Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Stacy Lewis poses with the trophy and a check after winning the the Cambia Portland Classic golf tournament in Portland, Ore. on Sunday, Sept. 3, 2017. Lewis is donating her winnings to the Houston Relief to help the victims of Hurricane Harvey. (AP Photo/Steve Dykes)

Stacy Lewis posiert mit Pokal und Siegercheck über 195'000 Dollar. Bild: AP

Golferin verspricht Preisgeld den Betroffenen in Houston – und gewinnt das Turnier

US-Golferin Stacy Lewis verkündete vor dem Turnier am Wochenende in Portland, dass sie ihre Einnahmen für Houston spenden werde. Es gab mehr Geld als erwartet – denn Lewis triumphierte.



Hurrikan Harvey forderte Dutzende Tote und sorgte im Grossraum Houston durch Überschwemmungen für Zerstörung. Mühsam bauen die Bewohner der texanischen Metropole nun ihre kaputten Häuser wieder auf.

Profi-Golferin Stacy Lewis wuchs im Grossraum Houston auf und lebt immer noch in der Gegend. Deshalb nahmen die Geschehnisse die 32-Jährige auch so mit. «Mein Haus und meine Familie haben grosses Glück gehabt, viele andere leider nicht», schrieb sie vor der Portland Classic. «Ich werde 100 Prozent meines Preisgelds spenden», kündigte Lewis an.

Nun zählt sie als aktuelle Nummer 12 der Weltrangliste zwar zu den besten Spielerinnen der Tour. Doch was folgte, damit hatte wohl auch Stacy Lewis nicht gerechnet. Denn sie schaffte im Bundesstaat Oregon mehr als bloss ein gutes Ergebnis: Sie gewann das Turnier. Ihr erstes seit drei Jahren. Und damit den Siegercheck über 195'000 Dollar. Geld, das vollumfänglich den Opfern der Flutkatastrophe in Houston zu Gute kommt.

Stacy Lewis poses with the trophy after winning the the Cambia Portland Classic golf tournament in Portland, Ore. on Sunday, Sept. 3, 2017. (AP Photo/Steve Dykes)

Einer ihrer bedeutendsten Siege: Stacy Lewis in Portland. Bild: AP

«Ich war voll fokussiert, jeden Ball perfekt zu schlagen, weil ich wusste, was auf dem Spiel stand», sagte Lewis und verwies auch auf eine höhere Macht. «Irgendwie gab ich die Kontrolle ab und sagte: ‹Führe mich zum Ziel›.» Sie siegte letztlich mit einem Schlag Vorsprung.

Lewis' Hauptsponsor liess sich nicht lumpen und kündigte an, die Spende zu verdoppeln. «Ihre Grosszügigkeit hat uns berührt, genau wie jene vieler anderer in unserem Land», liess sich der Geschäftsführer zitieren.

Video: Nico Franzoni

Houston versinkt nach dem Hurrikan Harvey in den Fluten

28'000 Personen durch Hurrikan «Harvey» obdachlos ++ weiteres Ungemach droht

Link zum Artikel

Das unglaubliche Bild des überfluteten Altersheims in Texas – und das Happy End

Link zum Artikel
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Guru Pepe Imaz: «Es ist wichtig, dass Novak einsieht, dass niemand Gott ist»

Pepe Imaz steht für die sportlich wohl erfolgloseste Zeit in der Karriere von Novak Djokovic. Der Guru war einst selber Tennisprofi, zwischen 2016 und 2018 war er ein Teil von Djokovics Entourage. Seine Lebensphilosophie: «Liebe und Frieden». An seiner Tennisakademie im spanischen Marbella nutzt Imaz die «Kraft der Meditation und von langen Umarmungen». Djokovic war begeistert von Imaz' Methoden, seit dieser 2013 seinem Bruder Marko bei Depressionen half.

Trotz der Trennung sei das Verhältnis zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel