DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Riesenslalom der Damen in Are
1. Anna Fenninger (Ö) 2:24,20
2. Nadia Fanchini (It) +0,71
3. Eva-Maria Brem (Ö) +1,07
9. Lara Gut (Sz) +1,52
23. Dominique Gisin (Sz) +2,62
Tina Maze ist komplett bedient. Sie fährt in Are nur auf Rang 20.
Tina Maze ist komplett bedient. Sie fährt in Are nur auf Rang 20.
Bild: TT NEWS AGENCY/REUTERS

Anna Fenninger gewinnt den Riesenslalom in Are – Tina Maze im Rennen um den Gesamtweltcup böse geschlagen

Die Österreicherin entscheidet den Riesenslalom von Are überlegen für sich, Tina Maze schifft komplett ab und belegt nur Rang 20. Beste Schweizerin ist Lara Gut auf Rang 9.
13.03.2015, 20:2213.03.2015, 20:29

Die Siegerin

Wende im Kampf um die grosse Kristallkugel. Anna Fenninger holt sich durch ihren Sieg in Are 100 FIS-Punkte, für Tina Maze gibt es mit Rang 20 lediglich 11. Neu liegt die Österreicherin an der Spitze des Gesamtweltcup, 55 Zähler vor ihrer Widersacherin aus Slowenien. Noch fünf Rennen sind ausstehend, spannender könnte es kaum sein.

Anna Fenninger führt neu im Gesamtweltcup.
Anna Fenninger führt neu im Gesamtweltcup.
Bild: Daniel Stiller/freshfocus

Das Podest

Mit 0,71 Sekunden Rückstand auf Fenninger, klassiert sich Nadia Fanchini auf Rang 2. Für die 28-jährige Italienerin ist dies das beste Riesenslalom-Resultat ihrer Karriere. Den dritten Platz belegt Eva-Maria Brem (1,07 Sekunden Rückstand), die Österreicherin ist somit hinter Anna Fenninger nach wie vor zweite im Riesenslalom-Weltcup.

Das Podest in Are (v.l.n.r.): Fanchini, Fenninger und Brem.
Das Podest in Are (v.l.n.r.): Fanchini, Fenninger und Brem.
Bild: EPA/TT NEWS AGENCY

Die Schweizerinnen

Vier Schweizerinnen sind am Start, zwei schaffen es in den zweiten Lauf. Für Wendy Holdener und Simone Wild ist bereits nach dem ersten Durchgang Feierabend. Lara Gut und Dominique Gisin qualifizieren sich auf den Rängen 22 bzw. 23 für die zweite Runde. Dort schafft es Dominique Gisin erneut nicht, ihre beste Leistung abzurufen, sie beendet das Rennen auf dem 23. Schlussrang. Lara Gut zeigt einen sauberen und vor allem sehr schnellen Lauf. Die Tessinerin liegt in der Endabrechnung auf Rang 9. Beide werden wir nächste Woche beim Weltcupfinale noch einmal im Riesenslalom in Aktion sehen. 

Dominique Gisin enttäuscht und landet in Are nur auf dem 23. Platz.
Dominique Gisin enttäuscht und landet in Are nur auf dem 23. Platz.
Bild: MICHAEL DALDER/REUTERS

Der Aufreger

Nur zwei Fahrerinnen scheitern im zweiten Lauf. Adeline Baud landet in den Auffangnetzen, etwas schlimmer sieht der Sturz von Michaela Kirchgasser aus. Die Österreicherin erwischt eine Welle nicht optimal und spickt regelrecht aus der Strecke. Weil sich ihre Ski-Bindungen nicht lösen, verdreht es der 29-Jährigen die Beine. Glücklicherweise verletzt sich Kirchgasser nicht schlimmer.

