DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL in der Nacht auf Montag

Anaheim – Colorado (mit Andrighetto / 1 Tor) 3:4 n. V.

Carolina – New Jersey (mit Müller, ohne Hischier) 2:1

NY Islanders (mit Sbisa) – Dallas 2:6

Chicago – Minnesota (mit Niederreiter) 3:1

Edmonton – Las Vegas 3:6

Colorado Avalanche's Mikko Rantanen, center, of Finland, celebrates his overtime goal in an NHL hockey game against the Anaheim Ducks on Sunday, Nov. 18, 2018, in Anaheim, Calif. The Avalanche won 4-3. (AP Photo/Jae C. Hong)

Matchwinner: NHL-Topskorer Rantanen trifft kurz vor Ende der Overtime. Bild: AP

Andrighetto bucht beim 1000. Avalanche-Sieg sein zweites Saisontor



Der 4:3-Sieg bei den Anaheim Ducks war für die Colorado Avalanche ein besonderer Erfolg. Es war nach dem Umzug aus Québec im Jahr 1995 der 1000. Sieg des Franchise am jetzigen Ort. Sven Andrighetto leistete seinen Anteil dazu: Der Zürcher Stürmer traf zum zweiten Mal in dieser Saison.

abspielen

1:1 Avalanche: Andrighetto nutzt die Freiheit, die ihm gewährt wird. Video: streamja

Colorado lag mit 1:3 im Rückstand, ehe Nathan MacKinnon, Gabriel Landeskog und Mikko Rantanen – 1,3 Sekunden vor Ablauf der Overtime! – das Spiel noch drehten. Mit 32 Punkten ist der Finne Rantanen Führender der NHL-Skorerliste, sein erster Verfolger ist Teamkollege MacKinnon (29). Die Avalanche liegt in der Western Conference auf einem Wild-Card-Platz.

abspielen

4:3 Avalanche: Rantanen entscheidet die Partie. Video: streamable

Minnesotas Stürmer Nino Niederreiter verlor mit den Wild 1:3 gegen die Chicago Blackhawks. Ohne den angeschlagenen Nico Hischier, aber mit Verteidiger Mirco Müller unterlagen die New Jersey Devils den Carolina Hurricanes mit 1:2. Und auch für Luca Sbisa setzte es eine Niederlage ab: Er verlor mit den New York Islanders mit 2:6 gegen die Dallas Stars. (ram)

abspielen

Unglaublicher Doppelschlag: Carolina führt gegen New Jersey nach erst 30 Sekunden schon 2:0! Video: streamable

Die Schweizer Skorerliste

Bild

tabelle: nhl

Die Nummer-1-Drafts seit 1984 und was sie daraus machten

NHL-Nostalgie – sperrige Klappstühle, viel Papierkram und Festnetz-Telefone

Link zum Artikel

Der Star aus der Hundehütte – wie Kevin Fiala vom Mitläufer zum Teamleader gereift ist

Link zum Artikel

Wie Freunde, Trainer und Lehrer Hischier erlebten: «Nico, setz dich doch mal richtig hin!»

Link zum Artikel

Die NHL pausiert, aber «gespielt» wird trotzdem – Goalie wehrt 98 Schüsse ab

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Die Coronavirus-Pandemie trifft auch die NHL – die Antworten auf die wichtigsten Fragen

Link zum Artikel

Plastik-Schlangen für den «Verräter»! So feindlich wurde Tavares in New York empfangen

Link zum Artikel

Meilensteine aus 100 Jahren NHL in Bildern

Link zum Artikel

Die NHL erlebt ihre grösste Tragödie – was der Tod einer 13-Jährigen veränderte

Link zum Artikel

«The Great One» trifft zum 802. Mal – als Wayne Gretzky die Legende Gordie Howe übertraf

Link zum Artikel

Gaëtan Haas: «Das Spiel in der NHL ist nicht schneller, es sieht nur schneller aus»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Optimaler Start in die WM-Vorbereitung – Schweiz schlägt im Test Russland

In Biel hat die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft das erste Testspiel vor der WM für sich entschieden. Sie schlug Russland mit 3:1.

Für die Schweiz war es nach einer langen durch die Corona-Pandemie verursachten Pause das erste Länderspiel seit 15 Monaten. Killian Mottet brachte das Team von Patrick Fischer in der 17. Minute in Führung.

Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich Russlands kurz vor Spielmitte dauerte es bis zur 51. Minute, ehe die Schweiz erneut in Führung gehen konnte. Christoph Bertschy stellte auf 2:1 und keine vier Minuten später erzielte Inti Pestoni in Überzahl den dritten Schweizer Treffer.

«Es gibt noch …

Artikel lesen
Link zum Artikel