DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese 9 Bilder zeigen, was den Spielern bei YB gegen ManUtd WIRKLICH durch den Kopf ging

15.09.2021, 13:3615.09.2021, 13:57

Die Young Boys haben gestern Grosses geleistet und die Superstar-Truppe von Manchester United nach 0:1-Rückstand noch mit 2:1 bezwungen. Vor, während und nach dem turbulenten Spiel herrschte natürlich viel Redebedarf. Zum Glück hatten wir unsere Mikrofone vor Ort installiert und können euch jetzt präsentieren, was die Akteure so alles zu besprechen hatten.

bild: keystone/watson

bild: keystone/watson

bild: keystone/watson

bild: keystone/watson

bild: keystone/watson

bild: keystone/watson

bild: keystone/watson

bild: keystone/watson

bild: imago/watson
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball

1 / 50
Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball
quelle: keystone / thomas hodel
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

YB schlägt Manu – und die Kommentatoren drehen völlig durch

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Geschwisterpaar tot aufgefunden: Kriminologie-Experte Melzl sagt, worauf es jetzt ankommt

Die genauen Umstände, die zum Tod des Fricker Geschwisterpaars führten, sind unbekannt. Jetzt gehe es bei den Ermittlungen um «Manpower», sagt Kriminologie-Experte Markus Melzl.

Im Fall des Geschwisterpaars, das am Dienstag tot in einem Fricker Mehrfamilienhaus aufgefunden wurde, ermittelt nun die Aargauer Staatsanwaltschaft wegen vorsätzlicher Tötung. Der ehemalige Kriminalkommissar Markus Melzl sagt, dass unmittelbar nach einem derartigen Vorfall, sofern ein Unfall oder Suizid ausgeschlossen wird, man immer von einem Tötungsdelikt spreche.

Dies, weil man zunächst aufgrund der fehlenden Ermittlungsergebnisse einen spezifischeren Strafgesetzartikel – etwa …

Artikel lesen
Link zum Artikel