Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trotz Startfurioso verliert Warwinka gegen Murray klar – seine Saison ist zu Ende



SRF 2 - HD - Live

Liveticker: 18.11.16: Wawrinka – Murray

Schicke uns deinen Input
PRE
Die Freude eines Fans!
Aus der Traum vom Masters-Sieg für Stan Wawrinka! Der Schweizer scheidet bei der vierten Teilnahme hintereinander an den ATP World Tour Finals erstmals nach der Vorrunde aus. Eine halbe Stunde lang hielt Wawrinka Kurs. Er spielte am Anfang unheimlich gut. Den 10'000 Fans in der Londoner Arena, die grösstenteils ihrem Andy Murray die Daumen drückten, stockte der Atem. 22 Winner spielte er im ersten Satz, doch dann Riss der Faden komplett und der Schotte spielte wie eine Nummer 1 eben spielt: Bärenstark!

Innerhalb von vier Aufschlagspielen kassierte Wawrinka drei Breaks. Beim Stand von 4:6, 0:4 war mehr als eine Vorentscheidung gefallen. Freude an «Stan the Man» hatte bestenfalls noch der Fan in der ersten Reihe, der vom Schweizer ein Racket geschenkt bekam – aber erst, nachdem Wawrinka dieses in zwei Teile zerlegt hatte.
Britain Tennis - Barclays ATP World Tour Finals - O2 Arena, London - 18/11/16 Great Britain's Andy Murray and Switzerland's Stanislas Wawrinka after their round robin match  Action Images via Reuters / Tony O'Brien Livepic EDITORIAL USE ONLY.
Aus der Traum, neuer Traum!
Die Statistiken zum Spiel
Entry Type
4:6 2:6 - Matchball
Das war's! Wawrinka beendet die Partie mit einem Vorhand-Fehler. Der Romand scheidet somit aus, Kei Nishikori und Andy Murray stehen im Halbfinal. Für Stan ist die Saison damit zu Ende und Murray ist im Rennen um die Nummer-1-Position wieder dabei.
Entry Type
40:15 - Matchball
Das dritte Ass bringt Murray die ersten beiden Matchbälle.
30:15
Wawrinka versucht noch einmal alles, bietet Murray paroli, doch am Ende macht doch er wieder den Fehler.
15:15
Mit neuem Schläger punktet der Schotte wieder.
0:15
Bei Murray reisst eine Seite, er kann nur noch slicen und trotzdem macht er fast noch den Punkt. Dann greift er jedoch an und wird von Stan passiert.
Entry Type
4:6 2:5 - Game - Stan Wawrinka
Wawrinka kann noch einmal verkürzen, jetzt serviert Murray aber zum Matchgewinn. Das wird sich die Weltnummer 1 nicht mehr nehmen lassen. Der Schweizer konnte sich bis jetzt lediglich einen Breakball erspielen und das mit gütiger Mithilfe des Briten.
40:15
Diese Vorhand von Murray kratzt die Linie nicht mehr, wie das Hawk-Eye zeigt.
30:15
Für einmal ist auch Murray zu langsam, Wawrinka punktet am Netz.
15:15
Einfach fantastisch, was Murray hier zeigt. Blitzschnell auf den Beinen und dann noch diese Präzision. Er ist momentan der beste Spieler der Welt.
15:0
Service-Winner von Wawrinka.
Entry Type
4:6 1:5 - Game - Andy Murray
Murray kommt ohne Mühe zum 5:1, bei Wawrinka ist die Luft draussen. Er weiss einfach nicht, wie er gegen diesen Murray punkten soll. Das Risiko, das zu Beginn der Partie noch belohnt wurde, ist jetzt zu viel des Guten.
40:15
Murray serviert einen zweiten Doppelfehler.
40:0
Und dann folgt der nächste Return-Fehler beim Romand.
30:0
Auch diese Rückhand ist zu lang.
15:0
Wawrinkas Block-Return landet hinter der Grundlinie.
Entry Type
4:6 1:4 - Game - Stan Wawrinka
Wawrinka holt sich das erste Game im zweiten Satz. Jetzt muss aber endlich das Break her ...
40:15
Stan kommt hier aber nicht mehr in Bedrängnis.
30:15
Murray punktet dank sattem Return.
30:0
Jetzt streut Murray auch wieder den einen oder anderen Fehler ein, leider zum falschen Zeitpunkt.
Nachtrag: Die zwei zerstörten Rackets von Stan

