Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Primera Division, 25. Runde

Vallecano – Sevilla 2:2

Malaga – Real Madrid 1:1

Bilbao – Real Sociedad 0:1

Granada – Valencia 1:2

Atlético Madrid – Villarreal 0:0

Football Soccer - Malaga v Real Madrid - Spanish Liga BBVA - La Rosaleda stadium, Malaga, Spain - 21/2/16 Real Madrid's Cristiano Ronaldo reacts during match REUTERS/Jon Nazca

Ganz alleine: Cristiano Ronaldo.
Bild: JON NAZCA/REUTERS

Ronaldo schiesst Offsidetor und vergibt Penalty: böser Rückschlag für Real bei Malaga

Real Madrid muss nach dem klaren Sieg in der Champions League in der Liga einen herben Rückschlag einstecken: Die Königlichen trennen sich trotz Führung am Ende nur 1:1 von Malaga.



Das musst du gesehen haben

Cristiano Ronaldo brachte Real in der 33. Minute per Kopf 1:0 in Führung. Der Treffer hätte aber nicht zählen dürfen, der Portugiese stand klar im Abseits.

Drei Minuten später hätte Ronaldo die Vorentscheidung erzielen können. Doch CR7 scheiterte vom Penaltypunkt aus an Kameni. Ronaldo hatte den Elfemter selbst herausgeholt

In der 66. Minute der Schock für Real: Raul Albentosa geht nach einer Flanke vergessen und schiesst zum 1:1 ein. Dabei bleibt es. Real weist jetzt neun Zähler Rückstand auf Barcelona aus.

Valencia feiert derweil den dritten Sieg in Serie. Beim 2:1 gegen Granada sorgt Santi Mina für die Entscheidung:

Atletico Madrid konnte vom Punktverlust des Stadtrivalen Real nicht wie gewünscht profitieren. Im Spitzenspiel der Runde trennte sich das zweitplatzierte Atletico von Villarreal 0:0, die Marge auf Real beträgt nur ein Punkt.

Tabelle

Bild

Telegramme

Malaga - Real Madrid 1:1 (0:1)
30'372 Zuschauer.
Tore: 33. Ronaldo 0:1. 67. Albentosa 1:1.
Bemerkungen: 36. Ronaldo (Real Madrid) verschiesst Penalty.

Atletico Madrid - Villarreal 0:0
45'323 Zuschauer.

Da gab's mehr Tore und Real konnte sich auch in die Liste eintragen: Die höchsten Siege seit dem Jahr 2000

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hühnerhaut garantiert: Hoarau verabschiedet sich mit Büne-Huber-Duett von den YB-Fans

Nach sechs Jahren in gelb und schwarz ist die Zeit des Abschieds gekommen. Guillaume Hoarau hat die Berner Young Boys nach drei Meistertiteln in Folge verlassen. Just an dem Tag, an dem seine Unterschrift beim FC Sion bekannt wird, verabschiedet er sich in den sozialen Medien von den YB-Fans.

Mit Patent-Ochsner-Frontmann Büne Huber hat der Stürmer ein Duett aufgenommen. «Gäub und Schwarz» heisst die angepasste Version von «Scharlachrot» und richtet sich direkt an die Fans des Schweizer …

Artikel lesen
Link zum Artikel