DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Egal wie beweglich du bist, Andri Ragettli ist schlangenmenschlicher

11.11.2019, 17:1311.11.2019, 18:23

Ob Andri Ragettli Freeskier oder Snowboarder ist, wissen wohl die Wenigsten mit Sicherheit. Der Olympiateilnehmer ist auf zwei Brettern unterwegs, er war der Erste, dem auf Ski ein Quad Cork 1800 gelang. Primär ist Ragettli für seine Instagram-Videos bekannt. Im jüngsten Werk legt er erneut Zeugnis seiner Beweglichkeit ab. Der Bündner balanciert ein Glas in einem Schuh auf seinem Fuss, während er sich am Boden liegend einmal um die Achse dreht. Ragettli schafft es, ohne etwas zu verschütten, was Fussballer Johan Djourou mit dem Satz kommentiert: «Wir wissen alle, dass du Klettverschluss an deinen Schuhen hast!» (ram)

Vervollständige den Satz! Wenn ich das mache, …

Mehr von Andri Ragettli

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

70 Visitenkarten, die dich aus den Socken hauen!

1 / 72
70 Visitenkarten, die dich aus den Socken hauen!
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wo ist der Anfang, wo das Ende? Schlange verschlingt Python

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Disziplinen-Fairness und neuer SRF-Kommentator – die Änderungen im Skiwinter 2021/22

Es war letztes Jahr das grosse Ärgernis der Schweizer Skiwelt: Weil deutlich mehr technische Disziplinen im Kalender angesetzt waren, hatten Speedspezialistinnen im Kampf um die grosse Kugel einen erheblichen Nachteil. So mussten sich Lara Gut-Behrami (gegen Petra Vlhova) und Marco Odermatt (gegen Alexis Pinturault) im Gesamtweltcup am Ende hauchdünn geschlagen geben.

Gerade Gut-Behrami ärgerte sich nach dem Saisonfinale stark über die Planung des Weltverbands FIS: «Fairness ist etwas anderes. …

Artikel lesen
Link zum Artikel