Entry Type
4:6 0:4 - Game - Andy Murray
Murray lässt sich nicht beirren und bringt das Game nach abgewehrtem Breakball nach Hause. Sehr souverän, wie die Nummer 1 hier auftritt.
Vorteil Murray
Wieder ein Return-Fehler von Stan, diesmal war der Aufschlag von Murray aber auch stark.
Einstand
Wawrinkas Return ist zu lang. Ärgerlich!
Entry Type
30:40 - Breakball
Da ist doch noch die Breakmöglichkeit! Trotz schwachem Volley punktet Stan am Netz.
30:30
Da liegen die Breakbälle für Stan bereit, dann verzieht er den Vorhand-Volley.
15:30
Und dann wieder so ein Fehler, gopf!
0:30
Am besten, wenn er schon abgeschrieben wurde? Wawrinka punktet am Netz und macht Druck auf Murray.
0:15
Wawrinka punktet dank einem vermeidbaren Fehler von Murray.
Entry Type
4:6 0:3 - Break - Andy Murray
Murray holt sich das zweite Break in diesem Satz am Netz! Diesmal ist er am Drücker und schliesst den Punkt mit einem herrlichen Vorhand-Volley ab. Das dürfte es dann definitiv gewesen sein. Wawrinka zerlegt gleich zwei Rackets!
Entry Type
30:40 - Breakball
Der nächste Breakball für Murray: Wieder wartet er einfach nur ab, bis Wawrinka den Fehler macht.
30:30
Murray spielt aus der Defensive einen Lob, trifft aber den Videowürfel in der Mitte des Stadions.
15:30
Wawrinka versucht es mit Serve-and-Volley, doch der Volley landet im Aus.
15:15
Zum zweiten Mal in Serie trifft Murray die Netzkante, diesmal kann Wawrinka nichts mehr ausrichten.
15:0
Murrays Rückhand bleibt an der Netzkante hängen.
Entry Type
4:6 0:2 - Game - Andy Murray
Murray bringt seinen Service doch noch durch. Am Ende ist es Wawrinka wieder, der den Fehler macht. So wird das heute definitiv nichts mehr.
Vorteil Murray
Wawrinka dominiert, Murray spielt alles zurück, Stan macht den Fehler. Immer das gleiche Muster.
Einstand
Mit einem Raketen-Aufschlag wehrt Murray den Breakball aber ab.
Entry Type
30:40 - Breakball
Mit einem Doppelfehler schenkt Murray dem Schweizer den ersten Breakball.
30:30
Wawrinka hängt sich nochmals rein. Jetzt gleich das Re-Break, das wär's natürlich.
30:15
Murray punktet nach dem Aufschlag mit der Vorhand.
15:15
Endlich streut auch der Schotte mal wieder einen Fehler ein.
15:0
Murray gibt klar den Ton an, viel Hoffnung gibt's gerade nicht mehr.
Entry Type
4:6 0:1 - Break - Andy Murray
Da ist das Break zu Beginn des zweiten Satzes! Jetzt wird's ganz schwer für Stan.
Entry Type
15:40 - Break - Andy Murray
Den ersten kann Wawrinka abwehren.
Entry Type
0:40 - Breakball
Huch, jetzt geht's ganz schnell. Drei Breakbälle schon wieder für Murray.
0:30
Murray einfach pfeilschnell auf den Beinen, aber die Aufschläge von Stan haben einfach nicht mehr den Druck, den es benötigt, um hier noch mithalten zu können.
0:15
Wawrinka schon wieder leicht unter Druck.
Entry Type
4:6 0:0 - Satz - Andy Murray
Murray holt sich den ersten Satz und steht somit im Halbfinal! Wawrinka kann diesen aus eigener Kraft nicht mehr erreichen. Er braucht jetzt Schützenhilfe von Marin Cilic, der Kei Nishikori am Abend schlagen muss. Aber das war auch ein unglaublicher Satz: 22 Winner und trotzdem dominiert Murray am Ende nach Belieben. Das liegt vor allem an Wawrinkas Aufschlag, der immer schwächer wurde, und seinem mässigen Return.
Entry Type
40:15 - Satzball
Das erste Ass bringt Murray den vierten Satzball.
30:15
Murray punktet nach Wawrinkas zu schwachem Return.
15:15
Wawrinka macht Druck und zwingt Murray in die Defensive. Dieser bringt aber alles zurück und dann macht Stan wieder den Fehler. Schade!
0:15
Wawrinka mit einem der seltenen Punkte bei Aufschlag Murray.
Entry Type
4:5 - Game - Stan Wawrinka
Murray greift den Aufschlag von Wawrinka an, doch dessen Rückhand hält Stand. Der Schweizer verkürzt noch einmal, aber jetzt kann der Schotte zum Satzgewinn aufschlagen.
Vorteil Wawrinka
Die Slice-Rückhand von Murray landet im Netz.
Einstand
