und zieht in den Halbfinal ein



Schicke uns deinen Input
Jonatan Schäfer
Linus van Moorsel
Zwaeg
FC Sion
3:2n.P.
FC Basel
E. Assifuah 66'
J. P. Modou 37'
M. Janko 89'
M. Elneny 79'
Penalty
J. P. Modou
Carlitos
V. Salatic
R. Ziegler
G. Bia
D. Callà
W. Samuel
B. Bjarnason
M. Janko
M. Elneny
Das war die Entscheidung! - Spielende
Sion steht nach einem unglaublichen Spiel im Halbfinale! Die Sittener gehen kurz vor der Halbzeit durch einen irregulären Treffer von Pa Modou in Führung und sind die deutlich aktivere Mannschaft. Auch in der zweiten Halbzeit ist Basel lange Zeit nicht in der Lage, gegen die gut organisierten Sittener zu Möglichkeiten zu kommen und muss in der 66. Minute gar den zweiten Gegentreffer hinnehmen. Danach wirft das Team von Urs Fischer alles in die Offensive, es dauert jedoch bis zur 79. Minute, ehe Elneny per Freistoss der Anschluss gelingt. Eine Minute vor Ablauf der regulären Spielzeit wird Embolo im Strafraum umgemäht und Janko verwertet den fälligen Elfmeter souverän. In der Verlängerung weiss sich keine der beiden Mannschaften einen Vorteil zu erspielen und so fällt die Entscheidung im Penaltyschiessen. Elneny und Bia verwerten ihren ersten Versuch und nachdem Ziegler den Ball an die Latte setzt und Janko wiederum verwandelt, steht Basel schon mit einem Bein im Halbfinal. Weil jedoch Bjarnason und Samuel scheitern und bei Sion alle restlichen Schützen treffen, gewinnt Sion die Partie doch noch und wirft Basel aus dem Cup.
4:3 - Penaltyschiessen - Treffer - FC Sion - Jagne Pa Modou
Pa Modou verwertet den entscheidenden Penalty!
Animiertes GIFGIF abspielen
3:3 - Penaltyschiessen - Treffer - FC Basel - Davide Callà
Calla trifft hauchdünn!
3:2 - Penaltyschiessen - Treffer - FC Sion - Carlitos
Carlitos schickt Salvi in die falsche Ecke!
2:2 - Penaltyschiessen - Fehlschuss - FC Basel - Walter Samuel
Jetzt wird es ganz bitter für die Bebbi. Auch Walter Samuel verschiesst! Er knallt das Leder an die Latte.
2:2 - Penaltyschiessen - Treffer - FC Sion - Veroljub Salatic
Salatic verwandelt! Salvi hat die Ecke, doch der Schuss ist zu platziert.
1:2 - Penaltyschiessen - Fehlschuss - FC Basel - Birkir Bjarnason
Unglaublich er verschiesst. Der Routinier haut das Leder drüber. Der FCB kann nicht vom Ziegler-Fehlschuss profitieren.
1:2 - Penaltyschiessen - Fehlschuss - FC Sion - Reto Ziegler
Ziegler legt sich den Ball eine gefühlte Ewigkeit zurecht und knallt das Leder dann an die Latte. Basel liegt vorn!
1:2 - Penaltyschiessen - Treffer - FC Basel - Marc Janko
Wieder trifft Janko! Diesmal in die tiefe rechte Ecke.
1:1 - Penaltyschiessen - Treffer - FC Sion - Geoffrey Bia
Bia nimmt drei Schritte Anlauf und verlädt Vanins. Souverän!
0:1 - Penaltyschiessen - Treffer - FC Basel - Mohamed Elneny
Vanis ist bezwungen. Elneny schiebt den Ball in die rechte Ecke.
120'
Verlängerung - Ende
Die Entscheidung fällt im Penaltyschiessen! Ausgetragen wird dieses direkt vor der Basler Fankurve. Der FCB beginnt.
