Sport
Fussball

Fussball: Der FC Barcelona hat Xavi-Ausstiegsklausel wohl nicht bezahlt

epa09554959 Head coach of Al Sadd, Xavi Hernandez, reacts during the Qatar Stars League soccer match between Al Sadd and Al Ahli in Doha, Qatar, 30 October 2021. EPA/NOUSHAD THEKKAYIL
Bild: keystone

Jetzt ist es fix: Barça-Präsident Laporta bestätigt den Wechsel von Wunschtrainer Xavi

05.11.2021, 22:24
Mehr «Sport»

Nach langem Hin und Her hat der FC Barcelona endlich seinen Wunschtrainer. Wie Barcelona-Präsident Joan Laporta am Freitagabend gegenüber dem «Mundo Deportivo» bestätigt hat, kehrt Xavi als Coach zu den Katalanen zurück. Der katarische Spitzenklub Al-Sadd SC hatte den Wechsel schon am Morgen bekanntgegeben, allerdings waren auch dann letzte Details in Bezug auf die Ausstiegsklausel Xavis noch offen.

Bei Barça tritt Xavi die Nachfolge von Ronald Koeman an. Eine schwierige Aufgabe. Der FC Barcelona ist unter der Leitung des mittlerweile zurückgetretenen Präsidenten Josep Bartomeu immer tiefer im Chaos versunken. Die Schulden wuchsen jährlich und mittlerweile bleibt auch der Erfolg aus. In der laufenden Saison ist der Klub nach elf Spielen in der spanischen Liga nur auf dem neunten Platz zu finden.

Für den 41-jährigen ist es eine Rückkehr zu den Wurzeln. Im Sommer 2015 hatte er den FC Barcelona nach 17 erfolgreichen Jahren (mit acht Meistertiteln und vier Champions-League-Triumphen) in Richtung Katar verlassen, wo er seine Spielerkarriere ausklingen liess. Seit etwas mehr als zwei Jahren stand Xavi nun als Coach bei Al-Sadd an der Seitenlinie.(dab/abu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League
1 / 20
Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League
5 Tore: Erling Haaland (Manchester City) beim 7:0 gegen Leipzig am 14. März 2023.
quelle: imago/pro sports images / imago images
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Wir gingen Pilze sammeln – und erlebten eine böse Überraschung nach der anderen
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
SkyDaddy
05.11.2021 12:39registriert Januar 2017
Xavi in allen Ehren…

Nicht jeder Top-Fussballer kann auch ein Top-Trainer sein.

Ich wünsche ihm und das Team natürlich das Beste.
223
Melden
Zum Kommentar
avatar
demian
05.11.2021 13:40registriert November 2016
Erstaunlich wie ein hochverschuldeter Verein noch immer mit Kohle um sich werfen kann. 12Mio Schmerzensgeld für Koeman und jetzt 5Mio für Xavi.
234
Melden
Zum Kommentar
8
Tankstellen-Sturm und Djokovic-Besuch – so war die Partynacht von Meister YB
YB hat sich am Pfingstmontag zum 17. Mal zum Schweizer Fussball-Meister gekrönt. So lief die Partynacht der Berner.

Eine Runde vor dem Ende der Saison 2023/24 hat sich YB trotz einer wenig überzeugenden Saison doch noch den Titel in der Super League gesichert. Nach dem 1:0-Auswärtssieg in Genf steigt die Party zuerst auf dem Feld mit den mitgereisten Fans.

Zur Story