Aber schon ist Murray wieder Offensive und zwingt Wawrinka zu einem Lob, der allerdings klar im Aus landet.
Vorteil Wawrinka
So, jetzt kann Stan endlich mal wieder vorlegen.
Einstand
Wawrinka punktet erneut am Netz, auch der dritte Satzball ist abgewehrt. Yes!!!
Entry Type
Vorteil Murray - Satzball
Wawrinkas Aufschlag zu harmlos, Murray holt sich mit der Rückhand den dritten Satzball.
Einstand
Wawrinka wehrt den zweiten Satzball am Netz ab.
Entry Type
Vorteil Murray - Satzball
Der Schotte diktiert auch diesen Punkt. Mit 21 Siegen im Rücken wächst sein Selbstvertrauen von Minute zu Minute.
Einstand
Die Challenge beweist: Murrays Vorhand im Aus. Glück für Stan!
Entry Type
30:40 - Satzball
Murray beschleunigt aus dem Nichts und holt sich so seinen ersten Matchball. Chum jetzt, Stan!
30:30
Wawrinka bäumt sich nochmals auf.
15:30
Murray spielt Wawrinka nach allen Regeln der Kunst aus. Plötzlich geht es für Stan zu schnell.
15:15
Endlich bringt sich Wawrinka wieder in eine gute Position, schon ist der nächste Winner da.
0:15
Bei Stan ist jetzt der Wurm drin.
Entry Type
3:5 - Game - Andy Murray
Murray bringt seinen Aufschlag zu null durch. Der Schotte spielt nun aber auch bärenstark, während sich bei Wawrinka immer mehr Fehler einschleichen.
40:0
Und schon liegt Murray wieder klar vorne.
30:0
Murray macht mit dem Break im Rücken sofort Druck. Stan will dagegenhalten und macht den Fehler.
15:0
Service-Winner der Weltnummer 1.
Entry Type
3:4 - Break - Andy Murray
Murray macht das Break gleich im ersten Anlauf! Wawrinka könnte den Schotten eigentlich passieren, doch dieser passt am Netz auf und bringt Stan so in die Bedrouille.
Entry Type
Vorteil Murray - Breakball
Da ist der erste Breakball der Partie! Wawrinka macht eigentlich alles richtig, doch dann landet seine Rückhand hinter der Grundlinie.
Einstand
Wawrinka riskiert etwas gar viel, wieder ein Fehler mit der Vorhand.
Vorteil Wawrinka
Murray eigentlich auf dem Posten, doch Wawrinkas Vorhand sitzt. Stark gemacht!
Einstand
Murrays Return landet genau auf der Linie und Wawrinka macht den Fehler.
40:30
Ein einfacher Fehler von Murray mit der Rückhand. Schwein gehabt!
30:30
Wieder ein Fehler von Stan. Jetzt könnte es eng werden.
30:15
Wawrinka punktet mit dem Ausgleich.
15:15
Diese Vorhand landet von Wawrinka landet im Netz.
15:0
Sechstes Ass von Wawrinka.
Entry Type
3:3 - Game - Andy Murray
Murray kommt wieder mehr oder weniger locker zum Ausgleich. Eigentlich müsste für Stan ja mehr herausschauen, so wie er momentan heiss läuft.
40:30
Mit einem Volley in extremis verhindert Murray den ersten Breakball der Partie.
30:30
Wow, schon wieder einer dieser unfassbaren Winner von Wawrinka.
30:15
Murray trifft die Linie gleich mehrfach, dann verliert Wawrinka die Geduld und verzieht die Rückhand.
15:15
Wawrinka lässt sich beim Return weit zurückfallen, doch diesmal macht Murray den vermeidbaren Fehler.
15:0
Die Netzkante auf der Seite von Murray, der die Vorhand danach nur noch ins Feld legen muss.
Entry Type
3:2 - Game - Stan Wawrinka
Mit seinem fünften Ass serviert Wawrinka das Game nach Hause. So kann es weitergehen, jetzt muss er Murray beim Return etwas mehr unter Druck setzen, dann kommt's gut.
40:30
Diesen Punkt muss Stan machen. Erst ist der Smash zu lasch, dann landet wieder der Vorhand-Volley im Aus.
40:15
Wawrinka patzt mit der Vorhand.
40:0
Wawrinka beschleunigt mit der Vorhand, Murray kommt zu spät.
30:0
Auch der Smash sitzt. Winner Nummer 14.
15:0
Der nächste Winner von Wawrinka, mal wieder mit der Vorhand.
Entry Type
2:2 - Game - Andy Murray
Zu null holt sich Murray dieses Game. Wawrinka streut neben seinen Winnern einfach zu viele Fehler ein. So wird es knapp, denn der Schotte spielt praktisch fehlerlos.
40:0
Murray marschiert hier scheinbar locker zum Ausgleich durch.
15:0
Der Vorhand-Return von Wawrinka ist zu harmlos.
Entry Type
2:1 - Game - Stan Wawrinka
