Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Neuer Ohrwurm – soooo viel Liebe für Gladbachs Nati-Held Embolo 😍



Der Nati-Ohrwurm «Oh Embolo, oh Embolo» wird vielleicht bald von einem anderen Gassenhauer abgelöst. Als Stürmer Breel Embolo heute Vormittag zum Training bei Borussia Mönchengladbach erscheint, wird er mit einem neuen Song empfangen: Gladbachs Stadionsprecher Torsten Knippertz (an der Gitarre) und der Social Media Manager Christian Strassburger feiern Embolo zur Melodie von Umberto Tozzis Klassiker «Ti Amo».

Der 22-jährige Basler ist der Mann der Stunde bei den «Fohlen». Beim 4:2-Sieg gegen Freiburg am Sonntag war er mit zwei Toren und einem Assist überragend, Borussia Mönchengladbach geht als Tabellenführer voller Selbstbewusstsein in den Spitzenkampf gegen Bayern München am nächsten Samstag. Und wer weiss, ob man die Fans im Borussia-Park den neuen Embolo-Hit singen hört. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

So hässlich feiert die Bundesliga Weihnachten

Sex und Weinachtsmärkte haben mehr gemein, als dir lieb ist

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Diese Diskussion wurde geschlossen.
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • TheKen 03.12.2019 11:04
    Highlight Highlight Breel hat jetzt schon zwei Songs, cool.
  • Nelson Muntz 02.12.2019 18:33
    Highlight Highlight Wenn er im Sommer im Finale gegen Frankreich seinen Hattrick zum 4:1 Schlussresultat mit einem Traumgoal aus 18m kürt, werden 30k Schweizer beide Versionen singen.
    • Amboss 02.12.2019 21:45
      Highlight Highlight Meinst du diese 30k, welche jetzt immer über unsere Nati motzen und immer gewusst haben, dass die Nati sowieso nie was erreichen wird? Und allen voran der "Blick"...


      Aber wie dem auch sei... Darauf freue ich mich.
      Und ich freu mich für Breel. Hoffe, es läuft auch weiterhin für ihn

    • Nelson Muntz 03.12.2019 12:06
      Highlight Highlight @Amboss: ja klar, die sind dann auch im Wembley, zusammen mit den Nicht-Nörgeler-Fans, welche Vladi super finden.

  • Glenn Quagmire 02.12.2019 16:35
    Highlight Highlight Der Breel hat eifach die geilsten Fansongs :-)
  • Pana 02.12.2019 16:03
    Highlight Highlight Nach wievielen Drinks kommt man auf so ne Idee? :D
  • Bert der Geologe 02.12.2019 15:41
    Highlight Highlight Schon geil, bei Gladbach spielt gefühlt die Hälfte der Schweizer Nationalmannschaft. Da helf ich Gladbach schon aus reinem Chauvinismus.
  • Hipster mit Leggins 02.12.2019 14:55
    Highlight Highlight zum Glück spielt er Fussball. Als Modedesigner wäre er in der 5. Kreisliga
    • Mia_san_mia 02.12.2019 15:14
      Highlight Highlight Also da gabs schon viel schlimmeres bei Fussballern...
    • hopplaschorsch12 02.12.2019 15:27
      Highlight Highlight er kann ja wohl noch rumlaufen wie es ihm gefällt!
    • hansguckindieluft 02.12.2019 17:19
      Highlight Highlight ok Karl Lagerfeld
    Weitere Antworten anzeigen

Football Porn

Football Porn Teil I – 20 Fotos, die viel zu schade fürs Archiv sind

Freue dich – das ist der Auftakt zu einer Serie, die in unregelmässigen Abständen erscheinen wird!

Küsschen für den Torschützen: Der später als Trainer immer so streng wirkende Christian Gross beglückwünscht 1981 seinen Bochumer Mitspieler Hans-Joachim Abel.

Lebemann George Best geniesst am Pool die warme Sonne und ein kühles Bier. 30-jährig wechselt der nordirische Dribbelkönig, der bei Manchester United zum ersten Popstar des Fussballs geworden ist, zu den Los Angeles Aztecs in die USA.

Hany Ramzy, ägyptischer Verteidiger von Werder Bremen, ist 1995 bestimmt erstaunt. Da blättert er – …

Artikel lesen
Link zum Artikel