Am Ende mit den Nerven!
{gaggi;0786543478;Anonymous}:Verdammte stress
120'
Gelbe Karte - FC Basel - Marc Janko
Janko sieht ebenfalls noch die gelbe Karte.
120'
Die letzte Spielminute läuft!
118'
Schwach gemacht... Callà läuft über den Ball und Bjarnason schiesst halbhoch in die Mauer.
Animiertes GIFGIF abspielen
116'
Gelbe Karte - FC Sion - Edimilson Fernandes
Nächste gelbe Karte: Edimilson legt Bjarnason an der Strafraumgrenze und ermöglicht den Baslern zudem einen Freistoss aus guter Position.
114'
Carlitos fast mit dem Eigentor! Elneny bringt einen Freistoss scharf zur Mitte, der Ball wird von Kouassi noch abgelenkt und Carlitos versenkt das Leder in Kooperation mit Bjarnason beinahe im eigenen Netz. Der Isländer war jedoch zuletzt am Ball – es gibt Abstoss.
Welche Jubel-Traube sehen wir heute?
von Linus van Moorsel
Die Walliser können stapeln:
Les joueurs valaisans fetent leur deuxieme but lors de la rencontre de 1/4 de finale de la Coupe Suisse de football entre le FC Sion et le FC Bale 1893 ce dimanche 13 decembre 2015 au stade de Tourbillon a Sion. (KEYSTONE/Alessandro della Valle)
Dafür können die Basler toll den Finger in die Luft halten:
Le joueur balois Marc Janko, droite, celebre la reussite de son penalty, egalisation 2 a 2, lors de la rencontre de 1/4 de finale de la Coupe Suisse de football entre le FC Sion et le FC Bale 1893 ce dimanche 13 decembre 2015 au stade de Tourbillon a Sion. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)
114'
Gelbe Karte - FC Sion - Leo Lacroix
Zverotic foult Embolo und Lacroix reklamiert so heftig, dass Klossner keine andere Wahl hat, als ihm die gelbe Karte zu zeigen.
112'
Ziegler kommt nach einem kurz ausgeführten Eckball unbedrängt zum Flanken und findet in der Mitte tatsächlich den Kopf von Lacroix. Der grosse Innenverteidiger setzt seinen Kopfball aber zu hoch an.
110'
Das Elfmeterschiessen rückt näher und näher: Noch 10 Minuten Spielzeit verbleiben.
107'
Nach langer Zeit bekommt Mirko Salvi wieder einmal etwas zu tun, bekundet aber keine Mühe damit, den Kullerball von Adao vom Boden aufzuheben.
106'
Schon geht's wieder weiter!
Die Partie ist einfach geil
von Linus van Moorsel
Diese Szene zeigt den ganzen Kampf auf dem Rasen perfekt. Es ist ein wahrer Cupfight, jeder Meter ist umkämpft:
Animiertes GIFGIF abspielen
105'
Die erste Hälfte der Verlängerung ist um! Noch 15 Minuten Spielzeit verbleiben.
Der Tag von Mirko Salvi
von Linus van Moorsel
Damit hätte der 21-jährige Salvi wohl nicht gerechnet. Doch falls wir hier ins Elfmeterschiessen kommen, kann der dritte Torhüter heute zum grossen Held werden.
Le gardien balois Mirko Salvi arrete un ballon Sedunois lors de la rencontre de 1/4 de finale de la Coupe Suisse de football entre le FC Sion et le FC Bale 1893 ce dimanche 13 decembre 2015 au stade de Tourbillon a Sion. (KEYSTONE/Alessandro della Valle)
101'
Es deutet momentan wirklich alles auf ein Elfmeterschiessen hin: Basel wird nur bei Standardsituationen gefährlich, Sion scheint in der Offensive die Puste auszugehen.
