Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Instante Freude: Ein Mann und seine Kollegen organisieren Emotionen. Bild: screenshot

Der Insta-Jubel von Balotelli: Was für eine Trottelgeste



Tatort Fussballstadion. Es ist wieder einmal etwas passiert.

Nach einer Ecke seitfallzieht Mario Balotelli den Ball herrlich in die Maschen. Doch statt in einem ekstatischen Jubelhaufen zu versinken, weist der Italiener seine Kollegen an, von ihm abzulassen. Dann lässt er sich von einem Kameramann ein Smartphone reichen. Nach ein paar Swipes ist es dann so weit: Mario jubelt auf Knopfdruck. In die Smartphonekamera. Nicht mit den Fans im Stadion, dafür mit all seinen Followern auf Instagram.

abspielen

Video: streamja

Es ist schon ein bisschen zum Schmunzeln, dass ausgerechnet eine App namens Instagram den Instant-Gefühlsausbruch von Balotelli verhindert, verhindert, dass sich der Italiener das Shirt vom Leib reisst (verboten), das Absperrgitter zu den Fans hinaufklettert (verboten) und sich dort von der Anhängerschaft frenetisch feiern lässt (verboten).

Nein. Vor der Gefühlsexplosion noch ein bisschen Swipen. Fehlt nur noch, dass sich Balotelli eine Lesebrille aufsetzt. Pure Emotionen im Stadion. Da fühlt der Star noch mit.

Man kann die Geste des Italieners als harmlosen und hoffentlich einmaligen Gag abtun. Mir aber steht die Galle beim Fussballschauen eh schon kurz unter dem Halszäpfchen. Da braucht es nicht mehr viel.

Die Selbstdarstellung hat im Fussball ein unerträgliches Mass erreicht. Ein selbstzerstörerisches Mass. Ich habe die These in einer älteren Tirade einmal aufgestellt und wiederhole sie gerne wieder: Mit zunehmender Exzentrik der Frisur verringert sich die Chance, dass ein Spieler vor dem Tor dem besser postierten Mann querlegt.

Und Social Media macht das noch schlimmer.

Social Media bietet Fussballdiven schier unendliche Mittel, ihre Egos zu salben – und das hat Konsequenzen. Auch auf dem Platz. Spieler, die sich eh schon schwer taten, Mitspieler in Szene zu setzen, werden sich nun noch mehr zieren. Es gibt ja nicht nur die Likesucht – es gibt auch den Likeneid.

Und wie ignorant ist Balotellis Aktion gegenüber den Fans im Stadion? Gegenüber denen, die Marseille über 90 Minuten zum Sieg schrien? Früher kamen die Stars noch zum Jubeln in die Fanecke. Heute darf man ihnen bei der Social-Media-Selbstbefriedigung zuschauen. Ein paar Dinge waren früher halt schon besser.

Anyway.

Es bleibt die Hoffnung, dass sich am Ende die Qualität durchsetzen wird. Ein Indikator dafür ist bereits gefunden: Wunderkind Balotelli spielt seit Jahren nicht mehr für echte Spitzenteams. Man mag es ihm leider irgendwie gönnen.

Umfrage

Balotellis Insta-Jubel war ...

  • Abstimmen

1,997

  • ... grosses Tennis.26%
  • ... schon bitz trottelig.74%

Und jetzt: Balotelli versucht ein Trainings-Shirt anzuziehen.

abspielen

Video: YouTube/ESPN FC

So gehen echte Emotionen: Magnin rastet aus!

abspielen

Video: watson/Angelina Graf

Abonniere unseren Newsletter

69
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
69Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pafeld 05.03.2019 22:18
    Highlight Highlight Das waren dann genau die Trottel, die den VAR abgelehnt haben, weil er die Spieldynamik störe...
  • Papierli-Tschingg 05.03.2019 19:32
    Highlight Highlight Wenn jubeln ja offenbar verboten ist, dann sind solche Aktionen doch die logische Schlussfolgerung...?
  • Stirling 05.03.2019 09:32
    Highlight Highlight Man muss mit der Zeit gehen, auch im Fussball...
  • Luki Bünger 04.03.2019 21:16
    Highlight Highlight Ohne solche Fritzen wärt ihr Vögel doch arbeitslos und müsstet subject matter.

