Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ragettlis brutalen Sieges-Run willst du sehen. Garantiert. Auch rückwärts.



Freeski-Haudegen Andri Ragettli ist auf watson ein gern gesehener Gast.

Letztes Wochenende gewann der Ronaldo-Fan in Silvaplana den Slopestyle-Weltcup. Im ersten Lauf lag er noch auf dem elften Platz. Sein zweiter Lauf war aber derart atemberaubend, dass er damit den Sieg einfuhr. Und wir versprechen dir: Das willst du sehen.

Und weil Ragettli so gerne rückwärts fährt, konnten wir nicht widerstehen. Viel Spass!

Ragettlis Run rückwärts

(tog)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die 80er sind zurück – der Super10Kampf 2016

Wenn du nicht wahrhaben willst, dass der Winter vorbei ist

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Beat Feuz vor dem Klassiker in Kitzbühel: «Ich konzentriere mich nicht auf den Sieg»

Die bestechende Serie von Top-10-Klassierungen in der Abfahrt hat noch Bestand – 29 Rennen in Folge sind es aktuell. Doch für Beat Feuz, den besten Abfahrer der letzten drei Jahre, ist der Winter mit einem 3. Platz in drei Rennen vergleichsweise bescheiden angelaufen.

Kein Grund zur Beunruhigung für den Emmentaler. «Dafür bin ich zu lange dabei», sagt er. Seine Rennen kommen erst.

Beat Feuz, wie beschreiben Sie ihre bisherige Saison?Beat Feuz: Es lief sicher nicht so gut wie in den letzten drei …

Artikel lesen
Link zum Artikel