99'
Nach der intensiven und spannenden Schlussphase hat dieses Spiel wieder stark an Qualität eingebüsst. Beide Mannschaften konzentrieren sich in erster Linie darauf, nicht in Rückstand zu geraten.
96'
Gelbe Karte - FC Basel - Behrang Safari
Adao zu schnell für Safari und dieser weiss sich nur noch durch ein Foul zu behelfen.
93'
Die Basler lassen den Ball zirkulieren, die Offensivbemühungen wurden aber wieder auf ein Minimum reduziert.
91'
Verlängerung - Start
Extraschicht im Tourbillon! Die Aufholjagd des FCB beschert uns weitere 30 Minuten Cupfussball.
Ok, gewonnen – kann man geben.
von Zwaeg
Kein Foul?
Da sehen wir leider kein Foul :)
von Zwaeg
Wie wärs mit dem Foul an Embolo = Penalty..?! ;)
Penalty oder nicht?
von Linus van Moorsel
Ein Foul zum Elfmeter war es wohl nicht, dafür aber sicher ein Handspiel. Der Elfmeter deshalb vertretbar:

Der Unparteiische hat aber auf Foul an Embolo entschieden. Ob dies eins war, darüber streiten wir uns noch immer. Aber entscheidet selbst:
Animiertes GIFGIF abspielen
Animiertes GIFGIF abspielen
90'
+3
Das Spiel geht in die Verlängerung! Unglaubliche Schlussphase hier im Tourbillon. Basel gelingt lange Zeit wenig, dann erzielt Elneny per Freistoss den Anschluss- und Janko per Elfmeter den Ausgleichstreffer.
90'
+1 - Gelbe Karte - FC Basel - Mohamed Elneny
Elneny sieht für ein taktisches Foul gegen Carlitos die gelbe Karte.
89'
Tor - 2,2 - FC Basel - Marc Janko
Janko verwertet den Elfer souverän! Der Österreicher schickt Vanins in die falsche Ecke und gleicht das Spiel wieder aus.
Animiertes GIFGIF abspielen
88'
Penalty für Basel! Schiedsrichter Klossner sah im Anschluss an einen Eckball ein Foul von Lacroix an Embolo. Anders kann ich mir diesen Pfiff nicht erklären.
86'
Suchy findet Bjarnason mit einem langen Ball und dieser bringt sich mit einer schönen Körpertäuschung in Abschlussposition. In letzter Sekunde wird der Isländer aber noch vom Ball getrennt.
86'
Der FCB versucht es mit der Brechstange, Sion verteidigt mit Händen und Füssen.
Wickie und die starken Männer
von Linus van Moorsel
Die Ähnlichkeit ist verblüffend, vielleicht hat er noch eine Idee für den Ausgleich:
Und hier noch Birkir Bjarnason:
84'
Gelbe Karte - FC Sion - Joachim Adao
Eine Minute nach seiner Einwechslung sieht Adao nach einem Revanchefoul an Safari die gelbe Karte.
83'
Auswechslung - FC Sion
rein: Joachim Adao, raus: Daniel Follonier
Tholot tätigt einen weiteren Wechsel: Der auffällige Follonier verlässt den Rasen, Joachim Adao kommt für die letzten zehn Minuten.
79'
Tor - 2,1 - FC Basel - Mohamed Elneny
Elneny erzielt per Freistoss den Anschlusstreffer! Der Ägypter stellt Vanins mit einem tückischen Aufsetzer vor unlösbare Probleme und erwischt den Walliser Schlussmann in der Torwartecke. Jetzt wird es nochmals richtig spannend!
Animiertes GIFGIF abspielen
78'
Gelbe Karte - FC Basel - Birkir Bjarnason
Auch Bjarnason holt sich bei Klossner den gelben Karton ab. Zu heftig ist seine Reaktion, nachdem Klossner einen schnell ausgeführten Freistoss abgepfiffen hat.