Animiertes GIFGIF abspielen
Wie ein Gummiball spickt Kirchgasser aus der Piste.
gif: srf

Den Liveticker zum Nachlesen

Liveticker: 13.03.15: Riesenslalom der Frauen in Are

Schicke uns deinen Input
Entry Type
Anna Fenninger - Schlusszeit
Anna Fenninger zeigt den restlichen Fahrerinnen den Meister und gewinnt den Riesenslalom von Are überlegen.
Sie übernimmt mit diesem Resultat die Spitze im Gesamtweltcup und liegt nun 55 Punkte vor Tina Maze.
Die Slowenin enttäuscht komplett und klassiert sich lediglich auf Rang 20.
Lara Gut kann sich nach dem ersten Lauf steigern und fährt von Rang 22 auf den 9. Platz. Dominique Gisin liegt auch im zweiten Durchgang auf Rang 23.
Anna Fenninger
Jetzt Fenninger, das Mass aller Dinge. Holt sie sich heute die Führung im Gesamtweltcup?
Entry Type
Kathrin Zettel - Schlusszeit
Die Österreicherin verliert kontinuierlich Zeit, im Ziel ist's dann nur der 12. Rang. Was für eine Enttäuschung.
Entry Type
Eva-Maria Brem - Schlusszeit
Das reicht nicht ganz nach vorne, Brem riskiert zwar alles, doch es reicht nicht. Rang 2, 0,36 Sekunden hinter Fanchini.
Eva-Maria Brem
Jetzt Brem, die momentan Zweite im Riesenslalom-Gesamtweltcup.
Entry Type
Sara Hector - Schlusszeit
Die Schwedin kann beim Heimrennen nicht überzeugen, begeht diverse Fehler. Im Ziel leuchtet der enttäuschende fünfte Rang auf.
Die grosse Chance
von Iris Wettstein
Das ist die Chance für Anna Fenninger, Tina Maze ist geschlagen und mit einer guten Platzierung kann Anna Fenninger die Führung im Gesamtweltcup übernehmen.
Entry Type
Nadia Fanchini - Schlusszeit
Mit viel Kraft donnert die Italienerin die Spitze runter. Dies zahlt sich aus, sie übernimmt mit 0,4 Sekunden Vorsprung auf Mikaela Shiffrin die Spitze.
Entry Type
Tina Maze - Schlusszeit
Tina Maze kämpft mit Anna Fenninger um den Gesamtweltcup und wird die Spitzenposition heute wohl abgeben müssen.
Mit über einer Sekunde Rückstand kommt die Slowenin ins Ziel, nur Rang 15, ganz übel.
Entry Type
Mikaela Shiffrin - Schlusszeit
Es ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Und wie. Mit zwei Hundertstelsekunden vor Brignone übernimmt die Amerikanerin die Spitze.
Entry Type
Tina Weirather - Schlusszeit
Krass, wie weit die Liechtensteinerin zurückfällt. Das war gar nichts, Rang 9 bei 0,76 Sekunden Rückstand.
Tina Weirather
Jetzt entscheidet sich, wer das heutige Rennen gewinnen wird. Die Liechtensteinerin eröffnet den Reigen der besten Fahrerinnen.
Es ist Freitag
Die Schweizerinnen schaffen es auch heute nicht aufs Podest. Es gibt trotzdem Grund zum Feiern: It's Friday!
Entry Type
Marta Bassino - Schlusszeit
Die junge Italienerin zeigt eine tolle Leistung und klassiert sich auf dem zweiten Rang. Die Freude im Ziel ist gross, die 19-Jährige jubelt.
Entry Type
Maria Pietilae-Holmner - Schlusszeit
Die Schwedin kommt völlig ausgelaugt ins Ziel, kann aber nicht überzeugen. Mit über einer Sekunde Rückstand fährt sie nur auf Rang 11.
Entry Type
Irene Curtoni - Schlusszeit
