DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liveticker

Enzo Corvi zaubert die Schweiz mit Traumtor zum Sieg in der Verlängerung



SRF 2 - HD - Live

Liveticker: 05.05. Schweiz-Österreich

Schicke uns deinen Input
Schweiz
Schweiz
3:2
Österreich
Österreich
IconE. Corvi 64'
IconG. Hofmann 55'
IconS. Andrighetto 34'
IconG. Haas 25'
IconN. Niederreiter 19'
IconD. Riat 15'
IconD. Woger 59'
IconM. Ganahl 47'
IconD. Woger 38'
IconD. Zwerger 35'
IconA. Rauchenwald 3'
Weil wir nicht die Qualität von Russland haben.
von Scaros_2
Gott nervt mich diese unfähigkeit zu gewinnen! Warum hat fie schweiz nicht eine mentalität wie Russland oder so die einen Gegner einfach mal 7:0 zerstören?

HIMMELHERGOT das ist ein Aufsteiger und wir wollen weiter als gruppenphase
Das war wirklich saustark
von zellweger_fussballgott
Niederreiter macht das komplette Team besser. Beeindruckend. Wusste gar nicht, das Corvi so gut spielen kann für die Nati
Sieg nach Verlängerung
Die Schweiz vermeidet an der WM in Dänemark einen WM-Fehlstart. Enzo Corvi schiesst die Schweiz zum 3:2-Startsieg gegen Österreich nach Verlängerung.

Das Siegtor erzielte Corvi mit feiner Einzelleistung in der 64. Minute. Allerdings profitierte Corvi von einem ungünstigen Spielerwechsel der Österreicher.

Die ersten beiden Schweizer Tore hatten Nino Niederreiter und Gaëtan Haas erzielt. Ambris Dominic Zwerger erzielte als Folge eines Restausschlusses gegen Sven Andrighetto in Überzahl den Anschlusstreffer für Österreich. Ein kapitaler Fehler von Dean Kukan führte dan zum Ausgleich durch Manuel Ganahl.

Die Schweizer hatten in der regulären Spielzeit ein Schussverhältnis von 40:19 zu ihren Gunsten verzeichnet. (sda)
64'
Entry Type
Tor - 3:2 - Schweiz - Enzo Corvi
Tor für die Schweiz! Enzo Corvi spielt bei 3 gegen 3 seine riesigen Qualitäten aus, umkurvt Starkbaum und schiebt den Puck dann mit den Backhand ins Tor. Was für ein geiles Ding und immerhin der Sieg nach Verlängerung für die Schweiz.
63'
Noch zwei Minuten, es wird übrigens 3 gegen 3 gespielt.
63'
Rod auf Fora doch auch der Verteidiger bringt den Puck nicht im Tor unter. Es ist zum Mäuse melken.
62'
Scherwey versucht es alleine – ohne Erfolg.
61'
Die Schweiz verpasst im 4 gegen 3 die Entscheidung.
61'
Es geht bereits weiter!
60'
Unglaublich, dass sich Österreich hier in die Verlängerung gerettet hat. Zu verdanken haben sie es vor allem ihrem überragenden Torhüter Bernhard Starkbaum.
Leider wahr
von SalamiSandwich
60'
Es reicht nicht mehr. Österreich rettet sich in die Verlängerung!
60'
40 Sekunden vor Schluss verpasst Untersander den Siegtreffer. Ist das spannend!
59'
Entry Type
2 Minuten Strafe - Österreich - Daniel Woger
Jetzt aber! 1:20 vor Schluss gibt es nochmals eine Strafe gegen Österreich. Das ist nochmals die Chance.
59'
Noch 1:30 zu spielen. Die Schweizer kommen schon gar nicht mehr wirklich zu Chancen.
58'
Es bleiben noch exakt zwei Minuten zu spielen. In der Hälle läuft derweil Andreas Gabalier. Kann es noch schlimmer kommen?
58'
Schaffen es die Österreicher tatsächlich in die Verlängerung. Die Schweizer hätten sich den Sieg nach 60 Minuten eigentlich verdient.
57'
Uff, gerade nochmals gut gegangen. Die Schweiz ist wieder komplett.
56'
Die erste Minute in Unterzahl ist überstanden. Bleibt noch die zweite.
55'
Entry Type
2 Minuten Strafe - Schweiz - Gregory Hofmann
Haken von Gregory Hofmann. Powerplay für Österreich, ich ahne Böses.
54'
Auf einmal die Chance für Österreich! Ramon Untersander verliert die Scheibe im Spielaufbau und dann wird's gefährlich. Rauchenwald kommt zum Abschluss, aber zum Glück haben nicht nur die Österreicher sondern auch die Schweizer einen ausserordentlich guten Torhüter.
53'
Mein Gott! Vermin hat das Tor offen und zieht ab. Starkbaum fährt den Fanghandschuh aus und pariert auch diese Scheibe. Das gibt's doch einfach nicht!
52'
Die Bilder gleichen sich. Niederreiter stark, es folgt der Schuss und dann bedeutet wieder Starkbaum Endstation.
Fällt die Scheibe irgendwann nochmals rein?
von zellweger_fussballgott
Physisch sind wir immerhin präsent im Gegensatz zu anderen Jahren. Aber die Effizienz bleibt das Problem
Nana, ist noch nichts vorbei
von DerTaran
Die schweizer Nati, so wie wir sie kennen.
51'
Ich wiederhole mich: Starkbaum hält einfach alles.
50'
Es bleiben noch zehn Minuten. Heute waren die drei Punkte auf jeden Fall eingeplant. Die Schweizer spielen gut, aber eben, die Effizienz fehlt noch.
49'
Moser versucht es mit dem «Buebetrickli». Er bringt die Scheibe aber nicht mehr ganz um den Pfosten. Der Druck nimmt zu, das 3:2 muss einfach bald fallen.
48'
Nino Niederreiter zieht mit viel Tempo vor Tor. Aber auch er sieht seinen Schuss von Starkbaum gestoppt. Irgendwann muss dieser Scheibe einfach wieder reinfallen.
47'
Entry Type
Tor - 2:2 - Österreich - Manuel Ganahl
2:2! Österreich gleich die Partie aus. Das gibt's doch gar nicht. Die Schweiz dominiert, bringt die Scheibe aber einfach nicht zum 3:1 ins Tor. Dann vertändeln die Schweizer im eigenen Drittel die Scheibe und schliesslich ist es Manuel Ganahl, der tatsächlich zum 2:2 trifft.