77'
Auswechslung - FC Sion
rein: Geoffrey Bia, raus: Ebenezer Assifuah
Assifuah, Torschütze zum 2:0, verlässt humpelnd den Platz und räumt das Feld für Geoffrey Bia.
75'
Noch 15 Minuten sind zu spielen und ich kann mir nicht vorstellen, dass der FCB am heutigen Abend noch in der Lage ist, zwei Treffer zu erzielen. Zu ideenlos agieren die Basler, zu sicher stehen die Sittener.
Die Entscheidung im Tessin
von Linus van Moorsel
Lugano trifft kurz vor Schluss auch noch zum 2:0. Anastasios Donis macht den Sack zu und verhindert die Cup-Sensation von Köniz definitiv.
72'
Auswechslung - FC Basel
rein: Davide Callà, raus: Luca Zuffi
Letzter Wechsel beim FCB: Callà ersetzt Zuffi und Urs Fischer stellt auf eine Dreierkette in der Abwehr um. Totale Offensive!
70'
Sion jetzt eindeutig im Aufwind! Follonier dribbelt der halben Basler Mannschaft Knoten in die Beine und passt dann zu Assifuah, welcher seinen Abschluss aber ein wenig zu hoch ansetzt.
69'
Auswechslung - FC Basel
rein: Albian Ajeti, raus: Matias Delgado
Urs Fischer reagiert nach dem Gegentreffer sofort: Er bringt Ajeti für Matias Delgado, den Sündenbock beim 2:0.
69'
Gelbe Karte - FC Sion - Xavier Kouassi
Kouassi bekommt auch noch die gelbe Karte gezeigt.
66'
Tor - 2,0 - FC Sion - Ebenezer Assifuah
Assifuah erzielt das 2:0! Delgado rutscht im Mittelfeld aus und verliert den Ball an Kouassi, welcher sofort umschaltet und Assifuah in die Tiefe schickt. Dieser zieht alleine auf Salvi los, wartet lange und schiebt den Ball dann zwischen den Beinen des bemitleidenswerten Torhüters hindurch über die Linie. Klasse gemacht!
Animiertes GIFGIF abspielen
64'
Der FCB jetzt bemüht, auch spielerisch für Akzente zu sorgen. Die Basler befinden sich vermehrt in Ballbesitz und suchen aktiv den Weg in die Offensive. Bislang gab es an der massierte Sittener Verteidigung aber noch kein Vorbeikommen.
Gerangel und Theater
von Linus van Moorsel
Am Anfang stand das Foul von Breel Embolo:


Danach einfach Theater – viel Theater um nichts:

Und natürlich ein kleines Handgemenge:
Animiertes GIFGIF abspielen
Animiertes GIFGIF abspielen
Animiertes GIFGIF abspielen
61'
Nach dieser äusserst hektischen Phase hat sich die Partie ein wenig beruhigt. Unterdessen gelang dem FC Lugano in der zweiten Hälfte der Verlängerung der Führungstreffer gegen Köniz.
59'
Das war doch mal was! Safari tankt sich auf der linken Seite im Zusammenspiel mit Bjarnason durch und flankt den Ball zur Mitte. Dort steht Marc Janko, welcher das Leder direkt aus der Luft weit über das Tor knallt. Immerhin ein Lebenszeichen der Basler Offensive.
56'
Nur eine Vermutung: Eventuell wäre der FCB besser beraten, endlich einmal Fussball zu spielen und nicht einfach alles niederzutreten, was ein Sion-Trikot trägt. Spielerisch läuft nämlich nach wie vor überhaupt nichts.
54'
Gelbe Karte - FC Sion - Veroljub Salatic
Auch Salatic wird verwarnt – wohl weil er zu heftig reklamiert hat. Er wäre in einem allfälligen Halbfinal gesperrt. Selber Schuld.
