Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05333862 Switzerland's Blerim Dzemaili, celebrates after scoring a goal during an international friendly soccer match between Switzerland and Belgium, at the stade de Geneve stadium, in Geneva, Switzerland, 28 May 2016. Switzerland and Belgium are preparing for UEFA Euro 2016 soccer championships taking place from 10 June to 10 July 2016 in France.  EPA/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Dzemaili spielt so gut wie noch nie. Bild: EPA/KEYSTONE

Interview

Blerim Dzemaili: «Ich spiele die beste Saison meines Lebens»

Blerim Dzemaili ist in der Serie A derzeit nicht zu stoppen. Der 31-Jährige ist bei Bologna Antreiber und Topskorer. In der Form seines Lebens sei er, sagt der Regisseur des Schweizer Nationalteams.



Nur in einem Punkt hält Blerim Dzemaili sich im SFV-Camp im Waadtland ausgesprochen bedeckt. Ob er seine Laufbahn in Italien um ein achtes Jahr verlängert, ist offen. Bolognas Mehrheitsaktionär Joey Saputo ist zugleich Klubchef von Montreal Impact.

FILE - In this Oct. 3, 2014 file photo Montreal Impact soccer club owner and president Joey Saputo speaks during a news conference in Montreal. Cash-strapped Serie B club Bologna is nearing a deal on being sold to a North American group. New York lawyer Joe Tacopina is slated to become the club president, with Montreal Impact president Joey Saputo the largest investor. Tacopina and Saputo will reportedly make an initial investment of 13 million euros ($16.5 million) plus provide a 7 million euros payout to the club's previous owners. (AP Photo/The Canadian Press, Graham Hughes, Files)

Joey Saputo: Will Dzemaili nach Montreal holen. Bild: AP/CP

Und als Vorsitzender der in der Major Soccer League engagierten Organisation veröffentlichte er im Zusammenhang mit dem 55-fachen Schweizer Internationalen im Dezember brisante News: «Er wird noch bis 2017 in Bologna sein, dann ist er bereit, nach Montreal zu kommen.» Offenbar versucht der Zürcher, den Nordamerika-Transfer in den WM-Sommer 2018 zu verlegen. Affaire à suivre.

Blerim Dzemaili, Sie haben sich jahrelang vergeblich um einen Stammplatz bemüht, seit der letzten EM spielen sie im Zentrum der SFV-Auswahl eine Hauptrolle.
Blerim Dzemaili: Ich musste in der Tat sehr lange unten durch. Einfach war die Zeit nicht, aber ich habe nie aufgegeben, weil es für mich immer eine Ehre war, für die Nationalmannschaft zu spielen. Meine jetzige Rolle macht mich stolz – ich geniesse diese etwas andere Erfahrung.

Ist Ihr aktuelles Formhoch indirekt auch die Folge des persönlichen EM-Schwungs?
Das Turnier in Frankreich verlief gut, das stimmt – aber ich hätte mir noch mehr erhofft. Dazu spielte ich in der Saison vor der EM bereits mit Genoa eine sehr gute Saison.

Swiss midfielder Blerim Dzemaili, right, fights for the ball against Swiss forward Xherdan Shaqiri, left, during a training session of the Switzerland soccer national team, at Juan-Antonio Samaranch stadium, in Lausanne, Switzerland, Tuesday, March 21, 2017. Switzerland will plays Latvia next saturday in Geneva for an 2018 Fifa World Cup group B qualification soccer match. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)

Dzemaili im Training der Nati zusammen mit Xherdan Shaqiri Bild: KEYSTONE

In Bologna haben Sie derzeit die besten statistischen Werte ihrer Karriere im Ausland vorzuweisen.
Ja, es läuft sensationell. Ich habe kaum eine Spielminute verpasst, es ist die Saison meines Lebens. Der Trainer (Roberto Donadoni) schenkt mir extrem viel Vertrauen. Ich habe eine Zusammenarbeit in dieser Form noch selten erlebt. Für mich sind diese Faktoren die Basis, um so durchstarten zu können.

Ihr Vertrag läuft im Mai aus. Wie geht es weiter? Der MLS-Klub Montreal Impact hat im Dezember ihre Verpflichtung ab dem Sommer 2017 publik gemacht.
Ich will mich jetzt auf das Nationalteam konzentrieren. Alles andere hat Zeit.

Wie beurteilen Sie die Ausgangslage in der WM-Qualifikation?
In den nächsten vier Spielen (Lettland, Färöer, Andorra und Lettland) sind zwölf Punkte Pflicht. Dann steht das Schlüsselspiel gegen Ungarn an.

Wo stufen Sie die Schweizer Auswahl im internationalen Vergleich ein?
Ganz oben! Unsere Mannschaft besitzt grosse Qualitäten. Nur müssen wir unsere Klasse endlich einmal auch an einer Endrunde umsetzen. (abu/sda)

Hier trifft sich die Nati zum Training gegen Lettland

Unvergessene Nati-Geschichten

13.11.1991: Weil die Schweizer Nati in der «Hölle von Bukarest» auf 0:0 spielt, vergeigt sie die EM-Qualifikation im letzten Moment doch noch

Link zum Artikel

Wie die Schweiz sich für die Fussball-WM 1998 bewarb – und total blamierte

Link zum Artikel

24.04.1996: Das Ende der kurzen Ära von Nati-Trainer Artur Jorge beginnt ausgerechnet mit einem Sieg

Link zum Artikel

12.10.2012: Ottmar Hitzfeld zeigt dem Schiedsrichter den Stinkefinger und macht sich danach mit faulen Ausflüchten lächerlich

Link zum Artikel

27 zeitlose Klassiker: Die  schönsten Tore der Schweizer Nati

Link zum Artikel

18.06.1994: Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

28.03.2001: Alex Frei macht Kubilay Türkyilmaz vergessen und sorgt dafür, dass Andy Egli einfach mal die Klappe halten muss

Link zum Artikel

10.09.2008: Luxemburgerli vernaschen? Denkste! – Die Schweizer Nati kassiert die bitterste Niederlage ihrer Geschichte

Link zum Artikel

07.03.2007: Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

Link zum Artikel

11.07.1966: Die «Nacht von Sheffield», der grösste Skandal der Schweizer Fussballgeschichte

Link zum Artikel

Die Nati der Vergessenen – 11 Schweizer, deren Karriere ganz anders verlief als erhofft

Link zum Artikel

Ausgerechnet gegen die Schweiz erzielt Lionel Messi seinen ersten Nati-Hattrick

Link zum Artikel

25.03.1998: Bei seinem Debüt führt Gilbert Gress die Nati gegen England fast zum Sieg – dann patzt sein Lieblingsgoalie

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hühnerhaut garantiert: Hoarau verabschiedet sich mit Büne-Huber-Duett von den YB-Fans

Nach sechs Jahren in gelb und schwarz ist die Zeit des Abschieds gekommen. Guillaume Hoarau hat die Berner Young Boys nach drei Meistertiteln in Folge verlassen. Just an dem Tag, an dem seine Unterschrift beim FC Sion bekannt wird, verabschiedet er sich in den sozialen Medien von den YB-Fans.

Mit Patent-Ochsner-Frontmann Büne Huber hat der Stürmer ein Duett aufgenommen. «Gäub und Schwarz» heisst die angepasste Version von «Scharlachrot» und richtet sich direkt an die Fans des Schweizer …

Artikel lesen
Link zum Artikel