Sport
Fussball

Breel Embolos EM-Teilnahme mit der Nati nach Muskelfaserriss fraglich

Switzerland's forward Breel Embolo reacts during the UEFA Nations League group A2 soccer match between Switzerland and Spain at the Stade de Geneve stadium, in Geneva, Switzerland, Thursday, June ...
Breel Embolos EM-Teilnahme steht auf der Kippe.Bild: keystone

Muskelfaserriss – vier Wochen vor der EM bangt die Schweizer Nati um Stürmer Embolo

15.05.2024, 11:14
Mehr «Sport»

Am vergangenen Wochenende musste der Schweizer Nati-Spieler Breel Embolo im zweitletzten Ligue-1-Match der AS Monaco in dieser Saison in Montpellier kurz vor der Pause verletzt ausgewechselt werden. Der Grund? Den 27-Jährigen plagten Schmerzen am Oberschenkel.

Nun folgt die Hiobsbotschaft für das Schweizer Nationalteam: Embolo soll sich einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen haben. Dies vermeldet «blue Sport» mit Verweis auf eigene Quellen. Damit müsste der Nationalstürmer rund drei bis vier Wochen pausieren und würde die Vorbereitung auf die EM in Deutschland weitgehend verpassen.

Der 27-Jährige wurde am vergangenen Sonntag im Spiel seiner AS Monaco gegen Montpellier kurz vor der Halbzeitpause mit Schmerzen im Oberschenkel ausgewechselt. Es war erst sein fünfter Einsatz in der laufenden Saison, die er aufgrund eines Kreuzbandrisses fast komplett verpasst hatte. Am Freitag gibt Nationaltrainer Murat Yakin das vorläufige EM-Kader bekannt.

(kat/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Diese Länder sind für die EM 2024 qualifiziert
1 / 26
Diese Länder sind für die EM 2024 qualifiziert
Schweiz: Gruppe A
Qualifikation: 2. Platz in der Gruppe I
quelle: keystone / georgios kefalas
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Schweizer Nationalspielerinnen über Rassismus
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
22 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Prinz Ipiell
15.05.2024 11:29registriert April 2022
Wieso bangt die Nati um einen Stürmer der gefühlt seit 2 Jahren kein Natispiel mehr gemacht hat?

Geht auch ohne ihn.
639
Melden
Zum Kommentar
avatar
kusel
15.05.2024 12:21registriert Januar 2015
Vielleicht hilft ihm ja das gefälschte Covid-Zertifikat weiter...
424
Melden
Zum Kommentar
avatar
wasps
15.05.2024 11:53registriert Januar 2022
Zug abgefahren. Das schafft er nicht mehr. Bringt auch nichts. Wer sagt‘s dem Coach?
331
Melden
Zum Kommentar
22
Revolution in Chur: Keine Ausländer und nicht nur Leonardo Genoni steigt ein
Der EHC Chur ist in die Swiss League aufgestiegen und inszeniert mit dem Verzicht auf Ausländer eine Revolution. Dabei werden die Bündner finanziell und ideell von Titanen wie Leonardo Genoni unterstützt. Das ist bitter nötig. Denn der Verband stockt auch auf nächste Saison seine Hilfe für die Swiss League nicht auf.

Weder der Verband noch die National League sind bereit, den Klubs der Swiss League nächste Saison in einem grösseren Umfang als bisher finanziell zu helfen. Es gibt keine Erhöhung der finanziellen Zuwendungen und keine Anpassung der Strukturen. Für die Klubs der zweithöchsten Liga heisst es weiterhin: Vogel friss oder stirb. Arrangiert euch mit den tristen Verhältnissen oder lasst es halt bleiben und steigt freiwillig ab wie Langenthal.

Zur Story