DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Auf der letzten Abfahrt des Winters geben die Ragettlis nochmals alles

07.05.2018, 13:1207.05.2018, 13:25

Während wir draussen schon längst den Frühsommer geniessen und Langlauf-Olympiasieger Dario Cologna bereits wieder auf Schnee für den nächsten Winter trainiert, haben die Freestyler Andri und Gian Ragettli ihre Saison nun auch abgeschlossen. Blöd, dass es auf ihrer letzten Talfahrt nicht mehr überragend viel Schnee hatte. Doch das ist kein Problem für die Bündner, die zeigen, dass sie mit Ski auch Velofahren und «Strassen-Wasserski» fahren können. (ram)

Candide Thovex ist unerreicht:

Sein neustes Werk: «Ski the world».Video: YouTube/Candide Thovex

Hättest du noch alle gewusst? Die Schweizer Medaillengewinner in Pyeongchang

1 / 15
Die Schweizer Medaillengewinner in Pyeongchang
quelle: keystone / jean-christophe bott
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Corsin freut sich unendlich, dass es schön und warm ist

Video: watson/Corsin Manser, Emily Engkent

Unvergessene Wintersport-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Kanada folgt Finnland in den WM-Final – USA und Tschechien spielen um Bronze
Zum dritten Mal in Serie stehen sich am Sonntag in Tampere Finnland und Kanada in einem WM-Final gegenüber. Die Gastgeber bezwingen in den Halbfinals die USA 4:3, die Nordamerikaner gewinnen gegen Tschechien 6:1.

Kanada zeichnete gegen die Tschechen mit drei Toren im Mitteldrittel vom 1:1 (20.) zum 4:1 (31.) für die Vorentscheidung verantwortlich. Dem 2:1 (28.) ging eine dumme Strafe gegen David Pastrnak voraus. Das erste Powerplay der Nordamerikaner in dieser Partie dauerte bloss 16 Sekunden, dann war Adam Lowry erfolgreich. 81 Sekunden später traf Kent Johnson nach einem Abpraller zum 3:1 (29.). Das 4:1 erzielte Matt Barzal – nach 20 Sekunden im zweiten Überzahlspiel der Kanadier.

Zur Story