DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Djokovic gewinnt nach grosser Wende gegen Sinner +++ Jabeur erste arabische Halbfinalistin

05.07.2022, 17:5606.07.2022, 02:47

Djokovic nach 0:2-Rückstand im Halbfinal

Der Titelverteidiger Novak Djokovic zieht mit etwas Mühe in die Halbfinals von Wimbledon ein. Der Serbe liegt gegen Jannik Sinner bereits mit 0:2 im Hintertreffen, ehe er das Blatt sehr überzeugend wendet.

Nach gut dreieinhalb Stunden setzt sich Djokovic mit 5:7, 2:6, 6:3, 6:2, 6:2 doch noch durch. Gegner im Halbfinal am Freitag ist der als Nummer 9 gesetzte Brite Cameron Norrie. Dieser setzte sich ebenfalls in fünf Sätzen gegen den überraschenden Belgier David Goffin (ATP 58) durch.

Steht im Habfinal: Titelverteidiger Novak Djokovic.
Steht im Habfinal: Titelverteidiger Novak Djokovic.Bild: keystone

Zwischenzeitlich wurde Djokovic vom erst 20-jährigen Italiener, der Nummer 13 der Welt, regelrecht an die Wand gespielt. Nach einem nervösen Start und einem 1:4-Rückstand gewann Sinner 12 der folgenden 15 Games. Er konnte das hohe Tempo aber nicht durchziehen, während der zuvor zu passive Djokovic immer mehr die Ballwechsel bestimmte. Der junge Südtiroler lag in den Sätzen 3 bis 5 jeweils schnell mit einem Break hinten.

Eine Niederlage Djokovics wäre eine grosse Überraschung. Er strebt auf dem Rasen von Wimbledon seinen vierten Titel in Folge, seinen siebten insgesamt, an. Seit 2017, als im Viertelfinal gegen Tomas Berdych wegen einer Ellbogen-Verletzung aufgeben musste, ist er im Südwesten Londons ungeschlagen. Mit seinen nun 84 gewonnenen Matches in Wimbledon liegt der Serbe nun gleichauf mit Jimmy Connors. Einzig der diesmal abwesende Rekordsieger Roger Federer (8 Titel, 105 gewonnene Partien) liegt noch vor ihm.

Prominente Zuschauer bei Djokovic gegen Sinner: Herzogin Kate und Prinz William.
Prominente Zuschauer bei Djokovic gegen Sinner: Herzogin Kate und Prinz William.Bild: keystone

Maria steht sensationell im Halbfinal

Die zweifache Mutter und Weltnummer 103 Tatjana Maria steht sensationell im Wimbledon-Halbfinal. Im Duell zweier deutscher Überraschungsfrauen setzte sich die 34-Jährige aus Baden-Württemberg in gut zweieinviertel Stunden 4:6, 6:2, 7:5 gegen Jule Niemeier (WTA 97) durch.

Die Wimbledon-Debütantin Niemeier hatte im dritten Satz noch 4:2 geführt. Maria war 2013 und dann ein zweites Mal im April des letzten Jahres Mutter von Mädchen geworden und gab bereits im Juli 2021 ihr Comeback. In diesem Jahr ist sie mit Turniersiegen auf Sand in Bogota und nun dem Halbfinal-Einzug auf Rasen so erfolgreich wie nie zuvor. Als Vorbereitung auf ihren Match trainiert Maria jeweils am Morgen früh mit ihrer achtjährigen Tochter Charlotte.

Jabeur erste arabische Halbfinalistin

Die Favoritenrolle im ersten Halbfinal der Frauen wird klar sein. Denn Tatjana Maria trifft auf die Weltnummer 2 Ons Jabeur, die letzte im Feld verbliebene Top-Ten-Spielerin.

Die 27-jährige Tunesierin musste im Viertelfinal gegen die Tschechin Marie Bouzkova (WTA 66) zwar ihren ersten Satz abgeben, setzte sich aber letztlich sicher 3:6, 6:1, 6:1 durch. Die Nordafrikanerin steht erstmals - und als erste Araberin - im Halbfinal eines Grand-Slam-Turniers. Auf Rasen hat sie nun inklusive des Turniersieges in Berlin (im Final gegen Belinda Bencic, die aufgeben musste) zehn Partien in Folge gewonnen.

(yam/pre/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die One-Slam-Wonders im Herren-Tennis

1 / 28
Die One-Slam-Wonders im Herren-Tennis
quelle: keystone / justin lane
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Junge will wissen, von wo Roger den Spitznamen «The GOAT» hat

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Brunner/Hüberli direkt im Achtelfinal +++ Unihockey: Rekord-Natispielerin Stella hört auf
Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.
Zur Story