DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07704142 Roger Federer of Switzerland celebrates his win over Matteo Berrettini of Italy in their fourth round match during the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 08 July 2019. EPA/NIC BOTHMA EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES

Zurecht happy: Roger Federer steht in Wimbledon im Viertelfinal. Bild: EPA

Federer makellos zum 99. Sieg in Wimbledon: «Bin in einem guten Groove»

Roger Federer erreicht am Grand-Slam-Turnier in Wimbledon im Eiltempo seinen 17. Viertelfinal. Der Baselbieter setzt sich gegen den Italiener Matteo Berrettini (ATP 20) 6:1, 6:2, 6:2 durch und trifft nun auf Kei Nishikori.



Nach nur 74 Minuten verwertete Federer seinen ersten Matchball mit einem Volley. «Es war ein sehr gutes Spiel von meiner Seite», sagte der Baselbieter. «Ich bin in einem guten Groove.»

Bereits nach 17 Minuten hatte er den ersten Satz gewonnen, und auch in den Durchgängen zwei und drei schaffte Federer jeweils schon früh ein Break. «Ich konnte seinen Aufschlag sehr gut lesen.»

Auch Leo und Lenny freut's.

Berrettini wirkte bei seinem ersten Auftritt auf dem Centre Court des All England Club überfordert und agierte sehr fehlerhaft. Federer spielte mit dem 23-Jährigen Römer phasenweise Katz und Maus, den einzigen Breakball der Partie vergab Berrettini Mitte des dritten Satzes mit einem Rückhand-Slice ins Netz.

Eine Szene, die sinnbildlich für Berrettinis Auftritt ist.

Nicht ganz hundert

Mit seinem 185. Sieg auf Rasen, dem 99. in Wimbledon, egalisierte Federer die Marke von Jimmy Connors und avancierte statistisch zum besten Rasenspieler der Geschichte. Der 20-fache Grand-Slam-Sieger gewann 19 seiner 102 Titel auf Rasen, acht davon in Wimbledon.

epa07704144 Roger Federer of Switzerland (L) at the net with Matteo Berrettini of Italy whom he defeated in their fourth round match during the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 08 July 2019. EPA/NIC BOTHMA EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES

Am Ende konnte Berrettini trotzdem noch lachen. Bild: EPA

Die Chance zum 100. Sieg im All England Club winkt Federer am Mittwoch, wenn er auf Kei Nishikori (ATP 7) trifft. Gegen den Japaner gewann Federer sieben von zehn Partien und das einzige Duell auf Rasen. (ram/sda)

Das war der Liveticker

Liveticker: 08.07.19 Federer – Berrettini

Schicke uns deinen Input
Das sagt der Maestro
«Ich bin sehr zufrieden. Ich habe seinen Service gut lesen und das Spiel kontrollieren können. Das war ein sehr gutes Match von mir.»

«Es ist ein Bonus, wenn man in den letzten Spielen Kraft sparen kann. Klar, Fünfsätzer sind die Spiele, die Spass machen und in Erinnerung bleiben. Aber der Körper dankt es dir, wenn du nur drei Durchgänge brauchst.»
Wer wird der Gegner?
Kei Nishikori und Michail Kukuschkin ermitteln Federers Gegner im Viertelfinal. Der Japaner liegt mit 2:1 Sätzen vorne und führt im vierten Durchgang mit Break mit 3:2.
Entry Type
6:1 6:2 6:2 - Match - Roger Federer
74 Minuten. Incredibile! Da strahlt Roger Federer zurecht. Auch wenn er von Matteo Berrettini nicht gross gefordert wurde, darf er sich über seine Leistung freuen. Sie war trotz schwachem Gegner konzentriert und fast fehlerlos.
Entry Type
6:1 6:2 5:2 - Game - Matteo Berrettini
Das letzte Aufbäumen des Italieners? Nein, natürlich weiss auch er selber, dass alles vorbei ist.
Entry Type
6:1 6:2 5:1 - Game - Roger Federer
Ein weiteres ultrakurzes Federer-Game ist Geschichte und sehr bald wird auch diese Partie beendet sein.
Wie Berrettini heute Federer sieht
epa07704107 Roger Federer of Switzerland serves to Matteo Berrettini of Italy in their fourth round match during the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 08 July 2019. EPA/NIC BOTHMA EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES
Entry Type
6:1 6:2 4:1 - Game - Matteo Berrettini
Berrettini kann auch im dritten Satz die Null vermeiden. Ich habe derweil herausgefunden, welches Federer schnellste Siege an Grand-Slam-Turnieren waren.

54 Minuten: 6:1, 6:2, 6:0 gegen Alejandro Falla, 2004 in Wimbledon.
63 Minuten: 6:1, 6:1, 6:1 gegen Ivo Minar, 2005 an den US Open.
66 Minuten: 6:2, 6:3, 6:2 gegen Christophe Rochus, 2001 in Wimbledon.