45'
Die Schweizer jetzt mit Chance um Chance. Auf einmal gibt's das 3 gegen 1. Diaz macht es alleine und bringt die Scheibe nicht an Starkbaum vorbei. Die muss er einfach machen.
43'
Immer wieder dieser Starkbaum! Die Schweizer kommen mit Riat und Moser gefährlich vor Tor, doch der österreichische Goalie hält beide Abschlüsse.
41'
Die Österreicher machen hier viel Druck zu Beginn des dritten Abschnitts. Das wird noch ganz heiss.
41'
Das letzte Drittel beginnt!
Gibt's noch eine zusätzliche Spielsperre gegen Andrighetto?
von Schreiberling
@zellweger_fussballgott: Das stimmt einfach nicht. Klar ist Pech dabei, weil der Österreicher versucht auszuweichen. Der Kontakt Knie auf Knie ist aber da, zudem verletzt sich der Gegner dabei. Das gibt einfach 5 Minuten plus Restausschluss. Vermutlich wird es auch noch eine zusätzliche Spielsperre geben.
Spieldauer, ja oder nein?
Ist die Spieldauer gegen Andrigehtto gerechtfertigt?
Noch ein Argument gegen die Spieldauer
von zellweger_fussballgott
Andrighetto setzt zum Check an und macht eine korrekte Bewegung. In wegen "Kneeing" einen Restausschluss auszusprechen, ist völlig falsch. Es war eine Interference plus 2 Minuten, wegen der Verletzung. Wäre trotzdem eine unnötige Strafe gewesen.
Das Argument für die Spieldauer
von Schreiberling
Nein die Strafe ist absolut gerechtfertigt. Der Kniekontakt ist da, wenn auch nicht beabsichtigt. Aber das spielt keine Rolle. In solchen Fällen gibt es eigentlich immer einen Restausschluss.
Spieldauer oder nicht? Ihr seid euch uneinig
von ralck
Spielfauer ist wohl etwas gar hart. Ich würde sagen, dass der Ösi versucht dem Check auszuweichen und für die Kurve das Bein stehen lässt. Sehr unglücklich...
40'
Entry Type
Drittelende
Dann ist auch das zweite Drittel zu Ende. Die Schweiz führt mit 2:1, entschieden ist also noch lange nichts.
Es fehlte bloss noch die Krönung
von Gaskaidjabeaivváš
Dieses Powerplay ist immerhin schon deutlich besser als das erste der Schweizer!
40'
Unfassbar! Der Puck fliegt Nino Niederreiter praktisch im Torraum auf den Stock. Der Minnesota-Flügel schliesst ab, doch irgendwie kann Bernhard Starkbaum mit dem Stock noch parieren. Überragend, was der Ösi-Keeper heute hält.