Unglaublich, wie viele Italienerinnen heute starten. Irene Curtoni fährt mit 0,87 Sekunden Rückstand auf Rang 8, einen Rang vor ihrer Schwester Elena.
Entry Type
Jessica Lindell-Vikarby - Schlusszeit
Die Schwedin ist genau eine Sekunde langsamer als Federica Brignone. Rang 9 aktuell.
Entry Type
Manuela Mölgg - Schlusszeit
Mit einem Rutscher, 20 Sekunden vor dem Ziel, vermiest sich Mölgg eine bessere Zeit. Eine halbe Sekunde liegt sie hinter Landsfrau Brignone.
So sollte man es nicht machen II
von Iris Wettstein
Michaela Kirchgasser ist die nächste Fahrerin die aus der Strecke fliegt, im wahrsten Sinn des Wortes. Sie hebt ab und landet unsanft. Zum Glück ist nichts Schlimmes passiert.
Animiertes GIFGIF abspielen
Entry Type
Federica Brignone - Schlusszeit
Die Italienerin ist, entschuldigt die Floskel, wie auf Schienen unterwegs. Ein putzestarker Lauf, klare neue Bestzeit.
Michaela Kirchgasser
Die Österreicherin ist auf dem Weg zur Bestzeit, dann erwischt sie eine Bodenwelle und stürzt heftig. Sie hat sich jedoch nicht schlimmer verletzt, Glück gehabt.
Entry Type
Taina Barioz - Schlusszeit
Jetzt ist die Bestzeit von Lara Gut weg. Die Französin übernimmt mit 0,03 Sekunden Vorsprung die Spitze.
Entry Type
Frida Hansdotter - Schlusszeit
Noch immer liegt Lara Gut auf Rang 1. Nach Ana Drev liegt auch Frida Hansdotter exakt acht Hundertstelsekunden hinter der Schweizerin.
Grün!
von Iris Wettstein
Bei Lara Gut hingegen sieht das etwas besser aus, da leuchtet es nämlich grün!
Entry Type
Marie-Pier Prefontaine - Schlusszeit
Rang 10 und die Enttäuschung steht der Kanadierin ins Gesicht geschrieben. Verständlich, da gelingt gar nichts.
Entry Type
Ana Drev - Schlusszeit
Knapp bleibt Lara Gut an der Spitze, Drev liegt mit acht Hundersteln äusserst knapp auf Rang 2. Uns solls recht sein.
Grosse Enttäuschung
von Iris Wettstein
Auch im zweiten Lauf läuft es nicht nach Wunsch bei Dominique Gisin.
Entry Type
Francesca Marsaglia - Schlusszeit
Eine Fahrt mit einigen Fehlern, dennoch reicht es für den zweiten Zwischenrang. Lara Gut ist nach wie vor die Führende.
So sollte man es nicht machen
von Iris Wettstein
Adeline Baud ist die erste Fahrerin, die im zweiten Lauf ausscheidet. Und so sah das auf dem Po, Bauch, Rücken rutschend aus.
Animiertes GIFGIF abspielen
Entry Type
Tessa Worley - Schlusszeit
Das war gar nichts. Eine Sekunde Rückstand für die Französin, zwar aktuell Rang 3, am Ende reicht dies aber nirgends hin.
Entry Type
Lara Gut - Schlusszeit
Lara Gut übernimmt die Spitze mit 0,54 Sekunden Vorsprung. Hätte sie im Mittelteil die Ski nicht quergestellt ...
Entry Type
Lara Gut - Zwischenzeit
Das sieht nicht so schlecht aus, Lara Gut ist ganz akzeptabel unterwegs.
Lara Gut
Wir sind gespannt, ob es Lara Gut besser macht. Come On!
Entry Type
Dominique Gisin - Schlusszeit
Naja, etwas mehr als eine halbe Sekunde Rückstand, Gisin ist momentan Dritte.
Entry Type
Dominique Gisin - Zwischenzeit
Schade, am Anfang lag sie noch minim vorne, dann wächst der Rückstand auf fast eine Sekunde an.
Dominique Gisin
