wechselnd bewölkt-3°
DE | FR
15
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

Champions League: Was den Spielern bei YB-ManUnited durch den Kopf ging

Diese 9 Bilder zeigen, was den Spielern bei YB gegen ManUtd WIRKLICH durch den Kopf ging

15.09.2021, 13:3615.09.2021, 13:57

Die Young Boys haben gestern Grosses geleistet und die Superstar-Truppe von Manchester United nach 0:1-Rückstand noch mit 2:1 bezwungen. Vor, während und nach dem turbulenten Spiel herrschte natürlich viel Redebedarf. Zum Glück hatten wir unsere Mikrofone vor Ort installiert und können euch jetzt präsentieren, was die Akteure so alles zu besprechen hatten.

Bild
bild: keystone/watson

Bild
bild: keystone/watson

Bild
bild: keystone/watson

Bild
bild: keystone/watson

Bild
bild: keystone/watson

Bild
bild: keystone/watson

Bild
bild: keystone/watson

Bild
bild: keystone/watson

Bild
bild: imago/watson
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball

1 / 50
Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball
quelle: keystone / thomas hodel
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

YB schlägt Manu – und die Kommentatoren drehen völlig durch

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

15 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Herr K.
15.09.2021 17:42registriert Januar 2020
Wenn Ronaldo mal im Wankdorf gewinnen will, muss er wohl zu YB wechseln 😎
220
Melden
Zum Kommentar
15
LeBron James bricht den NBA-Punkterekord – und tut dies auf die perfekte Weise
LeBron James hat einen weiteren Rekord gebrochen. Mit seinen Punkten 35 und 36 im Spiel gegen die Oklahoma City Thunder überholt er Kareem Abdul-Jabbar und wird auch gleich vom bisherigen Rekordhalter geehrt. «Besser hätte ich es mir nicht vorstellen können», sagt James.

Schon den ganzen Abend über wird es jeweils laut in der Arena in Los Angeles, sobald LeBron James den Ball in Händen hält. Jeder Punkt wird frenetisch bejubelt. Alle 19'079 Zuschauerinnen und Zuschauer in der Crypto.com Arena wissen, dass der 38-Jährige 36 Zähler braucht, um den Rekord von Kareem Abdul-Jabbar zu brechen. Deswegen sind sie gekommen, um live zu erleben, wie Geschichte geschrieben wird. Gewisse haben mehrere Tausend Dollar bezahlt, um vor Ort sein zu können. Je näher der Moment rückt, desto lauter wird das Publikum.

Zur Story