39'
Noch eine Minute bleibt vom Powerplay. Können die Schweizer in Überzahl noch etwas kreieren?
Das hätte auch härter bestraft werden können
von ralck
Und dann für diesen Check nur einen Zweier...
38'
Entry Type
2 Minuten Strafe - Österreich - Daniel Woger
Jetzt rächen sich die Österreicher! Daniel Woger checkt Nino Niederreiter in die Bande. Nun die Schweiz für zwei Minuten in Überzahl.
37'
Die Schweiz ist wieder komplett. Immerhin haben sie sich hier nicht noch das 2:2 gefangen. Jetzt heisst es aber wieder auf die Offensive umzuschalten.
35'
Entry Type
Tor - 2:1 - Österreich - Dominic Zwerger
Da ist der Anschlusstreffer für Österreich! Es kommt, wie es kommen musste. Die Österreicher setzen sich fest und dann ist es Ambri-Spieler Dominic Zwerger, der den Abpraller verwerten kann. Die Strafe gegen die Schweiz läuft noch für knapp zwei Minuten.
Zu harte Strafe für Andrighetto?
von zellweger_fussballgott
Andrighetto 2' + 2' hätten gereicht. Höchstens Interference. Check war eigentlich korrekt. Er trifft seinen Gegner nur unglücklich mit dem Knie.
Das sah schon alles andere als schön aus
von Schreiberling
Klarer Fall, dass das 5+20 gibt. Hoffentlich gibt es keine nachträgliche Sperre.
34'
Entry Type
5 Minuten Strafe - Schweiz - Sven Andrighetto
Strafe gegen Sven Andrighetto! Der Flügel trifft seinen Gegner Steven Strong übermotiviert mit dem Knie. Dieser liegt verletzt am Boden und muss abtransportiert werden. Autsch, das gibt eine Spieldauer-Disziplinarstrafe für den Schweizer.

32'
Im zweiten Block ist es immer wieder Sven Andrighetto, der für Gefahr sorgt. Die beiden NHL-Stürmer Niederreiter und Andrighetto, das ist schon eine andere Hausnummer.
30'
Die Hälfte des Spiels ist rum. Die Schweiz hat hier mehr oder weniger alles im Griff. Aber wir wissen noch, letztes Jahr führte die Schweiz im Auftaktspiel gegen Slowenien 4:0 – und musste noch in die Verlängerung.
Entscheidet er auch gleich, Weltmeister zu werden?
von Schreiberling
Man könnte sagen, Genoni hat sich entschieden, dieses Spiel hier zu gewinnen.
28'
Die Schweizer kombinieren sich durch das gegnerische Drittel. Die Österreicher kommen gar nicht mehr nach. Und wieder ist es der erste Block um Corvi, Hofmann und Niederreter. Denen macht es so richtig Spass, zuzuschauen.
27'
Österreich zeigt sich mal wieder in der Offensive. Ihr Problem: Im Schweizer Tor steht ein Leonardo Genoni, der aber gar keinen Bock hat, sich beunruhigen zu lassen.
25'
Entry Type
Tor - 2:0 - Schweiz - Gaetan Haas
Tor für die Schweiz! Gaetan Haas hat viel Platz, kurvt von hinter dem Tor in den Slot und versenkt die Scheibe backhand im Netzhimmel.
23'
Alexander Rauchenwald taucht plötzlich alleine vor Leonardo Genoni auf. Wieder hält uns der Keeper im Spiel. In der Defensive sind die Schweizer noch zu anfällig. Wieder war es ein Scheibenverlust nach dem guten Forechecking der Österreicher.
21'
Es geht weiter und wieder sorgt die erste Schweizer Sturmlinie für Gefahr. Dieser Block gefällt mir immer besser.
Man sieht wirklich, weshalb sie sich in der NHL durchgesetzt haben
von zellweger_fussballgott
Wow. Niederreiter und Andrighetto bringen sehr viel Zug auf das Tor.
Einzelkämpfer Niederreiter
Hier noch der Bildbeweis zur Aktion in der 7. Minute, als Niederreiter alleine für die Musik sorgen musste.
Das erste Drittel
Die Schweizer haben durchaus gute Aktionen, die Nervosität im ersten Spiel war aber deutlich zu spüren. Umso wichtiger, hielt Genoni die Schweiz beim Hofmann-Aussetzer im Powerplay im Spiel. Lange sind es Einzelaktionen der Schweizer die für Gefahr sorgen. Dann ist es aber schliesslich eine gute Aktion des ersten Blocks um Hofmann, Corvi und Niederreiter, welche zur Führung reichte.
20'
Entry Type
Drittelende
Dann geht es in die Pause. Das 1:0 geht schon in Ordnung so. Aber da gibt es noch viel Luft nach oben bei den Schweizern.
20'
Wieder sorgt Andrighetto für Betrieb und legt herrlich ab. Aber Tristan Scherwey trifft aus bester Position das Tor nicht. Schade, das 2:0 wäre schön, aber auch des Guten zuviel gewesen.
19'
Entry Type
Tor - 1:0 - Schweiz - Nino Niederreiter
1:0 für die Schweiz durch Nino Niederreiter! Nun hat es doch noch geklappt. Hofmann holt mit gutem Forechecking die Scheibe. Dann spielen Corvi und Niederreiter im Slot Katz und Maus mit den Österreichern. Das war fast schon zu verspielt, aber Nino Niederreiter hämmert den Puck schliesslich wuchtig in die Maschen. Sehr schön gemacht!