Jetzt die erste Schweizerin. Kann sie den schlechten ersten Lauf korrigieren?
Mikaelas Frage
von Iris Wettstein
Mikaela Shiffrin fragt ihre Follower wo sie Mut finden kann. Die 7. Position nach dem ersten Lauf ist doch nicht so furchteinflössend!
Adeline Baud
Das ging aber fix. Adeline Baud rutscht weg, touchiert noch ein Tor und scheidet dann aus.
Entry Type
Elena Curtoni - Schlusszeit
Curtoni schafft es trotz einigen Probleme, ihren Vorsprung ins Ziel zu retten. Eine halbe Sekunde liegt sie nun vor Lavtar an der Spitze.
Entry Type
Coralie Frasse Sombet - Schlusszeit
Als 40. hat sich die Französin noch für den zweiten Lauf qualifiziert, nach dem zweiten Lauf belegt sie Rang 3.
Entry Type
Katarina Lavtar - Schlusszeit
Zwischenzeitlich lag die Slowenin deutlicher vorne, am Ende sind es fünf Hunderstelsekunden.
Lavtar neu auf Rang 1.
Entry Type
Marion Bertrand - Schlusszeit
Nicht schlecht, was Bertrand hier zeigt. Vorallem im zweiten Teil des Laufs ist die Französin zügig unterwegs. Neue Spitzenzeit: 2:26,82.
Entry Type
Carmen Thalmann - Schlusszeit
Und schon die erste Fahrerin nach Loeseth ist schneller unterwegs. Die Österreicherin mit der Bestzeit, 0,36 Sekunden vor Loeseth.
Entry Type
Nina Loeseth - Schlusszeit
Die 26-Jährige kommt mit 2:27,75 ins Ziel.
Nina Loeseth
Die Norwegerin eröffnet den zweiten Lauf. In Are ist der Schnee jetzt in viel besserem Zustand als noch im ersten Lauf.
Dunkel, dunkel
von Iris Wettstein
Wir wechseln von strahlendem Sonnenschein zu Flutlicht, in Are ist es unterdessen Nacht geworden, oder einfach dunkel:
riesenslalom are frauen 13.3.2015
In Kürze geht es weiter mit dem zweiten Durchgang
Zwei Schweizerinnen sind mit dabei, Lara Gut und Dominique Gisin liegen jedoch so weit hinten, dass sie so gut wie keine Chance mehr haben, eine gute Platzierung zu erreichen. An der Spitze geht es um zwei Entscheidungen: Zum einen möchte Anna Fenninger ihren Vorsprung auf Eva-Maria Brem im Riesenslalom-Weltcup ausbauen, zum anderen hat die Österreicherin zum Ziel, Tina Maze in der Gesamtweltcup-Wertung vom Thron zu stossen.
Fenninger liegt nach dem ersten Lauf hier in Are an der Spitze, Brem auf Rang drei, Maze belegt aktuell Platz sechs.
Der erste Lauf
Nach den ersten dreissig Fahrerinnen ist klar, Anna Fenninger will den nächsten Sieg. Die Voraussetzungen dafür sind optimal, sie führt mit einer halben Sekunde vor ihrer Landsfrau Kathrin Zettel. Auch die dritte Athletin auf dem momentanen Podest ist eine Österreicherin, Eva-Maria Brem. Lara Gut und Dominique Gisin können nicht überzeugen und ihre Leistungen abrufen. Sie liegen momentan auf den Plätzen 22 (Gut) und 23 (Gisin). Das sind immerhin gute Startplätze für den zweiten Lauf. Und wer weiss, vielleicht gibt's dort noch eine Überraschung. Dabei bleiben lohnt sich auf jeden Fall. Der zweite Lauf beginnt um 19 Uhr.
So sieht es in Are im Moment aus
von Ralph Steiner
Kampf um den Gesamtweltcup
von Ralph Steiner
Verändert sich an der momentanen Rangliste auch im zweiten Lauf nichts, so wäre Anna Fenninger neu auf Rang 1, Tina Maze würde ihre Spitzenposition folglich verlieren und auf den 2. Platz abrutschen.
