Sport
Fussball

Bundesliga: FC Bayern München plant historischen Strategiewechsel

epaselect epa07580878 Bayern fans bid farewell to players Franck Ribery and Arjen Robben before the German Bundesliga soccer match between FC Bayern Munich and Eintracht Frankfurt in Munich, Germany,  ...
Franck Ribéry und Arjen Robben wurden bei den Bayern zu Legenden.Bild: EPA/EPA

FC Bayern München plant historischen Strategiewechsel: «Verkaufsverein» geplant

Die Zeit, als der FC Bayern Spieler wie Ribéry und Robben über Jahre an sich band, dürfte sich dem Ende zuneigen. Einem Medienbericht zufolge will der Rekordmeister seine Personalpolitik grundlegend ändern.
24.02.2022, 10:41
Mehr «Sport»
Ein Artikel von
t-online

Der FC Bayern will sich in Zukunft als «Verkaufsverein» neu definieren. Das zumindest berichtet der «Kicker». Demnach werden die Münchner ihre komplette Personalpolitik danach ausrichten, dass junge, aussichtsreiche Spieler den Verein nach zwei bis vier Jahren gewinnbringend verlassen. Das langfristige Halten von verdienten Spielern, wie etwa im Falle Arjen Robben (zehn Jahre) und Franck Ribéry (zwölf Jahre) soll es dann nicht mehr geben.

Der Rekordmeister reagiert mit diesem historischen Strategiewechsel dem «Kicker» zufolge auf die explodierenden Gehaltskosten im eigenen Kader sowie finanzielle Einbussen seit Beginn der Corona-Pandemie. Diese Aspekte haben demnach bereits in der jüngsten Vergangenheit dafür gesorgt, dass der Verein im Wettbieten um international gefragte Top-Spieler chancenlos war, etwa im Falle des früheren Gladbachers Denis Zakaria. Der 25-jährige Schweizer wechselte im vergangenen Wintertransferfenster zum italienischen Rekordmeister Juventus Turin.

epa09733774 Juventus��� Denis Zakaria celebrates after scoring the 2-0 goal during the Italian Serie A soccer match Juventus FC vs Hellas Verona FC at the Allianz Stadium in Turin, Italy, 06 february  ...
Denis Zakaria schloss sich Juventus Turin an.Bild: keystone

Ein erster Schritt in die neue Zukunft des FC Bayern könnte die Verpflichtung von Ryan Gravenberch darstellen. Der 19-jährige Nationalspieler der Niederlande soll sich übereinstimmenden Medienberichten zufolge bereits in Gesprächen mit den Münchnern befinden, sein Vertrag bei Ajax Amsterdam läuft im Sommer 2023 aus. Im grossgewachsenen Mittelfeldregisseur sehen Bayerns Führungskräfte, Sportvorstand Hasan Salihamidzic und Vorstandsvorsitzender Oliver Kahn, ein enormes Entwicklungspotenzial, das sich innerhalb weniger Jahre auch monetär auszahlen könnte. Der aktuelle Marktwert Gravenberchs liegt laut «Transfermarkt» bei 35 Millionen Euro.

Ajax's Ryan Gravenberch, left, and Sporting's Manuel Ugarte fight for the ball during a Champions League group C soccer match between Ajax and Sporting CP, at the at the Johan Cruyff ArenA i ...
Bild: keystone

(zap/t-online,dsl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Alle Bayern-Trainer im 21. Jahrhundert und ihre Erfolge
1 / 18
Alle Bayern-Trainer im 21. Jahrhundert und ihre Erfolge
1998 bis 2004: Ottmar Hitzfeld – 2191 Tage, 319 Spiele, Punkteschnitt 2.06, 4-mal Meister, 2-mal Pokal, 1-mal Champions League.
quelle: ap / uwe lein
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Bayern-Star Alphonso Davies veräppelt seine Teamkollegen
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
15 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Matterhorn
24.02.2022 12:24registriert Juli 2014
Der Trend ist klar, David Degen?
412
Melden
Zum Kommentar
15
Das Double ist perfekt – Xhaka schiesst Leverkusen mit Traumtor zum Pokalsieg
Dank einem Traumtor von Granit Xhaka gewinnt Bayer Leverkusen den deutschen Cup. Im Final in Berlin trifft der Schweizer in der 16. Minute zum 1:0-Sieg gegen den Zweitligisten Kaiserslautern.

Es wurden nicht die erhofften drei Titel aber immer noch für den Klub historische zwei Trophäen in einer Saison, in der das von Xabi Alonso trainierte Team nur eine von 53 Partien verloren hat. Für Xhaka war es ein würdiger Abschluss eines ausserordentlichen ersten Jahres in Leverkusen. Der Mittelfeldspieler traf aus rund 25 Metern wunderschön in die linke obere Torecke.

Zur Story