18'
Gesagt, getan! Joel Vermin hat das leere Tor vor sich. Starkbaum liegt schon am Boden und schafft es, die Scheibe von Vermin mit den Schlittschuhen in der Luft zu parieren. Das nennt sich dann wohl Skorpion-Save.

18'
Andrighetto tankt sich einmal mehr stark durch und kommt zum Abschluss. Sehr eindrücklich, wie deutlich hier Andrighetto und Niederreiter herausstechen. Wäre gut, wenn von den anderen Schweizer auch mehr kommen würde – da braucht es viel mehr!
17'
Die Österreicher setzen sich auch nach Ablauf der Überzahl im Drittel der Schweizer fest. Unsere Nati mag noch nicht zu überzeugen.
16'
Das Überzahlspiel der Österreicher ist viel besser als jenes der Schweizer. Der Druck führt beinahe zu einem Eigentor von Raphael Diaz. Der Vergleich der Special Teams spricht ganz deutlich für unsere östlichen Nachbarn. Da muss Patrick Fischer definitiv über die Bücher.
15'
Entry Type
2 Minuten Strafe - Schweiz - Damien Riat
Die Schweiz hat zu viele Spieler auf dem Eis. Damit Powerplay für Österreich. Damien Riat sitzt die Strafe ab.
14'
Sven Adrighetto mit einem magistralen Pass quer durch den Slot zu Simon Moser. Aber auch dessen Schuss ist einfach zu wenig genau.
13'
Starke Aktion von Enzo Corvi! Der Center des ersten Blocks macht das hinter dem gegnerischen Tor ganz gut und legt in den Slot zu Nino Niederreiter. Dessen Schuss ist aber kein Problem für Bernhard Starkbaum.
12'
Noch sind es bei den Schweizern vor allem Einzelaktionen. Richtig viel passt noch nicht zusammen. Dass die Schweizer die besseren Einzelspieler haben, ist aber offensichtlich.
10'
Die Österreicher versuchen es immer wieder mit aggressivem Forechecking. Manchmal klappt es und dann wird's gefährlich für die Schweiz. Genoni war bisher aber immer zur Stelle.
7'
Niederreiter sorgt hier alleine für die Musik. Er stürmt gleich gegen drei Österreicher, kommt zum Abschluss und sogar noch zum Nachschuss. Hier ein Symbol-Video für den NHL-Star in dieser Situation.
6'
Baltisberger setzt sich im gegnerischen Drittel stark durch und legt ab. Doch den Schweizern fehlt offensiv noch etwas die Präzision. Ausser in Überzahl ist das bisher ein starker Auftritt.
4'
Das Powerplay der Schweiz war ein ganz schlechter Witz. Gefährlich wurde es einzig vor dem eigenen Tor.
3'
Uiuiui, war das knapp! Gregory Hofmann verliert den Puck im Aufbauspiel, Genoni rettet gerade noch im 1-gegen-1.
3'
Entry Type
2 Minuten Strafe - Österreich - Alex Rauchenwald
Glück für Lukas Frick. Der Verteidiger kurvt mutig durch den eigenen Slot und kommt zu Fall. Aber es gibt die Strafe für Österreich. Powerplay für die Schweiz!
1'
Wow, was für ein Start für die Schweiz! Nino Niederreiter hat schon nach 18 Sekunden das 1:0 auf dem Stock. Und wenig später werden die Schweizer wieder gefährlich. Ein vielversprechender Start ist das schonmal.
1'
Entry Type
Spielbeginn
Los gehts! Die Hockey-WM 2018 hat für die Schweiz in dieser Sekunde begonnen.
Leonardo Genoni startet im Tor
Lange wurde spekuliert, welcher Schweizer Torhüter wohl startet, nun ist klar, es ist Leonardo Genoni. Der SCB-Keeper erhält den Vorzug vor Reto Berra, der dann wahrscheinlich morgen gegen die Slowakei zum Einsatz kommt.
Aufpassen auf diese ÖsterreicherVor dem Spiel
Das österreichische Matchblatt verspricht uns viel Körpereinsatz. Zumindest von Bernhard Starkbaum, Thomas Hundertpfund und Steven Strong ist so manches zu erwarten.
Die Teams sind bereits auf dem Eis