Noch ist aber alles offen, vor allem auch im Hinblick auf die vier Rennen nächste Woche beim Weltcupfinale in Meribel.
Entry Type
Wendy Holdener - Schlusszeit
Die Schweizerin liegt momentan auf dem 31. Zwischenrang und darf deshalb im zweiten Lauf nicht mehr starten. Mit der Nummer 47 kommt dann noch die junge Simone Wild.
Entry Type
Taina Barioz - Schlusszeit
Auch die Fahrt der Französin zeigt, dass auf dieser Piste noch etwas möglich ist. Mit 1,90 Sekunden Rückstand gibt das den 16. Zwischenrang.
Entry Type
Marta Bassino - Schlusszeit
Die Italienerin zündet ein Feuerwerk und liegt bei der ersten Zwischenzeit sogar vor Fenninger. Ihre Fahrt ist ansprechend und sie verliert nur 1,32 Sekunden, das ist der 9. Zwischenrang.
Entry Type
Marion Bertrand - Schlusszeit
Kleine Fehler kosten viel Zeit. Das muss auch Marion Bertrand erfahren. Sie klassiert sich auf dem 23. Zwischenrang mit 2,83 Sekunden Rückstand und darf auf den zweiten Lauf hoffen.
Entry Type
Nicole Angelli - Schlusszeit
Bei ihr wird das wohl nichts mit nur zwei Sekunden Rückstand. Es sind 3,47 Sekunden und der 25. Zwischenrang.
Entry Type
Ana Drev - Schlusszeit
Die Slowenin sorgt für eine Überraschung, sie verliert weniger als zwei Sekunden und zeigt, dass auf dieser Piste noch was möglich ist
Anna Fenninger geniesst die Ruhe im Zielraum
von Ralph Steiner
Die Chancen stehen sehr gut, dass die Österreicherin das Rennen heute gewinnt, es wäre ihr 4. Weltcupsieg in dieser Saison.
Noch aber ist der 1. Lauf im Gange, der zweite Durchgang startet dann um 19 Uhr.
Entry Type
Andrea Fischbacher - Schlusszeit
Die Österreicherin muss eine gute Leitung zeigen, wenn sie nächste Woche beim Weltcup-Final in Meribel mitfahren möchten. Sie verliert aber viel viel Zeit auf ihre Teamkolleginnen. Mit 4,59 Sekunden Rückstand reicht das wohl nicht für eine Teilnahme in Meribel.
Entry Type
Francesca Marsaglia - Schlusszeit
Auch die Italienerin kann nicht mithalten und verliert 2,18 Sekunden und teilt sich mit Tessa Worley denn 17. Zwischenrang.
Kein Schweizer Tag in Are
von Ralph Steiner
Lara Gut und Dominique Gisin können das Eidgenossen-Herz nicht erwärmen.
Vielleicht kann Josip Drmic in die Bresche springen. Der Schweizer Stürmer trifft heute Abend in der Fussball-Bundesliga mit Leverkusen auf Stuttgart.
Leverkusen's Josip Drmic from Switzerland celebrates after scoring during the  Bundesliga  soccer match between FC Augsburg and Bayer 04 Leverkusen in the SGL Arena in Augsburg, Germany, on Saturday, Feb. 21, 2015. (AP Photo/Kerstin Joensson)
Bild: Kerstin Joensson/AP/KEYSTONE
Entry Type
Marie-Michele Gagnon - Schlusszeit
Die nächste Fahrerin ist aber gleich noch etwas langsamer und verliert gar 3,13 Sekunden. Das dürfte knapp werden für den zweiten Lauf.
Entry Type
Adeline Baud - Schlusszeit
Die Französin verliert von Anfang an viel Zeit und kommt mit einem Rückstand von 2,58 Sekunden ins Ziel.
Ist der Schnee schuld?
von Ralph Steiner