Und gleich noch ein Ass. Fantastisch, wie Wawrinka hier auftritt. Auch wenn sich im letzten Aufschlagspiel der eine oder andere Fehler eingeschlichen hat, wirkt der Romand heute bärenstark.
Vorteil Wawrinka
Das dritte Ass von Stan.
Einstand
Doch dann folgt der erste Doppelfehler.
Vorteil Wawrinka
Der Romand schlägt Murray eine Vorhand longline um die Ohren.
Einstand
Wawrinka schickt Murray auf die Reise, doch dieser befreit sich genial aus der Defensive und punktet dann am Netz.
Vorteil Wawrinka
Mit einem Ass macht Wawrinka alles wieder gut.
40:40
Und gleich noch ein Fehler. Murrays Beharrlichkeit zahlt sich aus.
40:30
Wawrinka nach dem Aufschlag wieder gleich am Netz, doch er patzt beim Vorhand-Volley.
40:15
Diese Rückhand war dann doch zu viel des Guten, sie bleibt im Netz hängen.
40:0
Die Wawrinka-Show geht mit einem Vorhand-Winner weiter.
30:0
Und jetzt punktet Stan auch noch mit Serve-and-Volley. Da passt vieles derzeit.
15:0
Das erste Ass von Wawrinka.
Entry Type
1:1 - Game - Andy Murray
Murray sucht öfters den Weg ans Netz. Bis jetzt mit Erfolg: So kann er Wawrinka etwas den Wind aus den Segeln nehmen.
40:30
Wieder kann Murray nach dem Aufschlag Druck machen.
30:30
Wawrinkas Return etwas gar kurz, das nutzt Murray gnadenlos aus.
15:30
Wow! Wawrinka punktet mit einer Hammer-Vorhand. Er dominiert Murray bis jetzt klar.
15:15
Der erste längere Ballwechsel geht an Wawrinka, weil Murrays Vorhand hinter der Grundlinie landet. Der Schotte hadert bereits mit sich selbst.
15:0
Der Rückhand-Volley von Murray ist eigentlich gar nichts, aber Wawrinkas Passierball landet dann doch deutlich im Aus.
Entry Type
1:0 - Game - Stan Wawrinka
Und dann nach ein Vorhand-Winner hinterher. Wawrinka geht hier ohne Punktverlust in Führung. Beeindruckend!
40:0
Dritter Punkt, dritter Winner. Wieder mit der Rückhand.
30:0
Murray greift an, wird am Netz aber von Wawrinka passiert.
15:0
Das fängt gut an: Aufschlag und dann die Rückhand. Sehr schön!
Entry Type
Los geht's! - Erster Aufschlag des Spiels - Stan Wawrinka
Die Partie hat begonnen. Allez Stan! Diesen hier wollen wir auch heute wieder sehen:
Britain Tennis - Barclays ATP World Tour Finals - O2 Arena, London - 16/11/16 Switzerland's Stanislas Wawrinka celebrates winning the first set during his round robin match with Croatia's Marin Cilic Reuters / Toby Melville Livepic EDITORIAL USE ONLY.
Der erste Erfolg
Wawrinka hat den Münzwurf gewonnen und wird zuerst servieren. Nach dem Einspielen kann es losgehen.
Murray und Wawrinka sind da!
Die beiden Kontrahenten haben den Court in der O2-Arena betreten. Bei Murray war es beim Einlauf ein bisschen lauter als beim Schweizer.
Murrays böse Erinnerungen
Vor einem Jahr war die Situation vor dem letzten Gruppenspiel verblüffend ähnlich: Wawrinka brauchte nach einer klaren Niederlage gegen Rafael Nadal und einem Zweisatzsieg gegen David Ferrer im letzten Gruppenspiel gegen Andy Murray einen Sieg mit 2:0 Sätzen. Der Romand siegte 7:6, 6:4 und zog in den Halbfinal ein, den er einen Tag später gegen Roger Federer klar verlor.
LONDON, ENGLAND - NOVEMBER 20:  The defeated  Andy Murray of Great Britain shakes hands with Stan Wawrinka of Switzerland following the men's singles match on day six of the Barclays ATP World Tour Finals at the O2 Arena on November 20, 2015 in London, England.  (Photo by Julian Finney/Getty Images)
Kampf um die Nummer 1
Djokovic hat dank seinen drei Gruppensiegen bereits 600 ATP-Punkte gesammelt, Murray dagegen erst 400. Schlägt Wawrinka den Schotten in zwei Sätzen, scheidet dieser aus, falls Nishikori danach Cilic bezwingt. Dann wäre Djokovic am Montag wieder die Nummer 1. Auch sonst stehen seine Chancen auf den Tennisthron gut. Weil Murray vom letztjährigen Davis-Cup-Final noch 275 Punkte aus der Wertung fallen, müsste dieser die World Tour Finals gewinnen, falls Djokovic in den Final kommt. Sonst steht der Serbe am Ende wieder ganz oben.