54'
Gelbe Karte - FC Basel - Walter Samuel
Mometan kommt es nach jedem Pfiff von Klossner zu Rudelbildungen – diesmal ist es bis zu einem gewissen Grad verständlich. Samuel mäht Carlitos um und holt sich den gelben Karton.
51'
Gelbe Karte - FC Basel - Michael Lang
Wieder stürmen sechs Basler auf Klossner zu: Grund dafür ist die gelbe Karte für Lang, welcher zuvor seinen Arm unsanft auf der Schulter von Carlitos parkiert hatte.
48'
Jetzt kochen die Emotionen hoch: Embolo spielt im Duell mit Reto Ziegler zwar auch den Ball, trifft jedoch auch das Schienbein seines Gegenspielers. Darauf kommt es zu Rudelbildungen, welche sich nach schlichtendem Eingreifen von Klossner wieder auflösen. Viel Aufregung um nichts.
47'
Update zum Sittener Führungstreffer: Nicht nur Pa Modou, sondern auch der Vorlagengeber Lacroix standen im Abseits. Doppelte Fehlentscheidung des Schiedsrichtergespanns, doppeltes Pech für den FCB.
46'
Weiter geht's! Der FCB ist eindeutig zu einer Reaktion gezwungen, Sion hingegen befindet sich auf bestem Weg in den Cup-Halbfinal.
Impressionen aus dem Wallis
von Linus van Moorsel
Der Witzbold Jagne Pa Modou trifft zum 1:0.
Le joueur valaisan Ebenezer Assifuah, gauche, et le joueur valaisan Jagne Pa Modou, droite, celebrent le premier but  lors de la rencontre de 1/4 de finale de la Coupe Suisse de football entre le FC Sion et le FC Bale 1893 ce dimanche 13 decembre 2015 au stade de Tourbillon a Sion. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)
Breel Embolo wie alle Basler heute, einen Schritt zu spät.
le joueur valaisan Jagne Pa Modou, gauche, lutte pour le ballon avec le joueur balois Breel Embolo, droite, lors de la rencontre de 1/4 de finale de la Coupe Suisse de football entre le FC Sion et le FC Bale 1893 ce dimanche 13 decembre 2015 au stade de Tourbillon a Sion. (KEYSTONE/Alessandro della Valle)
Irgendwo im Wallis mischelt auch der Sepp etwas:
Keine Tore nach 90 Minuten
von Linus van Moorsel
Im Tessin will man keine Tore schiessen. Vor dreizehn Fans (wir haben nochmals nachgezählt) bringen sowohl Lugano wie auch Köniz offensiv nichts zählbares zu Stande. Es geht in die Verlängerung – die Cup-Sensation liegt in der Luft.
Luganos Patrick Rossini, links, und Koeniz‘ Miguel Portillo, rechts, kaempfen um den Ball,  im Schweizer Fussball Cup Viertelfinal Spiel zwischen dem FC Lugano (Super League) und dem FC Koeniz (Promotion League), am Sonntag, 13. Dezember 2015, im Cornaredo Stadion in Lugano.  (KEYSTONE/Ti-Press/Gabriele Putzu)
45'
+1 - Ende erste Halbzeit
Die erste Halbzeit ist zu Ende! Sion liegt verdient in Führung und der FCB ist gut damit bedient, dass nach 45 Minuten nur ein Eintore-Rückstand resultiert. Die Walliser sind von Beginn weg die deutlich aktivere Mannschaft und gehen durch Pa Modou in der 37. Minute in Führung. Das Tor ist jedoch irregulär, Schiedsrichter Klossner und sein Team übersehen eine Abseitsposition des Gambiers. Basel ist auch in der Folge nicht in der Lage, sich gegen die gut organisierten und kompakt stehenden Sittener gelungene Offensivaktionen zu erspielen. Eine Minute vor dem Pausenpfiff hat die Mannschaft von Urs Fischer noch Glück, dass Michael Lang einen Schuss von Assifuah auf der Linie klärt.