Schwach, was die Schweizerinnen heute zeigen. Dominique Gisin ist noch langsamer als Lara Gut und im Zielraum entsprechend frustriert.
Animiertes GIFGIF abspielen
Entry Type
Maria Mölgg - Schlusszeit
Die Italienerinnen haben das Geheimrezept für einen schnellen oberen Teil gefunden. Auch Mölgg liegt vorn. Doch dann ist fertig und mit einigen Fehlern reicht es nur für Zwischenrang 12 mit 1,67 Sekunden Rückstand.
Entry Type
Marie Pier-Prefontaine - Schlusszeit
Auch die Kanadierin verliert viel Zeit, jedoch etwas weniger als die Schweizerinnen und reiht sich knapp vor ihnen auf dem 15. Zwischenrang ein.
Entry Type
Dominique Gisin - Schlusszeit
Ähnlich wie Lara Gut ist die Fahrt von Dominique Gisin nicht optimal. Sie ist sogar noch langsamer als Gut und liegt momentan auf dem 17. Zwischenrang. Das Positive: Sie ist nicht Letzte!
Entry Type
Frida Hansdotter - Schlusszeit
Was für ein Start. Die Schwedin ist oben gleich schnell wie Fenninger. Doch dann ist fertig Überraschung. Wie die Fahrerinnen vor ihr verliert sie einiges an Zeit. Im Ziel gibt es mit 1,94 Sekunden Rückstand nur den 14. Zwischenrang. Jetzt nochmals Daumen drücken. Gisin ist am Start!
Entry Type
Michaela Kirchgasser - Schlusszeit
Die Österreicherin kann nicht an die Leistungen ihrer Teamkolleginnen anknüpfen und verliert bis ins Ziel 1,85 Sekunden.
Der Frust bei Lara Gut ist riesig
von Ralph Steiner
Klar, der Riesenslalom ist nicht die Disziplin der Tessinerin, etwas mehr als der aktuell zweitletzte Rang hätte sich die 23-Jährige aber dennoch erhofft. Im Gesamtweltcup hat Gut keine reellen Chancen mehr, auf's Podest zu fahren, was bleibt sind die Diszplinen-Wertungen in der Abfahrt und im Super-G.
Entry Type
Federica Brignone - Schlusszeit
Auch die nächste Italienerin startet überzeugend, doch dann bekundet sie bei einigen Toren etwas Mühe und verliert Zeit. Im Ziel reicht es für den 12. Zwischenrang mit 1,68 Sekunden Rückstand.
Entry Type
Nadia Fanchini - Schlusszeit
Die Frau mit dem pinken Helm startet gut, bis ins Ziel verliert sie trotzdem etwas mehr als eine Sekunde und setzt sich an die fünfte Stelle.
Entry Type
Tessa Worley - Schlusszeit
Die Französin hat lieber harte Pisten, das zeigt sich auch in ihrer Zeit. Sie fährt drei Hundertstel schneller als Lara Gut und klassiert sich auf dem 11. Zwischenrang.
Entry Type
Irene Curtoni - Schlusszeit
Die Italienerin versucht in den Spuren ihrer Vorfahrerinnen zu bleiben. Dies gelingt ihr nicht schlecht und sie kommt mit einem Rückstand von 1,59 Hundertstel ins Ziel.
Entry Type
Nina Loeseth - Schlusszeit
Lara Gut darf sich trösten. Die Rote Laterne ist sie bereits los. Nina Loeseth verliert fast drei Sekunden auf Anna Fenninger.
Entry Type
Lara Gut - Schlusszeit
Das Timing stimmt während der ganzen Fahrt nicht ganz bei der Tessinerin. Sie verliert 2,21 Sekunden und liegt mit Abstand an letzter Stelle. Wird wohl kein Schweizer Tag.
Fällt die Entscheidung?
von Ralph Steiner
