Sport
Golf

Golf: Tiger Woods postet erstes Foto nach Unfall

Tiger Woods postet erstes Foto nach Unfall

24.04.2021, 10:36
Mehr «Sport»

Tiger Woods veröffentlicht zum ersten Mal nach seinem schweren Autounfall Ende Februar ein Foto von sich.

Auf seinem Instagram-Account postete der 15-malige Major-Sieger ein Bild, auf dem er lächelnd mit Krücken neben seinem Hund Bugs auf seinem im Bau befindlichen Golfplatz in Florida zu sehen ist. Sein rechtes Bein steckt bis zum Knie in einer Schiene. «Mein Kurs kommt schneller voran als ich», schrieb der 45-Jährige dazu. «Aber es ist schön, einen treuen Reha-Partner zu haben, den besten Freund des Mannes.»

Woods hatte bei dem selbstverschuldeten Verkehrsunfall in einem Vorort von Los Angeles die Kontrolle über sein Auto verloren und sich mehrfach überschlagen. Bei dem Unfall hatte er sich schwere Beinverletzungen zugezogen und war anschliessend mehrfach operiert worden. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen
Nicht alltägliche Siegprämien für erfolgreiche (und hungrige und durstige) Sportler
1 / 9
Nicht alltägliche Siegprämien für erfolgreiche (und hungrige und durstige) Sportler
Velorennfahrer Armin von Büren gewinnt beim Zürcher Sechstagerennen ein Säuli. En Guete!
quelle: keystone / str
Auf Facebook teilenAuf X teilen
So hinüber war Tiger Woods bei seiner Festnahme
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
«Schlussstrich gezogen» – ManUnited-Trainer ten Hag und Sancho wollen es nochmal versuchen
Mit Trainer Erik ten Hag überwarf er sich, dann flog Jadon Sancho aus dem Kader. Ein Weggang von Manchester United schien unumgänglich – doch nun kam es bei den «Red Devils» und dem 24-Jährigen zu einer Kehrtwende.

Nachdem Jadon Sancho aus Dortmund, wo er die letzte halbe Saison leihweise unter Vertrag stand, nach Manchester zurückgekehrt war, gingen eigentlich alle von einem kurzen Aufenthalt in der drittgrössten Stadt Englands aus. Das Letzte, was erwartet wurde, war ein Verbleib des 24-jährigen Flügelspielers bei Manchester United.

Zur Story