Jetzt sind 67 Minuten vorbei, Berrettini schafft es also nicht aufs Podest der Federer-Opfer in dieser Statistik.
Entry Type
6:1 6:2 4:0 - Game - Roger Federer
Huch, was war denn da los? Federer gibt Berrettini die Chance auf ein Rebreak. Der Italiener kann sie aber nicht nutzen.
Entry Type
6:1 6:2 3:0 - Break - Roger Federer
Zweites Break für den Schweizer – und noch keine Stunde ist vorbei. Bei Berrettini ging schon vorher nichts, jetzt geht noch weniger. Falls das physikalisch möglich ist. Ich schaue mal, ob unser Huber noch hier sitzt und mir das erklären kann. Aber bis das in mein Hirn geht, ist die Partie vorbei.
Entry Type
6:1 6:2 2:0 - Game - Roger Federer
Okay, ein Wimbledon-Rekord wird's sicher nicht. 1881 – es kommt mir vor, als wäre es gestern gewesen – schlug William Renshaw im Final John Hartley 6:0, 6:1, 6:1 und das in gerade einmal 36 Minuten.

In der Neuzeit sind die 58 Minuten von Jo-Wilfried Tsonga, der Bernard Tomic 6:2, 6:1, 6:4 schlug, die Bestmarke.
Entry Type
6:1 6:2 1:0 - Break - Roger Federer
Ein lockeres Trainingsmätschli für den 20-fachen Grand-Slam-Sieger. Berrettini kommt aus der Garderobe zurück, aber einen Zaubertrank hat er dort nicht gefunden. Haarsträubende Fehler, die der Italiener fabriziert.

So langsam beginne ich nach dem schnellsten Dreisatz-Sieg Federers zu recherchieren.
Entry Type
6:1 6:2 - Satz - Roger Federer
46 Minuten vorbei. Gegen Nadal wäre das Spiel noch im 1. Satz, gegen Berrettini hat Federer nun schon zwei Sätze gewonnen. Der Italiener verzieht sich in die Kabine, versucht sich neu zu sammeln.
Entry Type
6:1 5:2 - Break - Roger Federer
Bei 40:15 kommt Federer zu zwei weiteren Breakmöglichkeiten. Mit einem verpfuschten Stoppball ins Netz schenkt Berrettini dem Schweizer das nächste Break. Gleich ist auch dieser Satz vorbei.
Entry Type
6:1 4:2 - Game - Roger Federer
«King Roger» lässt nichts anbrennen. Wäre ich Buchmacher, ich würde alle Wetten für Sieg Federer schon auszahlen. Nicht zu erkennen, wie Berrettini das Ding hier noch drehen will.
Entry Type
6:1 3:2 - Game - Matteo Berrettini
Zur Abwechslung mal ein Game, um das Berrettini nicht kämpfen muss. Dank guten Aufschlägen – vor allem seine ersten sind eine Waffe – verkürzt er auf 2:3.
Entry Type
6:1 3:1 - Game - Roger Federer
Die Fernsehbilder zeigen Ehefrau Mirka Federer und einen der beiden Zwillinge. Aber ob es Leo oder Lenny ist? Wenn das nicht mal die SRF-Koryphäen Bürer und Günthard wissen, dann wohl niemand.
epa07690127 Roger Federer's children sit in the box during Federer's first round match against Lloyd Harris of South Africa, at the All England Lawn Tennis Championships in Wimbledon, London, on Tuesday, July 2, 2019.  EPA/PETER KLAUNZER EDITORIAL USE ONLY; NO SALES, NO ARCHIVES
Entry Type
6:1 2:1 - Break - Roger Federer
Mamma mia, Berrettini! Der haut hier gleich reihenweise Bälle «is Gjät use» und lädt Federer so dazu ein, sich das nächste Break zu schnappen. Der Schweizer sagt «mille grazie» und geht mit 2:1 in Führung.
Entry Type
6:1 1:1 - Game - Matteo Berrettini
Bis 30:30 kann der Italiener mal mithalten. Dann knallt ihm Federer ein Ass um die Ohren und macht den entscheidenden Punkt dann nach einem längeren Ballwechsel, den Berrettini mit einem Rückhandfehler abschliesst.
Entry Type
6:1 0:1 - Game - Matteo Berrettini
Eine Federer-Rückhand segelt ins Netz. Ein kleiner Hoffnungsschimmer für Berrettini, dass er nun im 2. Satz vorlegen kann.
Entry Type
6:1 - Satz - Roger Federer
Das war der Federer-Express! Bloss 17 Minuten dauert der 1. Satz, den der Maestro mit einem Ass abschliesst.
Entry Type
5:1 - Break - Roger Federer
Der Italiener spielt fehlerhaft und gibt Federer erneut die Chance, dem Gegner den Aufschlag abzunehmen. Bezeichnend, dass ein Fehler Berrettinis das Game beendet.
Entry Type
4:1 - Game - Roger Federer
Mir gefällt der Blick auf die Anzeigetafeln des Centre Courts ausgezeichnet: Bloss zwölf Minuten sind gespielt und Roger Federer führt bereits mit 4:1. Berrettini wirkt noch etwas eingeschüchtert von der Kulisse und vom grossen Gegner.
Entry Type
3:1 - Break - Roger Federer
Dank einer Vorhand Berrettinis ins Netz macht Federer seinen ersten Punkt beim Aufschlag zum Gegner, es ist jener zum 15:15. Und dann führt der Schweizer nach einem Doppelfehler mit 30:15, schnuppert erstmals am Break.

