klar-1°
DE | FR
21
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Schach

Nächster Aufreger um Schach-Grossmeister: Gegenspieler köpft Niemanns König

Video: youtube/ Saint Louis Chess Club

Nächster Aufreger um Schach-Grossmeister – Gegenspieler köpft Niemanns König

Aktuell laufen die in den USA die nationalen Schachmeisterschaften. An diesen nimmt auch der zuletzt aufgrund von Betrugsvorwürfen im Fokus stehende Hans Niemann teil. Auch beim aktuellen Turnier scheint keine Ruhe um den 19-Jährigen einzukehren.
20.10.2022, 09:3521.10.2022, 08:50

Die Schlagzeilen um den Schach-Grossmeister Hans Niemann werden nicht weniger. Nachdem die Betrugsvorwürfe gegen ihn immer lauter werden, ist der Amerikaner bei den US-Meisterschaften schon am nächsten Aufreger beteiligt.

In diesem Fall ist Niemann allerdings Opfer und nicht Täter. Im Spiel gegen Samuel Sevian kam es vor dem 45. Zug zu einer skurrilen Szene. Während Niemann noch über seinen nächsten Zug nachdachte, schnappte sich Sevian Niemanns König.

Er spielte zunächst mit der Figur, ehe er dem König das Kreuz vom Kopf riss. Danach stellte er die Figur wieder zurück aufs Spielfeld, allerdings auf eine völlig falsche Position.

Die Szene im Video

Video: youtube/ Saint Louis Chess Club

Fabiano Caruana, seines Zeichens ebenfalls Schach-Grossmeister und ein Superstar in der Schachszene, äusserte seinen Unmut über die Geschehnisse auf Twitter: «Höhepunkt der Respektlosigkeit erreicht. Sam enthauptete Hans‘ König»

Niemann selbst ging nicht auf die Provokationen seines Gegenspielers ein und wandte sich an den Schiedsrichter, um die Situation zu klären. Denn im Schach ist es grundsätzlich verboten, die Figuren des Gegners während eines Spielzugs anzufassen.

Nach einem klärenden Gespräch zwischen Niemann und Sevian konnte die Partie fortgesetzt werden. Auf das Spiel von Niemann hatten die Vorkommnisse keinen Einfluss. Er spielte das Spiel souverän zu Ende und schlug Sevian. Dadurch bleibt er weiterhin im Turnier.

Niemann versuchte die Situation nach dem Spiel sogar herunterzuspielen. «Es gibt kein Drama», Sevian habe lediglich versucht, seine Figur zu reparieren. (mom)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

23 fantastisch knappe Fotofinishs

1 / 25
23 fantastisch knappe Fotofinishs
quelle: crorace
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dieb sperrt Frau in U-Bahn-Drehkreuz ein und stiehlt ihr Portemonnaie

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

21 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
it‘s-a-me
20.10.2022 10:45registriert Oktober 2020
"Unsere täglichen Schachnews gib uns heute."

Schön mal regelmässig Gossip über was anderes zu lesen 🙂
1581
Melden
Zum Kommentar
avatar
ryuk
20.10.2022 10:00registriert Juli 2016
kein wunder verhalten sich die grossen schachmeister wie kindergärtler, wenn sie ihr leben lang immer nur das gleiche spiel spielen müssen..
10410
Melden
Zum Kommentar
avatar
Klebeband
20.10.2022 10:23registriert Juli 2018
"Dadurch bleibt er weiterhin im Turnier." Alles andere wäre eine ziemliche Überraschung. Die U. S. Championship werden im Round-Robin-Format abgehalten, was eine Eliminierung kategorisch ausschliesst. Aber bei Niemann weiss man ja nie...
505
Melden
Zum Kommentar
21
Training mit Franzoni trägt Früchte – 16-jährige Repond holt EM-Bronze
Im vergangenen Herbst führte sie noch unseren Nico Franzoni in die Geheimnisse des Eiskunstlaufs ein. Nun hat die Baslerin Kimmy Repond an der EM zugeschlagen.

Eiskunstläuferin Kimmy Repond feiert den grössten Erfolg ihrer noch jungen Karriere. Die 16-jährige Baslerin gewinnt an der EM im finnischen Espoo überraschend die Bronzemedaille.

Zur Story