Sport
Härzbluet

Christian Fassnacht, YB und der Nagellack am Schienbein

Christian Fassnacht hat sämtliche Rituale abgelegt.
Christian Fassnacht hat sämtliche Rituale abgelegt.Bild: webserie härzbluet
Härzbluet

«Will nicht von Ritualen abhängig sein»: Fassnacht und der Nagellack am Schienbein

Profifussball ist mehr als das, was du im Flutlicht siehst. Zeit für einen Blick neben den Platz.
15.05.2023, 09:0015.05.2023, 15:49
Mehr «Sport»

Was ist «Härzbluet»?

Die Kurz-Doku «Härzbluet» gewährt einen Blick hinter die Kulissen der Super League. Es geht um Leidenschaft, Rituale und wie man gemeinsam Ziele erreicht. In 8 kurzen Folgen zeigt die Social-Media–Doku Personen mit Leidenschaft für die Super League, die sonst eher im Hintergrund agieren.

Wer wird vorgestellt?

Hier siehst du die Clubs und Personen, die in den insgesamt 8 Folgen präsentiert werden:

Wieso zeigt ihr das?

Weil hinter den Personen im Flutlicht immer Menschen stehen, die in aller Frühe die Türen aufschliessen. Die Trikots waschen. Oder dem Nachwuchs zeigen, wo das Tor steht.

Ihnen einen Platz auf der Bühne zu geben und zu zeigen, dass es auch im modernen Fussball immer Menschen mit Leidenschaft sind, die den Unterschied machen – das machen wir gemeinsam mit Swisscom gerne.

Von wem ist die Serie?

«Härzbluet» ist eine Webserie, die im Auftrag der Swisscom gefilmt wurde. Produziert wurde sie von Get Some Popcorn.

Für die exklusive Publikation von «Härzbluet» auf watson fliesst kein Geld.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
31 Szenen, die uns den Glauben an die Menschheit zurückgeben
1 / 33
31 Szenen, die uns den Glauben an die Menschheit zurückgeben
Bild: imgur
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
So gut (oder auch nicht) hat die watson-Redaktion die EM getippt
Fertig EM und damit höchste Zeit, Bilanz zu ziehen. Wie gut hat die watson-Redaktion vor der EM das Turnier getippt? Spoiler: eher mässig.

Zwei Volltreffer gab es beim Turniersieger: Sportchef Ralf Meile und Eishockey-Schreiberling Adrian Bürgler haben den Triumph Spaniens vorausgesagt. «Deutschland, getragen von der Euphorie im eigenen Land? Möglich. Aber ich setze auf das ausgeglichene Spanien», schrieb Meile. Dass er trotz dieses Tipps das redaktionsinterne Tippspiel bei Punktgleichheit auf dem zweiten Rang beendete, ärgerte ihn sichtlich trug er natürlich mit grosser Fassung.

Zur Story