DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Australian Open, 7. Tag 
MÄNNER:
Carreno Busta – Cilic 7:6, 3:6, 6:7, 6:7
Nadal – Schwartzman 6:3, 6:7, 6:3, 6:3
Edmund – Seppi 6:7, 7:5, 6:2, 6:3
Dimitrov – Kyrgios 7:6, 7:6, 4:6, 7:6
FRAUEN: 
Rybarikova – Wozniacki 3:6, 0:6
Kontaveit – Suarez Navarro 6:4, 4:6, 6:8
Allertova – Svitolina 3:6, 0:6
Martic – Mertens 6:7, 5:7
Pure Erleichterung: Dimitrov ringt Kyrgios nieder.
Pure Erleichterung: Dimitrov ringt Kyrgios nieder.Bild: AP/AP

Dimitrov bezwingt Kyrgios in einem epischen Kampf – Nadal gibt erstmals einen Satz ab 

Rafael Nadal kassiert am Australian Open in Melbourne seinen ersten Satzverlust des Turniers. Der Spanier ringt nach einem zähen Kampf den Argentinier Diego Schwartzman in vier Sätzen nieder. Grigor Dimitrov setzt sich in einem epischen Kampf gegen Nick Kyrgios durch.
21.01.2018, 13:4021.01.2018, 14:56

Nach 3:51 Stunden verwertete Rafael Nadal mit einem Rückhandwinner seinen dritten Matchball und beendete bei schwülen Bedingungen eine unterhaltsame und phasenweise hochklassige Partie, zu der der Aussenseiter Diego Schwartzman (ATP 26) viel beigetragen hatte. Der 25-jährige US-Open-Viertelfinalist lieferte der Weltnummer 1 einen heroischen Kampf.

Nadal wankte, fiel aber nicht. Ihm unterliefen mehr Fehler als gewohnt; für einmal wirkte er nicht unantastbar. Doch im Gegensatz zu Schwartzman nützte der Vorjahresfinalist seine Chancen besser. Während der Spanier sieben seiner Breakchancen verwertete, gelangen Schwartzman bei gleich vielen Chancen (18) nur drei Servicedurchbrüche.

Dank dem Sieg ist klar, dass Nadal unabhängig vom Ausgang des Turniers die Nummer 1 der Weltrangliste bleiben wird. In den Viertelfinals trifft er auf Marin Cilic, gegen den er fünf von sechs Begegnungen gewann. Der Kroate siegte gegen den Spanier Pablo Carreño Busta 6:7 (2:7), 6:3, 7:6 (7:0), 7:6 (7:3) und kam zu seinem 100. Sieg auf Stufe Grand Slam. Mit seiner elften Viertelfinal-Qualifikation an einem Major-Turnier zog Cilic mit Goran Ivanisevic gleich.

Dimitrovs Episches Battle

Ebenfalls den Einzug in die Viertelfinals in der oberen Tableauhälfte schafften Grigor Dimitrov und Kyle Edmund. Die Weltnummer 3 Dimitrov eliminierte den australischen Hoffnungsträger Nick Kyrgios in einem packenden, knapp dreieinhalb Stunden dauernden Thriller in der Night-Session mit 7:6 (7:3), 7:6 (7:4), 4:6, 7:6 (7:4).

36 Asse reichten Kyrgios nicht, um den letztjährigen Halbfinalisten in die Knie zu zwingen. Dimitrov, der in den ersten drei Partien Mühe bekundet hatte, zeigte eine starke Leistung. Einzig, als er bei 5:3 im vierten Satz zum Sieg servierte, wurde er kurz nervös und kassierte prompt das Rebreak.

Dimitrovs nächster Gegner ist der Brite Kyle Edmund (ATP 49), der erstmals einen Viertelfinal an einem Grand-Slam-Turnier erreichte. Der 23-jährige in Südafrika geborene und auf den Bahamas wohnhafte Edmund gewann das Duell der Aussenseiter gegen den Südtiroler Andreas Seppi 6:7 (4:7), 7:5, 6:2, 6:3. (abu/sda)

Liveticker: Tagesticker Australian Open 21. Januar

Schicke uns deinen Input
avatar
Svitolina bekundet keine Mühe
Elina Svitolina gewinnt das letzte Spiel des heutigen Tages am Australian Open. Die Ukrainerin schlägt die Tschechin Denisa Allertova locker mit 6:3 und 6:0. Im Viertelfinal trifft die Nummer 4 auf die Belgierin Elise Mertens.
Dimitrov zollt Kyrgios seinen Respekt

