DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Für fast alle Nati-Traumtore der jüngeren Vergangenheit war er zuständig: Xherdan Shaqiri.
Für fast alle Nati-Traumtore der jüngeren Vergangenheit war er zuständig: Xherdan Shaqiri.
Bild: KEYSTONE

27 zeitlose Klassiker: Die  schönsten Tore der Schweizer Nati

Ganz ehrlich: Als Anhänger der Schweizer Nationalmannschaft ist es uns, um es mit Gilbert Gress' Worten zu sagen, «wurschtegal», wie die Tore fallen. Hauptsache, die Schweiz gewinnt. Dennoch gibt es natürlich Treffer, die mehr in Erinnerung bleiben als andere. Nicht zwingend, weil sie besonders wichtig waren. Sondern weil sie einfach wunderschön waren.
09.10.2017, 18:5210.10.2017, 07:29

2017

Xherdan Shaqiri

Das 1:0 im Testspiel gegen Weissrussland (1:0).
Video: streamable

2016

Xherdan Shaqiri

Das 1:1 im EM-Achtelfinal gegen Polen (4:5 n.P.)
Video: streamable

2014

Xherdan Shaqiri

Das 1:0 im WM-Gruppenspiel gegen Honduras (3:0).
Video: streamable

Haris Seferovic

Das 2:1 im WM-Gruppenspiel gegen Ecuador (2:1).
Video: streamable

2012

Stephan Lichtsteiner (Vorlage: Gökhan Inler)

Das 4:2 im Testspiel gegen Deutschland (5:3).
Video: streamable

2011

Tranquillo Barnetta

Das 2:0 in der EM-Qualifikation gegen England (2:2).
Video: streamable

2010

Xherdan Shaqiri

Das 1:2 gegen in der EM-Qualifikation gegen England (1:3).
Video: streamable

2006

Philippe Senderos

Das 1:0 im WM-Gruppenspiel gegen Südkorea (2:0).
Video: streamable

Tranquillo Barnetta

Das 2:0 im WM-Gruppenspiel gegen Togo (2:0).
Video: streamable

Daniel Gygax

Das 1:1 im Testspiel gegen Italien (1:1).
Video: streamable

2005

Marco Streller

Das 2:3 im WM-Barrage-Rückspiel gegen die Türkei (2:4).
Video: streamable

2003

Hakan Yakin

Das 1:0 in der EM-Qualifikation gegen Irland (2:0).
Video: streamable

1998

Patrick Müller

Das 1:1 beim Testspiel gegen Jugoslawien (1:1).
Video: streamable

1995

Ciriaco Sforza

Das 2:0 in der EM-Qualifikation gegen Ungarn (3:0).
Video: streamable

1994

Ciriaco Sforza

Das 3:2 in der EM-Qualifikation gegen Schweden (4:2).
Video: streamable

Alain Sutter

Das 1:0 im Testspiel gegen die Vereinigten Arabischen Emirate (1:0).
Video: streamable

Adrian Knup (Vorlage: Ciriaco Sforza)

Das 3:1 im WM-Gruppenspiel gegen Rumänien (4:1).
Video: streamable

Alain Sutter

Das 1:0 im WM-Gruppenspiel gegen Rumänien (4:1).
Video: streamable

Georges Bregy

Das 1:0 im WM-Gruppenspiel gegen die USA (1:1).
Video: streamable

1993

Marc Hottiger

Das 1:0 in der WM-Qualifikation gegen Italien (1:0).
Video: streamable

1992

Georges Bregy

Das 3:1 in der WM-Qualifikation gegen Schottland (3:1).
Video: streamable

1991

Kubilay Türkyilmaz

Das 3:2 in der EM-Qualifikation gegen Bulgarien (3:2).
Video: streamable

1981

Lucien Favre

Das 1:0 im Testspiel gegen Holland (2:1).
Video: streamable

Fredy Scheiwiler

Das 1:0 in der WM-Qualifikation gegen England (2:1).
Video: streamable

1971

Karl Odermatt

Das 1:1 in der EM-Qualifikation gegen England (1:1). 
Video: streamable

1967

René Quentin

Das 2:0 in der EM-Qualifikation gegen Rumänien (7:1).
Video: streamable

1954

Seppe Hügi

Das 5:6 im WM-Viertelfinal gegen Österreich (5:7).
Video: streamable
Noch mehr Tore?
Wir halten es für ausgeschlossen vorstellbar sehr wahrscheinlich, dass wir uns nicht an jedes Traumtor der Nati erinnern konnten. Treffer, die deiner Meinung nach auch in diese Liste gehören, bitte in die Kommentarspalte.

Die Nati-Rekordspieler

1 / 27
Die Rekordspieler der Schweizer Nati
quelle: imago / pressefoto baumann / imago / pressefoto baumann
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
Video: watson/Quentin Aeberli, Emily Engkent
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Was Shaqiri bei Lyon verdient – und 5 weitere Antworten zum «Kraftwürfel»-Transfer

Xherdan Shaqiri wechselt für drei Jahre vom FC Liverpool zu Olympique Lyon. Es ist die sechste Station des Schweizer Natispielers, die vierte in einer Top-5-Liga. Was der Wechsel für ihn bedeutet und was von ihm erwartet wird.

Eigentlich wollte der FC Liverpool 15 Millionen Euro für Xherdan Shaqiri, geworden sind es laut offizieller Mitteilung von Olympique Lyon nun 6 Millionen Euro. Die Ablösesumme kann sich durch Prämien aber noch um maximal 5 Millionen Euro erhöhen.

Der 29-jährige Schweizer Nationalspieler hat beim 7-fachen französischen Meister einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2024 unterschrieben und kassiert dafür laut der französischen Sportzeitung «L’Equipe» ein monatliches Bruttogehalt von …

Artikel lesen
Link zum Artikel