    Benutzer Bild
  • Jimtopf 04.03.2019 21:03
    Highlight Highlight Schon bizli komisch dass Totti total abgefeiert wurde als er das "Torjubelfoto" vor der Kurve schoss, aber bei Balotelli natürlich ein Skandal. Aber nicht weil er eine Skandalnudel ist und nicht weil er hochpigmentiert ist. (Darf ich schwarz eigentlich sagen oder bin ich dann Rassist?) Das war jetzt bizli ironisch, ich will den werten Verfasser dieses Artikels nicht als Rassist bezeichnen, keinesfalls. Aber ich als Fussballer hab mit meiner Ethik mit anderen Problemen zu kämpfen, Korruption, WM in Katar, Spieltagzerstückelung und Co., da finde ich kann man sich so einen Artikel sparen.
    • neutrino 05.03.2019 08:07
      Highlight Highlight Nein, schwarz darfst du nicht sagen. Hochpigmentiert ist zudem unglaublich lustig.
  • LAZIO1900 04.03.2019 21:03
    Highlight Highlight Ohne rosche federer würde tennis hier keinmensch interessieren..
    Halma.. Das ist Sport..
  • Dong 04.03.2019 20:35
    Highlight Highlight Falsch. Balotelli darf das!
  • Chesus80 04.03.2019 19:26
    Highlight Highlight Da er der 1. Spieler war, der dies machte, iat es okay. Neue Jubelgesten zu erfinden ist ja für die Fans ganz witzig. Auch gehörte eine Vorbereitung samt Plan dazu. Zudem jubelte Balo mit seinen Mitspielern zusammen in die Kamera. Der zweite Spieler, der dies tut, ist der Depp. Und danach wird dieser Jubel eh verboten.
  • Pana 04.03.2019 18:52
    Highlight Highlight Trottelgeste. Ist das eine Blick Schlagzeile? :D
  • droelfmalbumst 04.03.2019 18:42
    Highlight Highlight Balo geht ja nur mit der Zeit... Social Media > sozialer Kontakt....
  • TanookiStormtrooper 04.03.2019 17:39
    Highlight Highlight Über alle Sachen, die mich im Fussball ärgern, ist mir dieser Torjubel aber mal wirklich scheissegal. Shirt darf er ja nicht mehr ausziehen, dafür gibt's eine Karte und auch die Seitenlinie "schnupfen" ist böse. Wenn der Jubel zu lange dauert, wird es wohl auch hier in Zukunft eine Karte geben, Problem gelöst.
  • länzu 04.03.2019 17:39
    Highlight Highlight Mir geht schon das "WiegelI" und der Dauerlutscher fürchterlich auf den Keks. Beim Hockey wird ev. kurz die Faust geballt und dann gehts zum Abklatschen zu den Kollegen an der Bande. Beim Fußball wird kein Tor mehr ohne Chores bejubelt. wenn ich mir vorstelle, welchen Aufwand ie betrieben, damit das dann auch klappt.
  • Zurichda 04.03.2019 16:59
    Highlight Highlight Es soll ja hässlich tätowierte Menschen mit schrägen Frisuren geben, die ÜBERHAUPT keinen Fussball spielen! Skandalös...
    • ponebone 04.03.2019 17:52
      Highlight Highlight Die sind dann bei Jersey Shore...
  • sottosopra 04.03.2019 16:20
    Highlight Highlight Immerhin jemand der etwas Farbe ins Spiel bringt. Inspirieren lassen hat sich Balotelli wohl vom Fussballgott himself:
    Benutzer Bild
    • LAZIO1900 04.03.2019 20:36
      Highlight Highlight Fussballgott? Hör uf..
    • MaskedGaijin 05.03.2019 01:41
      Highlight Highlight 3:0 👍🏻 🔘⚪
  • Enzasa 04.03.2019 16:05
    Highlight Highlight Man könnte es auch so interpretieren:

    Egal wie Balotelli jubelt, er wird bestraft oder kritisiert.
    Er freute sich zu sehr und nun freut er sich zu wenig.