44'
Michael Lang klärt auf der Linie! Kouassi dringt in den Basler Strafraum ein und provoziert dort ein Durcheinander. Assifuah erkämpft sich den Ball und schliesst aus kurzer Distanz ab, sieht seinen Schuss jedoch von Lang auf der Linie geklärt. Unglaublich!
Animiertes GIFGIF abspielen
40'
Jetzt bin ich aber gespannt, wie die Reaktion von Basel aussehen wird. Bislang eine enttäuschende Vorstellung der Truppe von Urs Fischer – insbesondere in der Offensive klappt rein gar nichts.
37'
Tor - 1,0 - FC Sion - Jagne Pa Modou
Pa Modou trifft zur Sittener Führung! Nach einem Freistoss von Carlitos können die Basler klären, doch der Ball gelangt nur bis zu Kouassi. Dieser flankt zurück in den Sechzehner, wo Lacroix mit dem Kopf für Pa Modou auflegt. Der Aussenverteidiger knallt den Ball diskussionslos in die Maschen und lässt Salvi keine Chance. Pa Modou stand beim Kopfball von Lacroix aber im Abseits, das Tor hätte nicht zählen dürfen.
Animiertes GIFGIF abspielen
34'
Auswechslung - FC Basel
rein: Walter Samuel, raus: Taulant Xhaka
Der angekündigte Wechsel: Taulant Xhaka muss verletzt raus und wird durch Walter Samuel ersetzt. Der Routinier rückt in die Innenverteidigung, Lang übernimmt die Position von Xhaka in der rechten Verteidigung.
33'
Gelbe Karte - FC Basel - Matias Delgado
Delgado fällt Zverotic und sieht folgerichtig die gelbe Karte. Da kann er sich noch so vehement beschweren.
30'
Der anschliessende Eckball kommt gefährlich vor das Tor, doch Klossner sieht hier ein Foul an Salvi. Der FCB kurzzeitig nur mit zehn Mann auf dem Platz, denn Xhaka kann nicht mehr weiterspielen. Für ihn wird Samuel in die Partie kommen, bis sich der Oldie aufgewärmt hat, ist dann wohl Halbzeit.
28'
Assifuah scheitert an Salvi! Carlitos sieht die Lücke und schickt Assifuah, dieser wird jedoch beim Abschluss noch leicht gestört und sieht seinen Versuch vom jungen Mirko Salvi pariert.
26'
Embolos Aufreger der Partie: Er rutscht beinahe aus, nachdem der Ball schon über die Seitenlinie ins Aus gekullert ist.
Fight
von Linus van Moorsel
Daniel Follonier und Behrang Safari sind aneinander geraten. Das Gerangel hat ungefähr so ausgesehen:
Animiertes GIFGIF abspielen
24'
Unverständlicherweise läuft bei Sion nahezu alles über die rechte Seite, wo der Platz permanent im Schatten liegt und deshalb hart gefroren ist. Dass so der Ball oftmals nicht am gewünschten Ort landet, ist nicht weiter verwunderlich.
Mirko Salvi zwischen den Pfosten
von Linus van Moorsel
Da der erst 21-jährigen Waadtländer Mirko Salvi heute den Basler-Kasten hütet, können es sich die Torhüter eins und zwei auf der Tribüne bequem machen:
21'
Zwischenfazit nach knapp einem Viertel der Partie: Für Aufregung bei den wenigen Zuschauern vermag diese Partie nicht zu sorgen, der FC Sion zeigt sich aber immerhin bemüht, in der Offensive etwas zu kreieren.
18'
Basel gelingt in der Offensive reichlich wenig. Janko ist völlig isoliert und auch Delgado und Embolo wissen mit den wenigen Zuspielen, die sie erhalten, wenig anzufangen.