Die aktuelle Weltrangliste:
Wawrinka kommt in die Halbfinals, wenn ... - Vor dem Spiel
... er Murray mit 2:0 Sätzen schlägt.

... er Murray mit 2:1 Sätzen schlägt und Cilic um 21 Uhr gegen Nishikori gewinnt.

Der Zwisschenstand:
Letzte Chance für Wawrinka - Vor dem Spiel
Stan Wawrinka spielt heute ab 15 Uhr am Masters in London um den Einzug in die Halbfinals. Gegen den Weltranglisten-Ersten benötigt der Waadtländer einen Sieg, am besten einen in zwei Sätzen. Hier gibt es die ausführliche Vorschau!

Alle Turniersiege von Stan Wawrinka

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schwieriges Los für Bencic und Wawrinka – was du zum Australian Open wissen musst

Am 8. Februar startet mit dem Australian Open das erste Tennis-Highlight der Saison. Im Gegensatz zu anderen Sportevents sind in Melbourne auch Zuschauer mit von der Partie. Wir beantworten die wichtigsten Fragen vor dem Turnierstart.

Das Australian Open wurde wegen der Coronavirus-Pandemie und den deshalb stark verschärften Einreisebedingungen in Australien um drei Wochen nach hinten verschoben. Das Turnier beginnt am Montag, 8. Februar und dauert zwei Wochen. Das Endspiel der Herren findet am Sonntag, 21. Februar statt, jenes der Damen einen Tag früher.

Die Zeitverschiebung von der Schweiz nach Melbourne beträgt zehn Stunden. Los geht der Spielbetrieb also jeweils um 1 Uhr in der Nacht Schweizer Zeit. So sieht der Spielplan …

Artikel lesen
Link zum Artikel