DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Luca Sbisa freut sich mit seinen Teamkollegen über sein erstes Saisontor.
Luca Sbisa freut sich mit seinen Teamkollegen über sein erstes Saisontor.Bild: AP

Sbisa trifft erstmals für die Jets – und bei San Jose ist mal wieder «Timo Time»

22.11.2019, 07:44

Timo Meier erzielt bei San Joses 2:1-Auswärtssieg gegen die Vegas Golden Knights sein sechstes NHL-Saisontor. Meier brachte die Sharks Anfang des Mitteldrittels mit 1:0 in Führung. Für den Appenzeller Stürmer war es im 23. Saisonspiel der 14. Skorerpunkt.

Zwar gelang dem Heimteam zehn Minuten vor Ende der regulären Spielzeit der Ausgleich. Doch in der Verlängerung gelang dem kanadischen Stürmer Logan Couture der 2:1-Siegtreffer für die San Jose, die nun elf Siege auf dem Konto haben.

Das 1:0 durch Timo Meier.Video: streamable

Ebenfalls in der Verlängerung gewann Denis Malgin mit Florida (5:4 n.V. gegen Anaheim). Dabei lagen die Panthers kurz vor Ende des Mitteldrittels noch mit 0:4 zurück. Kevin Fiala besiegte mit den Minnesota Wild daheim Colorado Avalanche 3:2.

Erster Saisontreffer von Sbisa

Winnipegs Luca Sbisa gelangte zu seiner Torpremiere in dieser Saison. Der Jets-Verteidiger erzielte bei der 3:5-Auswärtsniederlage gegen die Dallas Stars knapp fünf Minuten vor Schluss den 3:3-Ausgleich. Doch nur 25 Sekunden später gingen die Gastgeber erneut in Führung.

Der zwischenzeitliche 3:3-Ausgleich durch Sbisa.Video: streamable

Eine Heimpleite gab es für Nashville. Die Predators unterlagen den Vancouver Canucks 3:6. Roman Josi gab den Assist zu Nashvilles 1:0-Führung, Yannick Weber war bei den Predators ebenso überzählig wie Sven Bärtschi bei den Canucks.

Der Assist von Josi auf Johansen.Video: streamable

Die Columbus Blue Jackets mit Dean Kukan besiegten die Detroit Red Wings 5:4. Hingegen für Nino Niederreiter und die Carolina Hurricanes setzte es zuhause gegen die Philadelphia Flyers eine 3:5-Niederlage ab. (pre/sda)

Die Schweizer NHL-Skorer:

bild: screenshot nhl
watson Eishockey auf Instagram
Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

1 / 14
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
quelle: ap/fr170793 ap / mark zaleski
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Meine Freude auf die Schach-WM war gross – doch es folgte die bittere Enttäuschung
Die Netflix-Serie «Das Damengambit» hatte im letzten Jahr meine Faszination für Schach wieder entfacht. Klar, dass ich auch bei der aktuell laufenden Schach-WM zwischen Magnus Carlsen und Jan Nepomnjaschtschi reinzappte – schnell machte sich allerdings Ernüchterung breit.

Spätestens seit der Netflix-Serie «Das Damengambit» ist Schach wieder in aller Munde. Die Geschichte rund um das fiktive Schachgenie Beth Harmon (gespielt von Anya Taylor-Joy) wurde weltweit zum Erfolg und lockte bereits im ersten Monat ihrer Ausstrahlung 62 Millionen Abonnenten vor den Bildschirm. Hölzerne Schachbretter waren im letzten Winter kaum mehr zu bekommen und die Google-Anfrage «How to play chess» erreichte einen neuen Höchststand.

Zur Story