Anna Fenninger könnte heute alles klar machen. Schafft es die Österreicherin (342 Punkte), ihren Vorsprung auf die Konkurrentinnen Eva-Maria Brem (296 Punkte) und Mikaela Shiffrin (271 Punkte) auf über 100 Punkte auszubauen, ist die Sache geritzt. Nächstes Wochenende findet in Meribel der letzte Riesenslalom statt, sollte das erwähnte Szenario eintreffen, könnte Fenninger dort sogar ausscheiden, einholen könnte sie keine Fahrerin mehr.
Entry Type
Tina Weirather - Schlusszeit
Tina Weirather hält sich gut, verliert aber im unteren Teil etwas viel Zeit auf Anna Fenninger. Die Liechtensteinerin sichert sich mit 1,21 Sekunden Rückstand den 7. Zwischenrang.
Sie fahren nicht nur hervorragend Ski ...
von Ralph Steiner
... unsere Ski-Damen sehen auch blendend aus.
Mein Podest:
Gold geht an Anna Fenninger.
First placed Anna Fenninger of Austria celebrates after the women's Super G event of the Alpine Skiing World Cup in Bansko, March 2, 2015.                  REUTERS/Stoyan Nenov (BULGARIA  - Tags: SPORT SKIING TPX IMAGES OF THE DAY)
Bild: STOYAN NENOV/REUTERS
Silber holt sich Lindsey Vonn.
08.03.2015; Garmisch-Partenkirchen; Ski alpin Weltcup - Super-G Frauen; Siegerehrung, im Bild Lindsey Vonn (USA) (Johann Groder/Expa/freshfocus)
Bild: Johann Groder/freshfocus
Auf Bronze landet Lara Gut.
epa04606909 Lara Gut of Switzerland, bronze medal, smiles for photographer after the women's downhill medal ceremony at the 2015 Alpine World Skiing Championships in Vail / Beaver Creek, Colorado, USA, 06 February 2015.  EPA/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Bild: EPA/KEYSTONE
Entry Type
Maria Pietilae-Holmner - Schlusszeit
Die Schwedin fährt nicht ganz sauber und auf dieser Piste braucht es wenig und man verliert Zeit. Zwischenrang 7 mit 1,42 Sekunden Rückstand ist es im Ziel.
Entry Type
Tina Maze - Schlusszeit
Anna Fenningers Konkurrentin um den Gesamtweltcup kann nicht überzeugen und verliert viel Zeit. Mit 1,12 Sekunden Rückstand reicht das nur für Zwischenrang 5. Da muss im zweiten Lauf noch etwas kommen!
Entry Type
Anna Fenninger - Schlusszeit
Oben liegt sie 30 Hundertstel hinter Zettel zurück, doch dann dreht sie gewaltig auf. Mit einer halben Sekunde Vorsprung übernimmt sie die Führung.
Entry Type
Jessica Lindell-Vikarby - Schlusszeit
Die Schwedin kommt nicht auf Touren und verliert viel, sehr viel Zeit. Im Ziel sind es genau 1,11 Sekunden Rückstand und der momentan letzte Zwischenrang.
Entry Type
Kathrin Zettel - Schlusszeit
Die Österreicherin liegt ab der ersten Zwischenzeit vorne, verliert aber kontinuierlich Zeit. Dennoch reicht es im Ziel mit 6 Hundertsteln Vorsprung zur Führung.
Entry Type
Sara Hector - Schlusszeit
Sie ist die Hoffnung der Einheimischen. Aber auch sie verliert Zeit auf die Österreicherin, jedoch nicht so viel wie Shiffrin. Mit 21 Hundertsteln Rückstand liegt die Schwedin auf dem zweiten Zwischenrang.
Kurzer Schmunzler
von Ralph Steiner
Ich hab mich etwas amüsiert, über die Aussage der Rennleitung, sie müsse kurz "nachsalzen".
Ich mach dies sonst nur beim kochen.
spaghetti carbonara alla baroni so macht mans richtig baronis lebenshilfen pasta
