DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
NHL, Playoff-Viertelfinals
Florida Panthers (ohne Malgin/verletzt) – Carolina Hurricanes (mit Niederreiter/1 Assist) 3:4 n.V.
Columbus Blue Jackets (ohne Kukan/überzählig) – Edmonton Oilers 0:4
Calgary Flames – Minnesota Wild (mit Fiala) 2:4
Boston Bruins – New Jersey Devils (mit Hischier, ohne Müller/verletzt) 1:0
Toronto Maple Leafs – Buffalo Sabres 5:2
Montreal Canadiens – Pittsburgh Penguins 1:5
Tampa Bay Lightning – Ottawa Senators 5:1
Arizona Coyotes – Detroit Red Wings 3:1
St. Louis Blues – Dallas Stars 1:4
Los Angeles Kings – Chicago Blackhawks 6:3
Nino Niederreiter (2. von links) feiert mit seinen Teamkollegen den Sieg gegen Florida.
Nino Niederreiter (2. von links) feiert mit seinen Teamkollegen den Sieg gegen Florida. Bild: AP/FR596 AP

Carolina siegt in der Verlängerung dank unglaublichem Assist von Niederreiter

03.03.2019, 08:24

Nino Niederreiter sammelt für die Carolina Hurricanes weiter fleissig Skorerpunkte. Der Churer ebnet der NHL-Franchise aus Raleigh mit seinem 9. Assist im 19. Spiel den Weg zum Sieg über Florida.

Video: streamable

Neun Tore und ebensoviele Assists weist der 26-jährige Flügelstürmer für Carolina nach 19. Spieltagen aus. Sein Assist beim 4:3-Sieg nach Verlängerung bei den Florida Panthers, die ohne den verletzten Denis Malgin antraten, war einer der wichtigen Sorte. Niederreiter legte nach 106 Sekunden der Verlängerung perfekt für den finnischen Teamkollegen Sebastian Aho auf, der eine kurze aber spektakuläre Overtime zugunsten Carolinas beendete.

Das Auswärtsteam, das im ersten Drittel einen 2:0-Vorsprung preisgab, war in der Verlängerung gleich zweimal auf starke Interventionen von Goalie Petr Mrazek angewiesen, um nicht als Verlierer vom Eis zu gehen. Der 27-jährige Tscheche parierte allerdings nicht nur die Abschlüsse souverän, er leitete mit seiner zweiten Parade auch den siegbringenden Gegenstoss durch Niederreiter und Aho vor.

Carolina feierte seinen fünften Sieg in Folge und darf sich als Dritter der Metropolitan Division weiterhin Hoffnungen auf die Playoffs machen. (sda)

Skorerliste der Schweizer NHL-Spieler:

Bild: screenshot nhl.com

Die Nummer-1-Drafts seit 1984 und was sie daraus machten

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ambri – auch dank dem SCB vor der grössten Sensation der letzten Jahre
Lockerer «Gratis-Sieg» in Langnau (4:0) und nun punktgleich mit dem grossen SC Bern: Ambri kann in dieser Saison der taumelnden Titanen auf Kosten der mächtigen Berner in die Pre-Playoffs vorrücken. Nun zeigt sich: Wer seine Hausaufgaben gemacht hat, kann in dieser Saison der wankenden Titanen Wunder vollbringen.

Die vierte Saison ohne Abstieg (2019, 2020, 2021 und 2022 keine Liga-Qualifikation). Die zweite Saison mit durcheinandergewürfeltem Spielplan. Die zweite Saison der wohlfeilen Ausreden, weil es so viele Verschiebungen und Ausfälle gibt. Unter diesen Voraussetzungen ist es nicht einfach, eine Leistungskultur zu hegen und zu pflegen. Der SC Bern und die SCL Tigers haben sportlich diese zwei letzten Jahre am unglücklichsten gemanagt. Beide haben die Leistungskultur verlottern lassen. Beide haben diese Saison bei der Wahl des Trainers kein Glück gehabt. Beide zahlen die Rechnung dafür.

Zur Story