    Der Fan will Persönlichkeiten sehen, aber nur im Rahmen dessen, wie er sich die Persönlichkeit vorstellt.


  • youmetoo 04.03.2019 16:01
    Highlight Highlight Beim Fussball lässt sich heute kaum mehr unterscheiden, ob die Chaoten auf dem Rasen stehen oder auf der Tribüne.
    • Illuminati 04.03.2019 20:22
      Highlight Highlight Hahahahhaha😂😂


      ... Oh das war kein Witz?
  • Fanta Diallo 04.03.2019 15:41
    Highlight Highlight Ich finde es immer wieder grossartig, wenn die Ballotellis unserer Zeit mit ihrem Betragen anderen die Galle ins Maul treiben. Menschen die sich an solchen Dingen stören und empören find ich sehr lustig. Take it easy, ist doch halb so wild.
  • Nando1234 04.03.2019 15:08
    Highlight Highlight Schade dass Leute, die selbst keine Ahnung vom Fussball haben solche Beiträge schreiben dürfen. Immer überall an Etwas zu nörgeln bringt doch einfach nichts. Auf allen social media Kanälen wurde die Aktion gefeiert und bejubelt. Nur ein Herr Toggweiler muss wegen nichts ein Drama machen und Irgendwas von benachteiligten Fans labern. Bitte hört mal auf die Welt immer schlechter zu machen als sie wirklich ist.
  • dave1771 04.03.2019 14:55
    Highlight Highlight *hate hate hate*
    Wäre das ganze von Messi gemacht worden, wäre kein Kommentar erschienen.
  • Mynamesjeff 04.03.2019 14:37
    Highlight Highlight Guter Beitrag!
  • Luzi Fair 04.03.2019 14:21
    Highlight Highlight
    @Patrick Toggweiler
    da scheint einer neidisch zu sein :-D
  • Blutgrätscher 04.03.2019 14:16
    Highlight Highlight Früher als ich auf dem Bolzplatz Garrincha getunnelt habe haben wir die Fotos noch mit Daguerrotype gemacht!
    Benutzer Bild
    • bokl 04.03.2019 14:56
      Highlight Highlight Unter Ike wäre das nie passiert
      Benutzer Bild
    • Ralf Meile 04.03.2019 17:42
      Highlight Highlight Shorunmu? 😍
  • Ratchet 04.03.2019 14:07
    Highlight Highlight Ich meine, man kann motzen, wenn ein Kololli einen unbedeutenden Penalty gegen Napoli versenkt bei Stand von 1-3 und dabei alleine jubelt, als wär er ein Held.

    Aber hier, fand ich die Aktion sympathisch, Balotelli hat ja mit seinen Kameraden gejubelt und auch keine arrogante Pose. Seine Followers sind ja auch Fans. Erinneret an Ellens Oscar-Selfie.
  • Ratchet 04.03.2019 14:03
    Highlight Highlight Ein bisschen Fussball/Balotelli-Hate gemischt mit Social Media Bashing, Herr Lang... ähm Toggweiler?
    Sorry aber dieser Kommentar könnte direkt aus der 20min Kommentarspalte stammen. Man vermischt zusammenhangloses Zeug und interpretiert daraus seine vorgefertige Meinung über Fussball.
    So sehr ich all das Instagram-Selfie-Like Getue hasse, so sehr ich Balotellis alte Geschichten verurteile, so sehr ich modernen Fussball und Diven kritisiere, dieser Artikel ist doch sehr weit geholt.
    Ich fand den Jubel witzig und kreativ und alles andere arrogant, ignorant oder respektlos den Fans gegenüber.
  • lilie 04.03.2019 14:01
    Highlight Highlight Tja, lieber Patrick, wenn du mal wieder wirklich, wirklich, WIRKLICH grosses Tennis sehen willst, dann guck doch einfach...

    ... Tennis. Keine unnötigen Dramen, keine Fouls, keine Schwalben, keine Selbstdarstellung, und wer sich nicht genug bemüht, wird verwarnt.