Das ist der Matchball

Sieg Dimitrov!
WOW! Mit einem wahnsinnigen Passierball sichert sich Dimitrov den Einzug in den Viertelfinal. Das war eine sackstarke Leistung. Und am Netz äusserst tolle und faire Szenen zwischen den beiden Akteuren.
Tiebreak – 6:4 Dimitrov
Guter Aufschlag Kyrgios.
Tiebreak – 6:3 Dimitrov
Das sind drei Matchbälle für den Bulgaren. Kann er sie nutzen?
Tiebreak – 4:3 Dimitrov
Der Bulgare verteidigt sich unglaublich gut und holt das wichtige Minibreak.
Tiebreak – 3:3
Was die beiden hier zeigen ist absolute Weltklasse. Es geht mit einem 3:3 zum ersten Seitenwechsel. Kyrgios schlägt auf.
Das Tiebreak ist perfekt
Es kommt zum Tiebreak. Die Statistik spricht für Dimitrov. Der Bulgare hat bislang vier Tiebreaks gegen Kyrgios gespielt und er hat sie alle gewonnen.
35 Asse hat Kyrgios bereits geschlagen!

Dimitrov legt vor
Aber auch der Bulgare kann sein nächstes Aufschlagspiel halten. 6:5 für den «Baby Federer». Kommt es hier zum Tiebreak?
Kyrgios gleicht aus
Der Australier macht das 5:5 im vierten Satz perfekt. Sein Aufschlag ist eine absolute Waffe.
Rebreak Kyrgios
Da wirst du verrückt! Kyrgios gelingt das sofortige Rebreak. Bei Dimitrov flattern die Nerven, er baut auch einen Doppelfehler ein. Am Ende holt sich der Australier das Game mit einem Rückhand-Winner.
Break Dimitrov
Das gibt's doch nicht. Kyrgios hat Mühe in seinem Aufschlagspiel, ist aber gerade dabei, es mit dem Aufschlag zu richten. Den letzten Breakball von Dimitrov hat der Australier beinahe schon abgewehrt, als er unverständlicherweise einen einfachen Smash ins Netz haut. Dimitrov serviert zum Matchgewinn!
Kyrgios gewinnt nun eigentlich unmögliche Punkte

Es ist noch nicht vorbei
Nick Kyrgios holt sich den dritten Satz. Es gibt noch eine Menge Tennis zu sehen heute!
Kyrgios breakt Dimitrov
Ist das der Start des Comebacks?
Satz Dimitrov
Auch der zweite Durchgang geht an Dimitrov. Kyrgios bei Satzball mit einem Hammer-Return, doch die nächste Rückhand landet dann irgendwo. So geht's natürlich nicht. Der Bulgare spielt weiterhin konstant.
Rebreak Kyrgios
Dimitrov zeigt Nerven und macht einige Fehler mehr. Kyrgios nützt die Gelegenheit und markiert das Rebreak. Alles wieder ausgeglichen in diesem zweiten Satz.
Dimitrov schafft das Break
Im zweiten Durchgang ist es erneut der Bulgare, der seinem Gegner den Aufschlag abnehmen kann. Auch Kyrgios' zweiter Tweener kommt nicht durch.
Kyrgios ist unzufrieden

Dimitrov geht in Führung
Der Bulgare spielt insgesamt etwas konstanter. Den ersten Satz holt er sich im Tiebreak – durch einen Doppelfehler Kyrgios'.
Kyrgios packt den Tweener aus