Noch ein Vorhandfehler des Italieners und Federer kommt zu den ersten zwei Breakmöglichkeiten. Mit einem Smash aus dem Halbfeld nutzt der Schweizer die erste davon.
Entry Type
2:1 - Game - Roger Federer
Und das gleiche noch einmal: Federer erneut zu Null zur 2:1-Führung.
Entry Type
1:1 - Game - Matteo Berrettini
Der Italiener zeigt sich bereit und keine Spur von Nervosität. Auch er gewinnt sein erstes Servicegame ohne einen Punkt des Gegners.
Entry Type
1:0 - Game - Roger Federer
Ein Game zu Null – Auftakt nach Mass.
Entry Type
15:0 - Erster Aufschlag des Spiels - Roger Federer
Federer beginnt die Partie als Aufschläger.
Wer ist Matteo Berrettini?
Der Italiener ist 23 Jahre alt und mit 1,96 m ein Hüne. Der Römer gewann bislang drei ATP-Turniere, sein erstes im letzten Sommer in Gstaad und zuletzt auf Rasen in Stuttgart. Aktuell ist Berrettini die Nummer 20 der Welt.
Italy's Matteo Berrettini celebrates after winning a point against Argentina's Diego Schwartzman in a Men's singles match during day six of the Wimbledon Tennis Championships in London, Saturday, July 6, 2019. (AP Photo/Kirsty Wigglesworth)
Die Spieler sind auf dem Platz
Sie wärmen sich nun noch ein wenig auf, bevor es dann wohl um etwa 19 Uhr los geht.
Nadal sehr sicher
Der mögliche Halbfinal-Gegner ist in Form: Rafael Nadal musste gegen Joao Sousa wie schon in der Runde zuvor gegen Jo-Wilfried Tsonga nicht einen Breakball abwehren.

Im Viertelfinal würde Federer zuvor auf Kei Nishikori oder Michail Kukuschkin treffen. Der Japaner hat den 1. Satz mit 6:3 gewonnen, im 2. Satz steht's 3:3.
Endlich klappt es gegen Federer für Berrettini
Mateo Berrettini stand in dieser Saison schon zwei Mal kurz vor einem Duell mit Roger Federer. Zwei Mal blieb er ein Spiel vor dem erhofften Spiel hängen. In Roland Garros scheiterte er in der 2. Runde am Norweger Casper Ruud. In Halle vor wenigen Wochen verliert der Italiener im Halbfinal gegen David Goffin.

Und beinahe hätte der 23-Jährige seinen Traum noch einmal verpasst. Gegen Diego Schwarzmann wehrte Berrettini Matchbälle ab und gewann das Spiel am Ende in fünf Sätzen.
Italy's Matteo Berrettini falls to the ground as he celebrates after beating Argentina's Diego Schwartzman in a Men's singles match during day six of the Wimbledon Tennis Championships in London, Saturday, July 6, 2019. (AP Photo/Kirsty Wigglesworth)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Influencer mit Fake Follower und Ärger für de Roger Federer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Roger Federer baut sein Marken-Imperium aus – und lässt ein neues Logo schützen

Seit Januar hat Roger Federer keinen Ernstkampf mehr bestritten. Recherchen von CH Media zeigen: Der Tennisspieler hat die Zeit genutzt, um sein Geschäftsimperium zu erweitern. Besonders Auffällig: ein neues, bisher unbekanntes Markenlogo.

Anfang Dezember verkündete Roger Federer die frohe Kunde für seinen Anhang. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft stehen wieder mit seinem ikonischen RF-Logo bedruckte Kappen zum Verkauf – und das gleich in acht verschiedenen Farben. Erst im Februar hatten Federer und sein früherer Ausrüster Nike sich nach zwei Jahren Tauziehen einigen können. Die Rechte wurden von Nike auf die Tenro AG übertragen, unter deren Dach Federer seine kommerziellen Aktivitäten zusammenfasst.

Im Sommer präsentierte der …

Artikel lesen
Link zum Artikel