Nicht ganz neutral?
von Linus van Moorsel
Nicht neues im Tessin
von Linus van Moorsel
In Lugano ist das spielerische Niveau eine Katastrophe, es haben sich rund 18 Leute ins Stadio Cornaredo verirrt und ein Tor will auch nach einer knappen Stunde niemand schiessen. Die Partie hier im Wallis, hat schon nach einer Viertelstunde viel mehr geboten.
15'
Schon wieder kommt das Heimteam gefährlich vor das Tor von Mirko Salvi. Fernandes setzt sich auf der linken Seite durch und flankt auf Assifuah, welcher in der Mitte knapp nicht mehr an den Ball herankommt.
13'
Carlitos knallt den Ball ans Aussennetz! Der wirblige Portugiese wird nicht angegriffen, legt sich den Ball zurecht und zieht mit seinem starken rechten Fuss aus 18 Metern ab. Sein Schuss wird von Lang noch leicht abgelenkt und zischt nur knapp am Pfosten vorbei.
11'
Keiner Mannschaft ist es bisher gelungen, das Spieldiktat zu übernehmen. Sion macht für mich aber den wacheren und aktiveren Eindruck. Das kräftezehrende 0:0 unter der Woche scheint keine Spuren hinterlassen zu haben. Basel hingegen findet noch kein Rezept gegen die kompakten Walliser.
Wo sind die Zuschauer
von Linus van Moorsel
Am letzte Donnerstag qualifizierten sich die Sittener vor vollem Haus grandios für die Europa League 16tel Finals. Die meisten der 16'500 Fans torkeln wahrscheinlich immer noch durch die Gassen, denn bei der heutigen Affiche ist das halbe Tourbillon leer.
Animiertes GIFGIF abspielen
7'
Erstmals findet der FCB einen Weg durch die gut organisierte Sion-Abwehr. Bjarnason erhält auf rund 16 Metern den Ball und leitet weiter auf Breel Embolo. Dieser verheddert sich aber in den Beinen von Ziegler.
4'
Es wird ein erstes Mal laut im Tourbillon! Follonier zieht an und spielt zu Assifuah, welcher den Ball an der Strafraumgrenze mit dem Rücken zum Tor erhält. Der Stürmer dreht sich wunderbar um die eigene Achse, wird jedoch von Lang zurückgehalten. Klossner sieht hier nicht genug Kontakt, um hier abzupfeifen.
3'
Für die vielversprechende Affiche haben sich erstaunlich wenig Zuschauer im Tourbillon eingefunden. Diese sehen einen ersten Abschluss von Daniel Follonier, welcher den Ball aus der Drehung am Tor vorbei schlenzt.
Gelingt die Revanche?
von Linus van Moorsel
Für den Sion-Anhang zum Schwärmen, als Ansporn für die Bebbi. Die Highlights aus dem letzten Cup-Final:
1'
Spielbeginn
Los geht's! Der heutige Unparteiische Stephan Klossner pfeift den letzten Cup-Viertelfinal an. Gelingt Basel die Revanche für die Finalniederlage oder triumphiert Sion auch im zweiten Showdown vor der Winterpause?
Noch keine Tore im Tessin
von Linus van Moorsel
In der zweiten Partie sind bis anhin noch keine Tore gefallen. Vielleicht hätte der FC Köniz sich besser nicht von Carlos Varela getrennt. Wir vermissen ihn schon jetzt:
Wir leiten ihre Anfrage weiter
von Linus van Moorsel
Der zweite Showdown für Sion - Vor dem Spiel
Nach dem 0:0 gegen Liverpool und der damit verbundenen Qualifikation für die Sechzehntelfinals der Europa League wartet heute die Reprise des letztjährigen Finalduells im Schweizer Cup. Constantin war am Donnerstagabend komplett aus dem Häuschen – und heute?
