Sport
Fussball

Eigentor von Fabian Schär: Newcastle verliert Spitzenkampf gegen Arsenal

epa10614277 Fabian Schar (L) of Newcastle reacts ..during the English Premier League soccer match between Newcastle United and Arsenal London in Newcastle, Britain, 07 May 2023. EPA/PETER POWELL EDITO ...
Fabian Schär und Goalie Nick Pope nach dem 0:2.Bild: keystone

Auch wegen Eigentor von Fabian Schär – Newcastle verliert den Spitzenkampf gegen Arsenal

07.05.2023, 19:49
Mehr «Sport»

Arsenal kommt nach schwierigen Wochen innerhalb von wenigen Tagen zu zwei wichtigen Siegen in der Premier League. Nach dem Erfolg gegen Chelsea gewannen die Londoner auch gegen Newcastle mit dem glücklosen Fabian Schär, der mit einem Eigentor zum 0:2-Schlussstand traf.

Ödegaard bringt Arsenal in Führung.Video: streamja

Martin Ödegaard erzielte nach einer Viertelstunde das 1:0 für das mit Granit Xhaka spielende Arsenal. In der 71. Minute lenkte Schär beim Versuch, eine flache Hereingabe von Gabriel Martinelli abzufangen, den Ball ins eigene Netz.

Arsenal liegt mit einem Spiel mehr einen Zähler hinter Leader Manchester City.

Das Eigentor von Fabian Schär sorgt für die Entscheidung.Video: streamja

(abu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Europas Rekordmeister im Fussball
1 / 28
Europas Rekordmeister im Fussball
Spanien: Real Madrid – 35 Titel, zuletzt 2021/22. Erster Verfolger: FC Barcelona – 26 Titel.
quelle: keystone / rodrigo jimenez
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die Pogacar-Show – wie der Giro d’Italia den Favoriten mit unmoralischem Angebot verführt
Beim 107. Giro d’Italia dreht sich fast alles um Tadej Pogacar. Weshalb die Organisatoren dem Slowenen den roten Teppich ausrollen, sich ihn als Gesamtsieger wünschen – und dafür Langeweile in Kauf nehmen.

Drei der ersten zwölf Etappen hat Tadej Pogacar gewonnen, seit dem zweiten Tag trägt er die Maglia Rosa. Sein Vorsprung auf den ersten Verfolger im Gesamtklassement, Daniel Martinez, beträgt 2:40 Minuten. Nach der ersten von drei Wochen und noch vor der Königsetappe vom Sonntag ist nicht absehbar, wer ihn beim Giro d’Italia herausfordern soll.

Zur Story