Entry Type
Mikaela Shiffrin - Schlusszeit
Die Amerikanerin ist bei den Zwischenzeiten oben nahe bei Brem, unten unterlaufen ihr einige Fehler. Im Ziel ist der Rückstand auf 56 Hundertstel angewachsen.
Die schwedischen Fans hoffen auf Sara Hector
von Ralph Steiner
Eine Seiteninfo am Rande, die Schwedin hat noch theoretische Chancen, die kleine Kristallkugel für den Riesenslalom zu holen. Aktuell liegt sie exakt 99 Punkte hinter der Führenden Anna Fenninger.
Nachsalzen
Bevor Mikaela Shiffrin auf die Strecke darf, wird das Rennen kurz unterbrochen. Vermutlich um kurz nach zu salzen, schliesslich sollen alle Fahrerinnen die gleichen Voraussetzungen haben.
Entry Type
Eva-Maria Brem - Schlusszeit
Die Österreicherin stellt mit 1:11,23 eine erste Richtzeit auf. Wie viel diese Wert ist, sehen wir gleich.
Los geht's
Als erste startet Eva-Maria Brem ins Rennen. Sie ist diejenige, welche Anna Fenninger im Kampf um die kleine Kristalkugel noch gefährlich werden könnte.
Perfekte Bedingungen - Vor dem Rennen
4°C, sonnig, kein Wind – perfekte Voraussetzungen für einen Riesenslalom. 51 Tore müssen die Fahrerinnen bis ins Ziel umkurven. Wer schafft das am schnellsten? In wenigen Minuten wissen wir mehr, dann geht es nämlich los.
So schön ist's in Are ... - Vor dem Rennen
... wenn gerade kein Ski-Rennen stattfindet.
Die Schweizerinnen - Vor dem Rennen
Lara Gut und Dominique Gisin benötigen heute beide einen Exploit, wenn sie ganz vorne mitfahren wollen. Gut startet mit der Nummer 10, Gisin zog die 18. Die beiden anderen Schweizerinnen Wendy Holdener und Simone Wild kommen erst etwas später im Rennen. Holdener trägt die Nummer 38, Wild Nummer 47.
Der zweitletzte Riesenslalom - Vor dem Rennen
Die Frauen bestreiten heute in Are ihren zweitletzten Riesenslalom der Saison, bevor es dann nächste Woche in Meribel zum Showdown kommt. Führende in der Riesenslalom-Wertung ist Anna Fenninger. Neben dem Kampf um die kleine Kristallkugel geht es für die Österreicherin auch darum, möglichst viele Punkte für den Gesamtweltcup zu sammeln.
Wetter stimmt, alles bereit - Vor dem Rennen

SRF 2 - HD - Live

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Neuer Ski-Hauptsponsor = neues Dress: Wir hätten da ein paar (total ernst gemeinte) Ideen

Sponsor hin oder her – was uns wirklich interessiert sind die Anzüge, die Beat Feuz, Lara Gut und Co. während dem Rennen tragen werden. Wir präsentieren euch unsere Ideen und sind gespannt auf eure!

Ab der Saison 2022/23 wird Sunrise UPC die Swisscom als langjährigen «Main Partner» ablösen, das gab Swiss-Ski heute bekannt.

Für uns heisst das: Neue Ski-Dress! Hier unsere Vorschläge:

Marco Odermatt präsentiert hier das Modell «UPC Gradient» mit einem Farbverlauf analog zur UPC-Artischocke. So würde unsere Schweizer Skidelegation definitiv nicht nur mit positiven Resultaten auf sich aufmerksam machen.

Slalom-Spezialist Ramon Zenhäusern trägt das Modell «UPC Aerodynamic». Mit einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel