DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Serie A sperrt zwei Spieler – wegen Blasphemie



Die italienische Serie A hat die beiden Spieler Francesco Magnanelli und Matteo Scozzarella für jeweils ein Spiel gesperrt – die Profis haben sich am vergangenen Wochenende der Blasphemie schuldig gemacht.

Wie es im offiziellen Bericht der «Lega Serie A» heisst, sind die beiden Spieler anhand der TV-Bilder überführt worden. Sassuolo-Kapitän Magnanelli hat sich demnach beim 1:0-Sieg in Verona der Gotteslästerung schuldig gemacht, Matteo Scozzarella beim 2:2 zwischen Parma und Inter vom vergangenen Samstag. Was die beiden genau gesagt haben, wurde jedoch nicht kommuniziert.

Seit 2010 werden beim italienischen Verband Spieler wegen Blasphemie bestraft.

(zap)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Rekordtorschützen der Serie A (Stand: 22.05.2019)

Stürmer verlässt aus Protest gegen Rassismus das Spielfeld

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Inter macht den nächsten Schritt Richtung Titel +++ Schalke feiert 2. Saisonsieg

Bereits in der 4. Minute profitierte Suat Serdar an seinem 24. Geburtstag von einem Fehler von Augsburgs Keeper Rafal Gikiewicz, der einen Querpass nicht festhalten konnte und den Ball vor die Füsse des Torschützen fallen liess.

Es blieb der einzige Treffer in einem Spiel mit wenigen Torchancen. Augsburgs beste Gelegenheiten zum Ausgleich vergaben der Schweizer Internationale Ruben Vargas (56.) und Marco Richter, dessen Fallrückzieher Schalkes Torhüter Ralf Fährmann eine Viertelstunde vor …

Artikel lesen
Link zum Artikel