Zur Slideshow
Cup-Finalrevanche und Luganos Chance - Vor dem Spiel
Im Tourbillon treffen die beiden Mannschaften aufeinander, die in der Europa League überwintern. Dass das Spiel auch noch die Affiche einer echten Revanche trägt, macht das Duell besonders reizvoll. «Unser Sieg im Final in Basel war ja wirklich toll», sagte Sion-Trainer Tholot. «Aber ich spreche in unserer Vorbereitung keine Minute davon. Es ist Vergangenheit.»
In der zweiten Amtszeit von Didier Tholot im Wallis gewann Sion im Mai 2009 den Cupfinal in Bern gegen die Young Boys. Es war der 11. von 13 Cup-Triumphen in 13 Finals. Demgegenüber steht Basel bei «nur» elf Cupsiegen. Sechs davon errangen die Basler allerdings in der Zeit ab 2002.
Sion musste beim 0:0 gegen Liverpool alles geben, während Basel, für die Fortsetzung in der Europa League bereits qualifiziert, beim 1:0-Sieg in Polen Kraft sparen konnte. Für Sion wiederum könnte es zum Trumpf werden, dass Basel nach den Verletzungen von Tomas Vaclik und zuletzt Germano Vailati seinen dritten Torhüter einsetzen muss, den erst 21-jährigen Waadtländer Mirko Salvi.
Der FC Lugano hat mit dem Heimspiel gegen den Erstligisten Köniz das günstigste Los gezogen. «Für uns ist es eine einmalige Chance und beste Möglichkeit, in einen europäischen Wettbewerb zu kommen», sagt Trainer Zdenek Zeman. Köniz hat sich vor zwei Wochen aus disziplinarischen Gründen vom langjährigen Super-League-Spieler Carlos Varela getrennt. Der Spanier ist mit 38 Jahren noch immer ein unberechenbarer Heisssporn. Neuer Könizer Captain ist ebenfalls ein Spieler mit bekanntem Namen: Miguel Portillo. (si)
Zürich und Luzern sind durch - Vor dem Spiel
Bereits für die Halbfinals qualifiziert haben sich der FC Zürich und der FC Luzern. Während die Mannschaft von Sami Hyypiä mit dem 4:1-Erfolg auswärts gegen Thun die missratene Vorrunde doch noch einigermassen versöhnlich beendete, bekundete der FCL mit dem Challenge-League-Schlusslicht Aarau mehr Mühe als erwartet. Die Zentralschweizer lagen zwei Mal in Rückstand, setzten sich dann aber mit 4:3 durch. Mehr zu diesen beiden Partien findest du hier.
12.12.2015; Thun; Fussball Schweizer Cup - FC Thun - FC Zuerich: Zuercher jubeln nach dem Spiel. (Christian Pfander/freshfocus)
Duell der Europa-League-Helden - Vor dem Spiel
Nach Sions 3:0-Erfolg im letzten Cupfinal im St.-Jakob-Park wollen die Basler heute Revanche. Die Sittener auf ihrer Seite haben sich gut vorbereitet und erwarten nichts anderes als ein weiteres Cup-Fest. Gut vorbereitet und bereit für ein Fest sind auch unsere Ticker-Jungs, die seit frühmorgens vorbildlich an der Fendant-Flasche nuckeln. Ab 15:30 Uhr geht's los. Live!

SRF 2 - HD - Live

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Transferticker

Mega-Talent Camavinga vor Verlängerung bei Rennes +++ Isco vor Abgang bei Real?

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

Zinedine Zidane scheint bei Real Madrid nicht länger auf die Dienste von Isco zählen zu wollen. Wie «El Confidencial» berichtet, habe der Franzose einem Verkauf im Winter bereits zugestimmt. Arsenal und Everton seien am Mittelfeldspieler interessiert. (zap)

Isco 🇪🇸Position: Offensives MittelfeldAlter: 28Marktwert: 30 Mio. EuroBilanz 2020/21: 6 Spiele

Eduardo Camavinga …

Artikel lesen
Link zum Artikel