Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Vegas Golden Knights defenseman Deryk Engelland, left, checks San Jose Sharks left wing Evander Kane during the first period of an NHL preseason hockey game Sunday, Sept. 29, 2019, in Las Vegas. (AP Photo/John Locher)

Vegas-Verteidiger Engelland (links) im Duell mit Sharks-Stürmer Kane. Bild: AP

114 Strafminuten – der Test (!) zwischen San Jose und Vegas hatte es in sich



In einigen Tagen beginnt die neue NHL-Saison. Da will sich jeder Spieler aufdrängen – mit allen Mitteln. Im Vorbereitungsspiel zwischen den Vegas Golden Knights und den San Jose Sharks übertrieben es jedoch einige mit ihrem Einsatz. Am Ende resultierten 114 Strafminuten, alleine Sharks-Star Evander Kane steuerte 27 Minuten bei. Timo Meier musste zwei Mal für zwei Minuten raus, ein Skorerpunkt gelang ihm bei der 1:5-Niederlage seiner Sharks dagegen nicht.

Für Zündstoff zum Start der neuen Saison ist also gesorgt – die Sharks und die Golden Knights treffen zum Auftakt gleich zwei Mal aufeinander. (ram)

abspielen

«Gnueg Heu dune»: Kane muss raus. Video: YouTube/SPORTSNET

So sieht das neue Stadion des HC Lausanne aus

World of Watson - moderne Beziehungsprobleme

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • RichiZueri 30.09.2019 13:09
    Highlight Highlight Erwachsene in einem Maximum an Protektoren verpackt, welche sich mit dem Stock schlagen. Und das soll jetzt so viel männlicher als Fussball sein?!
    • l. a. stalder 30.09.2019 14:11
      Highlight Highlight öh ja.... auf jeden Fall!
    • webstübler 30.09.2019 14:41
      Highlight Highlight Schon mal ein Check (mit oder ohne Rüstung) eingesteckt? Ich denke nicht. Und siehst du jemanden nach dem Stockschlag mit schmerzverzerrtem Gesicht übers halbe Feld rollen? Ich denke auch nicht.
    • Tooto 30.09.2019 17:02
      Highlight Highlight @webstübler
      Das ganze ist im Hockey ebenfalls angekommen ;) da siehst du die selben Dinge.

      Und eine Grätsche bei vollem Tempo kann ebenfalls ziemlich schmerzhaft sein. Hab mir so mal Fuss gebrochen, aber war halt eine Pussy weil ich hingefallen bin und nicht aufstehen konnte :)
  • magnet1c 30.09.2019 12:52
    Highlight Highlight Battle of Desert :-)
  • ralck 30.09.2019 12:28
    Highlight Highlight Was wollte der Linesman eigentlich mit Kane anrichten? 😂
  • SirMike 30.09.2019 12:21
    Highlight Highlight Ich wiederhole mich: Karlsson ist so dermassen überbewertet. Schaut euch die Tore bis zum 0:4 an. Wenn er auf dem Eis ist, wird’s gefährlich... Nach dem Fehler noch gemütlich zurückgleiten, furchtbar. Bleibt er in der Hierarchie wo er ist, dann gewinnt SJ keinen Blumentopf.
    • Ove8 30.09.2019 14:01
      Highlight Highlight Meier dito.
      Und jetzt kann das Geblitzer losgehen:-)
  • Connor McSavior 30.09.2019 12:14
    Highlight Highlight Unpopular opinion: beste rivalry in der NHL mittlerweile

In 9 Spielen wird Doug Gilmour zur Rappi-Ikone – das erste ist legendär

15. November 1994: Im NHL-Lockout holt ausgerechnet der Aufsteiger einen der grössten Eishockey-Stars der Welt. Der SC Rapperswil-Jona verpflichtet den Defensiv-Center Doug Gilmour – dessen erste NLA-Partie in die Geschichte eingeht.

1994 ist das Schweizer Eishockey noch so weit von der NHL entfernt wie die Erde vom Mond. Kein Schweizer hat jemals eine einzige Minute in der besten Eishockeyliga der Welt gespielt, das Nationalteam pendelt zwischen A- und B-WM. Doch als es in der NHL zu einem Lockout kommt, weil sich die Teambesitzer und die Spielergewerkschaft nicht über einen Gesamtarbeitsvertrag einigen können, schrumpft die Distanz. Der Mond wird für Schweizer Klubs plötzlich erreichbar: Mehrere engagieren einige der …

Artikel lesen
Link zum Artikel