Die Österreicher machen sich bereits warmVor dem Spiel

Die Aufstellung der Schweiz

Ein Schweizer Quartett auf der TribüneVor dem Spiel
Wie erwartet muss zum Auftakt der Eishockey-WM in Dänemark ein Quartett des Schweizer Nationalteams auf der Tribüne Platz nehmen. Nebst Gilles Senn, dem dritten Torhüter, verzichtete Nationaltrainer Patrick Fischer für die Partie gegen Aufsteiger Österreich am Samstag (12.15 Uhr) auf die Nomination der Verteidiger Dave Sutter und Jonas Siegenthaler sowie Stürmer Samuel Walser. Damit hält Fischer bei den Feldspielern vorerst drei Plätze offen für allfällige Nachnominationen aus Nordamerika. (sda)
Die Schweiz zu Beginn gegen den Aufsteiger
Die Schweizer Eishockey-Nati trifft im ersten Spiel der WM 2018 auf Aufsteiger Österreich. Auch wenn ein Sieg gefordert ist, wird es für das Team von Patrick Fischer nicht einfach. Der letzte Sieg an einer WM gegen Österreich stammt vom April 1993. Seither gab es drei Unentschieden und zwei Niederlagen, die letzte am 2. Mai 2015 in Prag (3:4 n.P). Zeit, heute wieder als Sieger vom Eis zu gehen. Die Partie gibt's ab 12:15 im Liveticker!

Diese bewährten Nationalspieler sind nicht an der WM dabei

Unvergessene Eishockey-Geschichten

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

Link zum Artikel

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Link zum Artikel

Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweiz gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte

Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

«Abstürzende Adler» – die besten Schweizer seit 1998 sind gescheitert

Ist es Leichtsinn? Ist es gar Hybris? Nein, es ist eine Laune der Hockeygötter. Die Schweizer verlieren einen WM-Viertelfinal gegen Deutschland nach Penaltys (2:3), den sie nie hätten verlieren dürfen. Weltmeister werden wir wieder nicht. Aber wir sind die Dramakönige der Hockeygeschichte.

Ach, es wäre so schön gewesen. Nur 43 Sekunden fehlten für den Halbfinal. Um zu zeigen, wie schmal der Grat zwischen Triumph und sportlicher Tragödie sein kann und wie gut die Schweizer bei dieser WM und in diesem Viertelfinal-Drama waren, machen wir hier kurz ein Gedankenspiel. Nach dem Motto: Was wäre wenn?

Also; hätten wir gewonnen, so wäre hier nun zu lesen:

«Unser Eishockey, unser Sieg, unser Halbfinal: Die Schweiz besiegt in einer der besten WM-Partien der Neuzeit Deutschland. Die Deutschen …

Artikel lesen
Link zum Artikel