    Willkommen bei einem RICHTIGEN Sport! 🤗

    PS: Lasst es Blitze regnen! 🙆‍♀️
    • Patrick Toggweiler 04.03.2019 14:15
      Highlight Highlight Hallo Kyrgios!
    • I don't give a fuck 04.03.2019 14:49
      Highlight Highlight Na na, ein Länderspiel zu Zeiten von Ronald(inh)o, Figo, Pirlo, Zidane, Kahn etc. war wohl mindestens so sehenswert wie ein Tennisfinale! Der Fussball hat sich gewandelt, heute kann man sich leider nurnoch wenige Spiele gönnen, dank Diven wie Neymar & Co...
    • lilie 04.03.2019 15:10
      Highlight Highlight @Patrick: Kyrgios ist die Ausnahme, welche die Regel bestätigt. Nicht etwa, dass man dem Tennis noch vorwirft, es gäbe dort nur langweilige Saubermänner...

      @Idgaf: Daaaaanke. Früher war Fussball toll. Da wurde Klappe gehalten und gerackert. Heute? Fehlt doch nur noch, dass die gleich den Kasten Bier mit aufs Feld nehmen. 🙄
    Weitere Antworten anzeigen
  • Amboss 04.03.2019 14:01
    Highlight Highlight Welche Fans im Stadion bitteschön?
    Sind doch alles nur VIPs und Touristen, welche mal an ein Spiel gehen, um sich auf Social Media im Stadion zu präsentieren.
    Insofern gleicht es sich aus, geschlossener Kreislauf :)

    Die echten Fans sitzen in der Kneipe bei einem Bier und schauen sich das Spiel im TV an - weil sie sich das Ticket nicht mehr leisten können.

    PS: Mir ist schon bewusst, dass dieser Kommentar sicher ein bisschen überspitzt ist und auch nicht überall so zutrifft.
    • Patrick Toggweiler 04.03.2019 14:16
      Highlight Highlight <3
    • Sir Konterbier 04.03.2019 14:31
      Highlight Highlight Die echten Fans schauen Nati A oder Nati B🤙
    • Amboss 04.03.2019 14:41
      Highlight Highlight @Sir Konterbier: Weshalb sollten die Bewohner von Marseille Nati A oder Nati B schauen?
      Gerade, wenn sei in Marseille aufgewachsen sind, ihr Opa, ihr Vater bereits OM Fan war und sie ihre ganze Kindheit und Jugend im Stade Vélodrome verbracht haben...
    Weitere Antworten anzeigen
  • bokl 04.03.2019 14:00
    Highlight Highlight Bubi spielen, Bubi gsund.

    Immerhin hat er sich vorbereitet und nicht das Smartphone in die Stulpen geschoben...
    • droelfmalbumst 04.03.2019 18:44
      Highlight Highlight wie? jedem Kameramann ums Feld herum ein Handy in die Hand gedrückt? #läuft
  • ralck 04.03.2019 13:56
    Highlight Highlight Stellt sich mal einer vor, Watson hätte heute Morgen den Bericht zum Jubel von Balotelli gar nicht erst aufgeschaltet. Dann hätte der Herr Toggweiler sich ja gar nicht über die Fussball-Diven aufregen können. ;-)

    Aber eben. Medienhäuser sind wohl auch in dieser Welt gefangen. Es gibt ja nicht nur die Klicksucht – es gibt auch den Klickneid. Nach dem Motto: «Lieber klickst du bei uns auf hirnloses Zeug anstatt woanders…»
    Schlussendlich sind es ja auch die Medien, welche auf so bescheuerte Züge aufspringen und kräftig bei der Verblödung der Gesellschaft mithelfen. :-)

    • Sagitarius 04.03.2019 14:20
      Highlight Highlight Schlussendlich sind wir (die User) es welche auf diesen Scheiss (tschuligom Zug) aufspringen!
    • ralck 04.03.2019 14:50
      Highlight Highlight Klar, müssen wir ja auch! Ohne uns hätten weder Mario noch Patrick am Abend etwas auf dem Tisch. 😂😂
    • hiob 04.03.2019 19:00
      Highlight Highlight gleiches mit gleichem. das mag ich :)
  • LibConTheo 04.03.2019 13:54
    Highlight Highlight Ach c'mon... es ist Mario Baloteli ;)

