Sport
NHL

NHL-Sensation: Boston und Colorado in den Stanley-Cup-Playoffs schon out

NHL, Eishockey Herren, USA Stanley Cup Playoffs-Florida Panthers at Boston Bruins Apr 30, 2023 Boston, Massachusetts, USA The Florida Panthers and Boston Bruins shake hands after the Panthers defeated ...
Die Boston Bruins müssen den Florida Panthers zum Weiterkommen gratulieren.Bild: www.imago-images.de

Doppelte Sensation: Boston und Colorado in den Stanley-Cup-Playoffs schon out

01.05.2023, 07:1201.05.2023, 17:38
Mehr «Sport»

Colorado Avalanche – Seattle Kraken 1:2

Endstand in der Serie 3:4

Denis Malgin (Colorado): 1 Schuss, TOI 6:02 Min.

Die Colorado Avalanche und Denis Malgin sind in der 1. Runde der NHL-Playoffs ausgeschieden. Der Titelverteidiger verlor das entscheidende 7. Spiel der Achtelfinal-Serie gegen die Seattle Kraken 1:2.

Die Vorentscheidung fiel im zweiten Drittel, als die Gäste aus Seattle durch die beiden Tore des Dänen Oliver Bjorkstrand (24./28.) 2:0 vorlegen konnten. Die Colorado Avalanche, bei denen Malgin nur gut sechs Minuten Eiszeit erhielt und beim ersten Gegentor auf dem Eis stand, kamen durch Mikko Rantanen kurz vor der zweiten Pause zwar zum Anschlusstor und zu Beginn des Schlussdrittels durch Nathan MacKinnon sogar zum Ausgleich. Doch das vermeintliche 2:2 wurde nach einer Coach's Challenge und Videostudium wegen Offsides wieder annulliert.

Mit 33 Paraden machte der deutsche Goalie Philipp Grubauer schliesslich den Coup der Seattle Kraken gegen den haushohen Favoriten perfekt. Nun trifft das Team aus der grössten Stadt des Bundesstaates Washington bei seiner ersten Playoff-Teilnahme überhaupt in den Viertelfinals. Dort trifft Seattle auf die Dallas Stars.

Boston Bruins – Florida Panthers 3:4 n. V.

Endstand in der Serie 3:4

Eine noch grössere Sensation gelang in der Eastern Conference den Florida Panthers. Mit einem 4:3-Sieg nach Verlängerung in Spiel 7 schalteten sie völlig überraschend den Qualifikationssieger Boston Bruins aus. Carter Verhaeghe war der Matchwinner in der Overtime. Dass es überhaupt dazu kam, verdankten die Panthers Brandon Montour, der 60 Sekunden vor der Schlusssirene das Tor zum 3:3 erzielte.

Die Bruins hatten in der Regular Season mit 65 Siegen einen NHL-Rekord aufgestellt und waren der grosse Favorit auf den Gewinn des Stanley Cup. In den Viertelfinals bekommen es die Panthers nun mit den Toronto Maple Leafs zu tun. (ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Alle Schweizer, die in die NHL gedraftet wurden
1 / 88
Alle Schweizer, die in die NHL gedraftet wurden
2024: Leon Muggli, Washington Capitals, Position 52.
quelle: imago
Auf Facebook teilenAuf X teilen
NHL-Einsätze von Schweizern (Regular Season, Stand: 2022/23)
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
29 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
sansibar
01.05.2023 07:25registriert März 2014
Bolts, Bruins und Avs draussen innert 2 Nächten Ende April. Schon krass 😳
436
Melden
Zum Kommentar
avatar
Marti37
01.05.2023 07:33registriert Januar 2016
Na hoffentlich die Maple Leafs, wird aber noch ein hartes Stück Arbeit! NHL Playoffs geilste Zeit des Jahres!!! So spannend und überaschend bisher!
407
Melden
Zum Kommentar
avatar
AllknowingP
01.05.2023 09:34registriert August 2015
Hihi Tschüss Boston 😅
3212
Melden
Zum Kommentar
29
Siegtor in Überzahl – Sion überrascht bei Rückkehr in die Super League mit Sieg gegen YB
Dem FC Sion gelingt im ersten Match nach der Rückkehr in die Super League Historisches. Zum ersten Mal seit 1996 gewinnen die Walliser ein Ligaspiel beim Meister YB.

Ilyas Chouaref traf nach einem Konter und aus spitzem Winkel in der 66. Minute zum siegbringenden 2:1. Der 23-jährige Franzose, mit seinen Dribblings und Beschleunigungen stets gefährlich, bescherte dem FC Sion den perfekten Einstand in die neue Saison nach dem einjährigen Intermezzo in der Challenge League. Zum ersten Mal, seit die höchste Liga Super League heisst, siegten die Sittener auswärts gegen YB. Seit dem letzten Erfolg in der Meisterschaft in Bern im August 1996 hatte es in 42 Ligaspielen 36 Niederlagen abgesetzt.

Zur Story