DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die besten Bilder der Olympischen Spiele 2022 in Peking

1 / 102
Die besten Bilder der Olympischen Spiele 2022 in Peking
quelle: keystone / wu hong
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Olympia-Programm: Das läuft am Dienstag in Peking

15.02.2022, 09:11

Die Highlights

Ski alpin, Abfahrt Frauen

Start um 04.00 Uhr

Schweizer Medaillen-Jubel nach dem Super-G – ein Bild, das wir nur zu gerne nochmals sehen würden.
Schweizer Medaillen-Jubel nach dem Super-G – ein Bild, das wir nur zu gerne nochmals sehen würden.Bild: keystone

Doppelt Lara Gut-Behrami nach dem Triumph im Super-G nach? Im Training war die Tessinerin nicht bei den Leuten, aber das muss nicht viel heissen. Bestzeit im Abschlusstraining stellte Joana Hählen auf, womit die Berner Oberländerin die interne Qualifikation für sich entschied. Die beiden anderen Schweizer Starterinnen sind die Abfahrts-Weltmeisterin Corinne Suter und Jasmine Flury.

Eishockey, Männer

09.40 Uhr: Schweiz – Tschechien

Vermin kommt gegen Sobotka unter die Räder.
Vermin kommt gegen Sobotka unter die Räder.Bild: keystone

Nach drei Niederlagen in der Vorrunde heisst es nun: siegen oder fliegen. In der K.o.-Phase wartet Tschechien als (hoffentlich) erster Gegner der Schweiz. Nach einem 1:2 nach Penaltyschiessen vor wenigen Tagen hat Patrick Fischers Auswahl noch eine Rechnung offen mit den Tschechen.

Ski Freestyle, Slopestyle Frauen

Erster Final-Durchgang um 02.30 Uhr

Rückwärts vom Rail: Mathilde Gremaud.
Rückwärts vom Rail: Mathilde Gremaud.Bild: keystone

Mathilde Gremaud gewann vor zwei Jahren in dieser Disziplin Silber und an diesen Olympischen Spielen bereits Bronze im Big Air. Zwar schaffte sie es als Zwölfte nur knapp in den Final, doch dort beginnt alles bei Null.

Bob, Zweierbob Männer

13.15 und 14.50 Uhr: Läufe 3 und 4

Im Eiskanal von Yanqing voll dabei: Michael Vogt mit Bremser Sandro Michel.
Im Eiskanal von Yanqing voll dabei: Michael Vogt mit Bremser Sandro Michel.Bild: keystone

Michael Vogt fährt überraschend um die Medaillen. Mit seinem Anschieber Sandro Michel liegt er bei Halbzeit auf Rang 5, bloss 15 Hundertstel fehlen aufs Podest.

Eiskunstlauf

13.29 Uhr: Alexia Paganini

Aufgewachsen in den USA, zuletzt in Zürich trainierend: Alexia Paganini.
Aufgewachsen in den USA, zuletzt in Zürich trainierend: Alexia Paganini.Bild: keystone

Im Schatten des Doping-Wirbels um das 15-jährige Ausnahmetalent Kamila Walijewa aus Russland beginnt der Eiskunstlauf-Wettbewerb der Frauen. Die Schweizerin Alexia Paganini schaffte es an der EM 2019 auf Rang 4 – seither gelang es ihr jedoch nur selten, an diese Leistung anzuknüpfen.

Die 9 Medaillen-Entscheidungen am Montag

Ski alpin

04.00 Uhr: Abfahrt Frauen
🇨🇭 mit Jasmine Flury, Lara Gut-Behrami, Joana Hählen, Corinne Suter.

Ski Freestyle

02.30 Uhr: Slopestyle Frauen
🇨🇭 mit Mathilde Gremaud.

Biathlon

07.30 Uhr: Staffel Männer
🇨🇭 mit Joscha Burkhalter/Niklas Hartweg/Sebastian Stalder/Benjamin Weger

Für Benjamin Weger und Co. geht es um einen versöhnlichen Abschluss der Spiele.
Für Benjamin Weger und Co. geht es um einen versöhnlichen Abschluss der Spiele.Bild: keystone

Bob

13.15 und 14.50 Uhr: Zweierbob Männer, Läufe 3 und 4
🇨🇭 mit Michael Vogt/Sandro Michel und Simon Friedli/Andreas Haas

Nordische Kombination

09.00 und 11.30 Uhr: Grossschanze / 10 km

Eisschnelllauf

09.28 Uhr: Final Team-Verfolgung Frauen
09.47 Uhr: Final Team-Verfolgung Männer

Snowboard

03.15 Uhr: Final Big Air Frauen
06.45 Uhr: Final Big Air Männer​

Die weiteren Schweizer Einsätze am Montag

Curling

02.05 Uhr: Männer, Round Robin, Schweiz – USA.
07.05 Uhr: Frauen, Round Robin, USA – Schweiz.

Eishockey

09.40 Uhr, Männer, Achtelfinals: Schweiz – Tschechien.

Eiskunstlauf

13.29 Uhr: Frauen, Kurzprogramm: Alexia Paganini.

Ski Freestyle

05.30 Uhr: Slopestyle, Männer, Qualifikation: Fabian Bösch, Kim Gubser, Andri Ragettli, Colin Willi.
12.00 Uhr: Aerials, Männer, Qualifikation: Nicolas Gygax, Noé Roth, Pirmin Werner.

Der Medaillenspiegel

(ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die bunten Helme der Skeleton-Asse in Peking

1 / 17
Die bunten Helme der Skeleton-Asse in Peking
quelle: keystone / dmitri lovetsky
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Olympia 2022? Pff! Diese 11 Alltags-Disziplinen sind viel anstrengender

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Genonis schnippische Antwort: «Ja, aber Papier hält nicht so lange»
Der Schweizer Torhüter Leonardo Genoni ist ein Phänomen: Kurz nach dem Gewinn des Meistertitels mit EVZ, ist er an der WM in Finnland schon wieder voll auf die Arbeit fokussiert. Allerdings erlebt er beim 5:3-Sieg gegen die Slowakei gestern einen schwierigen Abend.

Dass Genoni ein Phänomen ist, unterstreicht allein die Tatsache, dass er mit drei verschiedenen Vereinen sieben Mal Schweizer Meister geworden ist und noch nie eine Playoff-Finalserie verloren hat. Diesmal holte er mit Zug nach einem 0:3-Rückstand nach Siegen gegen die ZSC Lions in extremis den Titel.

Zur Story