    Der Typ bekommt seine Aufmerksamkeit immer, und er weiss offensichtlich wie er es anstellen muss.
  • pfffffffff 04.03.2019 13:53
    Highlight Highlight Danke dür diesen Beitrag, welcher mir wieder einmal in Erinnerung ruft, warum ich keinen Fussball mehr schaue.
  • Nicosinho 04.03.2019 13:50
    Highlight Highlight naja passt zum Fussball.....

    da gönn ich mir lieber die Hockey-Playoffs ;)
    • maxi 04.03.2019 15:16
      Highlight Highlight wann wirf diese randsportart endlich ihren komplex los? bei jedem fussball artikel kommt irgeneiner und sagt Eishockey eh viel geiler bla bla bla... post den quatsch doch unter eure artikel... danke
    • Nicosinho 04.03.2019 16:30
      Highlight Highlight haha süss ;)

      Hockey in der Schweiz eine Randsportart?
      Hmmm denke wohl eher nicht!
    • droelfmalbumst 04.03.2019 18:45
      Highlight Highlight doch schon Nicosinho… wäre es kein Randsport würde man wie beim Fussball täglich nützliche sowie unnützliche Artikel lesen können...aber zu Hockey lese ich komischerweise selten etwas...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Holy Crèpe 04.03.2019 13:47
    Highlight Highlight Der Fussball wiederspiegelt gut die Entwicklung unserer Gesellschaft. Zumindest ein bisschen 🤨
    • Jimtopf 04.03.2019 22:50
      Highlight Highlight Finde jetzt Selfies und Instagram nicht gerade eine gefährliche Entwicklung, aber ich weiss was du meinst, wobei das nun wirklich ziemlich überbewertet wird, wiso stört man sich überhaupt an so einem Jubel? Wem das nicht passt soll Eishockey schauen, ist auch super und geht eher in die andere Richtung der entwickelten Gesellschaft😁
  • Chili5000 04.03.2019 13:43
    Highlight Highlight Balotelli ist und war schon immer ein exzentriker. Ich kann ihm das jetzt nicht so übel nehmen. Sein Ego ist eh schon lange angekratzt weil ihn kein Top Team mehr haben will. Swipe drüber und gut ist....
    • DerRaucher 04.03.2019 14:12
      Highlight Highlight Das ewige Talent was nach der EM 2014 immer tiefer gefallen ist. Denke das verfolgt ihn wirklich bis heute noch das er nie mit den ganz grossen Mithalten konnte.
  • bam_bam 04.03.2019 13:43
    Highlight Highlight ich lese hier nur miminimimimi... Hauptsache ihr habt etwas zum euch aufregen.
  • Gobugi 04.03.2019 13:39
    Highlight Highlight Sorry, aber noch trotteliger sind die Teamkollegen, die da mitmachen...
  • maxi 04.03.2019 13:39
    Highlight Highlight VAR, Korruption WM im Winter, Trainingslager in Katar usw. Aber der Jubel ist ein Problem? Bizli häuchlerisch ned?

Ja, Herrgott nochmal, man darf fürs Klima streiken und in die Ferien fliegen!

Liebe Klima- und Umweltaktivisten-Kritiker, dieser Text ist für euch. Denn man kann sehr wohl für Klimaschutz kämpfen, ein Smartphone besitzen und in ein Flugzeug steigen.

Liebe User, wir müssen reden. Es gibt da etwas, das macht mich richtig wütend.

Da ist zum Beispiel die 16-jährige Schwedin Greta Thunberg, die mit ihrem Schulstreik gegen den Klimawandel Schüler auf der ganzen Welt inspiriert und politisiert. Thunberg reiste im Februar 65 Stunden von Schweden nach Davos, um das World Economic Forum zu besuchen. Während die schwedische Aktivistin Stunden auf Schienen durch vier Länder fuhr, wurde sie in den sozialen Medien kübelweise mit Häme überschüttet. …

Artikel lesen
Link zum Artikel