DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Real Madrid, der FC Barcelona und Juventus Turin werden wohl nicht mit einer Busse davonkommen.
Real Madrid, der FC Barcelona und Juventus Turin werden wohl nicht mit einer Busse davonkommen.Bild: keystone

UEFA belegt neun der zwölf Super-League-Klubs mit Geldstrafe

Die UEFA bestraft neun Klubs für deren Beteiligung an den Super-League-Plänen – und verschärft die Drohung gegen Real Madrid, den FC Barcelona und Juventus Turin.
07.05.2021, 20:25

Die neun Klubs, die sich als Gründungsmitglieder der geplatzten Super League zurückgezogen haben, verpflichteten sich laut einer Mitteilung der UEFA zu einer Spende von 15 Millionen Euro für den Kinder-, Jugend- und Amateurfussball. Zudem erklärten sie sich bereit, fünf Prozent ihrer Einnahmen aus dem Europacup einer Saison zur Weiterverteilung zur Verfügung zu stellen. Die Klubs hätten akzeptiert, «dass das Super-League-Projekt ein Fehler war», hiess es seitens der UEFA.

Aus dem ursprünglichen Dutzend haben Real Madrid, der FC Barcelona und Juventus Turin ihre Super-League-Ambitionen noch nicht aufgegeben. Man habe sich alle Rechte vorbehalten, angemessene Aktionen zu unternehmen und werde die Angelegenheit an die zuständigen UEFA-Disziplinargremien übergeben, teilte der Kontinentalverband mit. Die möglichen konkreten Konsequenzen liess er offen.

Zwölf europäische Topklubs hatten vor knapp drei Wochen mit der Veröffentlichung ihrer Pläne für eine Super League Fussball-Europa geschockt. Die UEFA kritisierte diese Pläne wie auch die FIFA und etliche nationale Ligen und Verbände scharf. Die sechs beteiligten englischen Vereine – Chelsea, Liverpool, Manchester City, Manchester United, Tottenham Hotspur und Arsenal – sowie Atlético Madrid und die Mailänder Klubs Inter und AC Milan verabschiedeten sich nach massivem Widerstand ihrer Fans und der Politik schnell wieder von den Plänen. (pre/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Logos, wenn Europas Top-Klubs ehrlich wären

1 / 20
Die Logos, wenn Europas Top-Klubs ehrlich wären
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

13 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Don Alejandro
07.05.2021 21:38registriert August 2015
Die UEFA sollte eher mal das Financial Fairplay besser durchsetzen. Diese Klubs haben kumuliert Milliardenschulden. Wenn die Einnahmen kurzfristig wegbrechen (Corona), sieht man sofort, dass diese Klubs in existenzielle Schieflage geraten. Dieses Schönwetter-Management gehört bestraft und ein paar Batzeli für Pseudomasnahmen stehen schlussendlich auch für die Unfähigkeit der UEFA selbst.
1795
Melden
Zum Kommentar
avatar
Kyle C.
08.05.2021 00:53registriert Oktober 2014
Man kann von mir aus von dieser Super League halten was man will. Ich fände es aber interessant zu wissen, auf welcher Grundlage die UEFA diese Clubs bestrafen kann. Wofür? Gibt es einen Artikel, der es europäischen Clubs verbietet, untereinander ein Elite-Grümpeli abzuhalten? Sie zu bestrafen für etwas, das noch nicht einmal im Ansatz stattgefunden hat? Sind die Clubs exklusiv an Veranstaltungen der UEFA gebunden? Für mich hat das schon einen leicht mafiösen Beigeschmack, was die UEFA da treibt.
1447
Melden
Zum Kommentar
avatar
Nicetius
07.05.2021 20:26registriert Dezember 2014
Oh nein, jetzt sind sie bestimmt schon im 2023,8 tot... 🤣
807
Melden
Zum Kommentar
13
In der NFL beginnt an diesem Wochenende die dreiwöchige Preseason. Zeit, dein Wissen auf Vordermann zu bringen! Wir suchen die Namen der 32 NFL-Teams. Und wenn wir gerade dabei sind, auch noch die der restlichen 92 Teams der vier grossen US-Sportligen. Viel Glück!
Zur Story