Das Spiel zwischen Kyrgios und Dimitrov läuft

Auch Djokovic kann gut mit Kindern


Edmund schlägt Seppi
Kyle Edmund steht ebenfalls im Viertelfinal von Melbourne. Der Brite schlägt Andreas Seppi in vier Sätzen mit 6:7, 7:5, 6:2 und 6:3. Es ist für ihn die erste Viertelfinalteilnahme bei einem Grand Slam.
Federer erstmals am Tag im Einsatz
Roger Federer wird am Australian Open in Melbourne erstmals am Tag im Einsatz stehen. Die Achtelfinal-Partie des Titelverteidigers gegen Marton Fucsovics aus Ungarn ist am Montag als dritte Partie in der Rod Laver Arena angesetzt und wird nicht vor 5.00 Uhr Schweizer Zeit beginnen. (abu/sda)
Nadal ist durch!
Nadal hat es geschafft. Der Spanier schlägt Diego Schwartzman in vier Sätzen mit 6:3, 6:7, 6:3 und 6:3. Erstmals wurde der Weltnummer 1 aber alles abverlangt. Der Gegner aus Argentinien spielte äusserst Druckvoll, weshalb Nadal meist reagieren musste und nicht agieren konnte. Im Viertelfinal trifft er auf Marin Cilic.
epa06459888 Rafael Nadal of Spain reacts during his fourth round match against Diego Schwartzman of Argentina at the Australian Open Grand Slam tennis tournament in Melbourne, Australia, 21 January 2018.  EPA/DEAN LEWINS AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT
Bild: EPA/AAP
Jöö-Alarm
Nick Kyrgios wärmt sich mit einem jungen Fan ein.
Nadal schlägt zurück
Der Mallorquiner ist wieder da. Er holt sich den dritten Durchgang im Eiltempo mit 6:3.
Wozniacki locker weiter
Caro Wozniacki steht in der nächsten Runde. Die Dänin läst Magdalena Rybarikova aus der Slowakei gar keine Chance und gewinnt mit 6:3 und 6:0. Wie wohl Wozniacki sich auf dem Feld gefühlt hat, zeigt ihr Tweener.



In den Viertelfinals trifft Wozniacki auf die Spanierin Carla Suarez Navarro (WTA 39). Die ehemalige Nummer 6 der Welt schaffte gegen die Estin Anett Kontaveit nach einem 4:6, 1:4-Rückstand noch die Wende und siegte im dritten Satz 8:6, nachdem Kontaveit beim Stand von 5:4 zum Matchgewinn aufgeschlagen hatte. Suarez Navarro steht zum sechsten Mal an einem Major-Turnier in den Viertelfinals, den Einzug in die Runde der letzten vier hat sie noch nie geschafft.
Spain's Carla Suarez Navarro celebrates after defeating Anett Kontaveit of Estonia in their fourth round match at the Australian Open tennis championships in Melbourne, Australia Sunday, Jan. 21, 2018. (AP Photo/Vincent Thian)
Bild: Vincent Thian/AP/KEYSTONE
Schwartzman gibt Vollgas
Diego Schwartzman startet auch in den dritten Satz stark. Nadal gewinnt zwar sein Aufschlagspiel, jedoch erst nach über sechs Minuten. Der Argentinier holt sich bei eigenem Service das Game hingegen gleich zu null. Es steht 1:1 im dritten Durchgang.
Nadal gibt den ersten Satz ab
Guten Morgen, Sportsfreund! Während du wohl gerade erst aus den Federn geschlüpft bist, herrscht in Melbourne bereits Hochbetrieb. Und da tut sich momentan gerade auch äusserst Interessantes, musste Rafael Nadal doch soeben seinen ersten Satz des Turniers abgeben.
epa06459747 Diego Schwartzman of Argentina reacts during his fourth round match against Rafael Nadal of Spain at the Australian Open Grand Slam tennis tournament in Melbourne, Australia, 21 January 2018.  EPA/MAST IRHAM
Bild: MAST IRHAM/EPA/KEYSTONE
In einer hochstehenden Partie gewinnt der Argentinier Diego Schwartzman den zweiten Durchgang im Tiebreak. Satz 1 ging noch an Nadal. Momentan steht es 6:3, 6:7 aus der Sicht der Weltnummer 1.
Spain's Rafael Nadal makes a forehand return to Argentina's Diego Schwartzman during their fourth round match at the Australian Open tennis championships in Melbourne, Australia Sunday, Jan. 21, 2018. (AP Photo/Dita Alangkara)
Bild: Dita Alangkara/AP/KEYSTONE
Cilic ist durch
Marin Cilic steht im Viertelfinal des Australian Open. Der Kroate gibt gegen Pablo Carreno Busta zwar den ersten Satz ab, kann dann aber aufdrehen. Am Ende schlägt er den Spanier mit 6:7, 6:3, 7:6 und 7:6.

Unvergessene Tennis-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die 10 wertvollsten U23-Spieler pro Position – am häufigsten vertreten ist Leverkusen

Wer sind die wertvollsten Fussballer unter 23 Jahren? Dieser Frage ist das International Centre for Sports Studies (CIES) mit Sitz in Neuenburg nachgegangen und hat Top-10-Listen erstellt für die 6 Positionen Torhüter, Innenverteidiger, Aussenverteidiger, Defensives Mittelfeld, Offensives Mittelfeld und Sturm.

Zur Story